Frage von Jaiunequestion8, 28

Was heißt Anspruch abwehren bei einer Hausarbeit?

Hallo Leute,

ich habe nur eine kleine formale Frage für meine Hausarbeit im Zivilrecht.

In dem Fall meint X gegen Z, dass er einen Anspruch auf Wertersatz hat.

Z kommt zu mir als Rechtsanwalt und bittet mich um ein Rechtsgutachten und "möchte den Anspruch des X abwehren".

Was genau habe ich da in meiner Hausarbeit zu prüfen? Einfach nur ob ein Anspruch vorliegt? Oder muss ich noch irgendwie Lücken finden um zu argumentieren, wie man ihn abwehren könnte?

Das bereit mir etwas Kopfzerbrechen, weil ich die Aufgabenstellung noch in keiner Klausur hatte.

Danke euch!

Antwort
von karryfarry, 15

Naja die Frage sagt es ja schon Z möchte den Anspruch abwehren.

Dazu muss überhaupt erstmal ein Anspruch gegeben sein. An deiner Stelle würde ich in der Lösungsskizze erstmal schauen ob es einen Anspruch gibt.

Als Obersatz wäre dann z.B. möglich: Fraglich ist, ob überhaupt ein Anspruch von X gegen Z vorliegt.

Das prüfst du dann und wenn einer vorliegt, kannst du dann die Möglichkeiten durchprüfen, damit der ANspruch nicht durchsetzbar ist usw.

Kommentar von Jaiunequestion8 ,

Hab ich soweit und ja es liegt ein Anspruch vor. Also muss ich jetzt noch im Anschluss eine Prüfung machen, wie ich den Anspruch abwehren kann? Weil ich finde nirgendwo einen Grund, warum man den Anspruch abwehren könnte...

Kommentar von karryfarry ,

Ich würde anfangen mit

Fraglich ist ob Z den Anspruch abwehren kann.

Dafür muss ein Anspruch von X gegeben sein. Dann prüfst du den Anspruch.

Ein Anspruch des X liegt somit vor. 

Und dann geht es darum alle realistischen Möglichkeiten zu prüfen, egal ob sie durchgehen oder nicht.

Es ist schwer ohne den kompletten Sachverhalt auf mögliche Abwehrmöglichkeiten zu kommen, aber z.B. Anfechtung, Rücktritt, Unmöglichkeit oder was könnte ich mir vorstellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community