Frage von nrw54321, 26

was heißt das oder was soll das heißen verstehe diesen satz nicht richtig?

Insbesondere für den Regelbetrieb ohne Raumsensor gilt, dass die eingestellten Raumtemperaturen für den Tag (Sollwert Tag) und für die Nacht (Sollwert Nacht) nur mit einer dem Gebäude/der Heizflächenauslegung angepassten Heizkennlinie zufriedenstellend wirksam werden.

Antwort
von realistir, 19

Das ist sinngemäß die übliche Aussage für eine Heizungsanlage die keine Raumfühler besitzt. Die also nicht wirklich wissen bzw messen können wie warm es in dem Raum tatsächlich geworden ist.

Viele Heizanlagen heizen sinngemäß auf Verdacht ;-) Da wird oft nur die Aussentemperatur gemessen und diese soll den Sollwert für die Heizung werden. Da aber ein Heizungshersteller und ein Heizungsmonteur nicht weiß wie gut oder schlecht das Haus, die Wohnung gedämmt ist, also ob viel oder weniger viel geheizt werden muss, haben die Hersteller an der Heizung zwei, bzw drei Einstellknöpfe angebracht, die der Heizungsbauer normalerweise einzustellen hätte.

Dafür müsste der öfter und vor allem auch im Winter kommen und schauen ob die Voreinstellung ab Werk passt. Aber diese Heizungsbauer wollen nicht wegen solchem Kram kommen, die wollen Geld verdienen.

Wenn du nach Heizkennlinie oder Heizungskurve suchst, findest du solche Hinweise.

http://www.heizungsfinder.de/heizung/heizkurve-einstellen

Antwort
von safur, 26

Das Ding misst nicht eigenständig. Es heizt also was Sollwert Tag = 21°C ist. Dies funktioniert natürlich nur wenn der Raum die entsprechende Dämmung usw. hat, da ansonsten die ideale 21 nicht eingehalten werden kann.

So würde ich das verstehen.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten