Frage von UiOi14, 87

Was heißen diese Dialektsätze im Hochdeutschen?

Also folgende Zitate von Österreichern 1. Der schaut a weil miad aus 2. Wos hodn der gmocht 3. Foama ins Beisl 4. Der kert so gschlogn.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für deutsch, 59

Da ich bairisch spreche, kann ich das natürlich "übersetzen". ;-))

1. Der schaut aweil miad aus. = Der schaut immer müde aus.
2. Wos hodn der gmocht? = Was hat der denn gemacht? 
3. Foama ins Beisl. = Los, fahren wir ins "Beisl" (in die Kneipe).
4. Der kert so gschlogn. = Der gehört wirklich geschlagen.


Kommentar von Willibergi ,

Mei, die Bayer moi wiada. Mia san oa Nation. ^^

LG Willibergi

Kommentar von adabei ,

Scho, gei?

Antwort
von silberwind58, 60

1 Der schaut müde aus. 2 Was hat der gemacht. 3 Fahren wir ins Beisl,ist ein kleines Lokal. 4 Der gehört geschlagen.

Antwort
von Willibergi, 48

"Der schaut a weil miad aus." > "Der schaut ein wenig müde aus."

"Wos hodn der gmocht?" > "Was hat er denn gemacht?"

"Foama ins Beisl." > "Lass uns ins Beisl fahren."

"Der kert so gschlong." > "Der gehört geschlagen."

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Kommentar von adabei ,

Meinst du nicht, dass das "a weil" im ersten Satz für "immer" stehen soll?

Kommentar von Willibergi ,

"Immer" würde ich als "oawei" schreiben, "a weil" könnte aber tatsächlich auch dafür stehen.

Interpretationssache. ^^

LG Willibergi

Kommentar von adabei ,

Ich würde es im Bairischen auch als "oiwei" ausdrücken. Ich dachte, das "a weil" sei hier einfach eine Sonderform. Der Fragesteller hat es vielleicht auch einfach nur so gehört.
Vielleicht hat es ursprünglich aber auch "a weng miad" geheißen. Wir haben es ja nicht gehört. ;-)

Kommentar von Willibergi ,

Ma woas neda.

Da Bayer red a e manchmoi gor a so undaitlich, woaßt scho? ^^

LG Willibergi 

Kommentar von adabei ,

Ja, nix is g'wiss.

Antwort
von glaubeesnicht, 49

1. Der sieht ein bißchen müde aus

2. Was hat der gemacht

3. Fahren wir ins....

4. Der gehört geschlagen

Kommentar von adabei ,

Das "a weil" im ersten Satz soll sicher "immer" bedeuten.
"ein bisschen, ein wenig" wäre "a weng".

Im Bairischen würden wir für immer hier "oiwei" sagen.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Stimmt!

Kommentar von latricolore ,

OK :-))

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 25

Ich verstehe sie so:

Der schaut ein wenig müde aus.

Was hat denn der gemacht?

Fahren wir ins Wirtshaus/Gasthaus.

Der gehört so geschlagen. - falls es geschlogn heißen soll.

Kommentar von latricolore ,

Korrektur meines ersten Satzes s. @adabei!

Kommentar von adabei ,

Ganz so sicher bin ich mir da jetzt auch nicht mehr. Vielleicht hat der Fragesteller das einfach auch nur ein bisschen falsch verstanden.

"oiwei" = immer
"a weng" = ein wenig

Kommentar von latricolore ,

Na, auf jeden Fall hat er durch dich ja jetzt beide Übersetzungen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community