Frage von DieNummerSieben, 103

Was hatten Erich Honecker und Helmut Kohl mit der DDR zu tun?

Antwort
von Woropa, 33

Honecker war Staatschef in der DDR. Er war Vorsitzender des Staatsrates und Generalsekretär des Zentralkomitees der SED (die führende Partei in der DDR). Helmut Kohl war , zu der Zeit, als es die DDR noch gab, Bundeskanzler in der BRD. 1987 machte Honecker einen Staatsbesuch in der BRD. Da hat er unter anderem auch ein Gespräch mit Helmut Kohl gehabt. Nach der Maueröffnung am 9, November (Honecker war unter dem Druck seiner Genossen schon zurückgetreten) besuchte Helmut Kohl am 19. Dezember 1989 die DDR. Er hat da mit Honeckers Nachfolger Modrow  Gespräche geführt. Im März 1990  gab es die ersten freien Wahlen in der DDR. Kohl unterstützte die Parteien der Allianz für Deutschland, deshalb ist er auf den Wahlkundgebungen der Allianz für Deutschland aufgetreten und hat da eine Rede gehalten.

Antwort
von Flintsch, 82

Honecker war der Generalsekretär der DDR, Helmut Kohl  Bundeskanzler der BRD. Mehr erfährst du über Google.

Kommentar von Xipolis ,

Korrektur: E. Honecker war Generalsekretär des Zentralkomitees der SED.

Kommentar von metalfreak311 ,

Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik. Abkürzungen gehen gar nicht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community