Frage von NightmareLPYT, 48

Was hats mit Mobbern auf sich?

Da sind ja die Typen, die anderen Ärgern und sich damit cool finden... Aber wieso machen sie das? Wurden sie selber geärgert? Denken sie damit sie sind cool? Warum tun sie das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gloriosus, 16

Das hat was mit minderwertigkeitskomplexen zu tun. Indem ein Mobber sein Opfer erniedrigt, fühlt er sich selbst besser. Weshalb diese Person mobben "muss", um sich selbst gut zu fühlen, hängt oft von vielen Punkten ab. Dazu gehören unter Anderem, dass der Mobber (unterbewusst) glaubt, dass er in nichts gut ist (oder tatsächlich nichts kann), Gruppenzwang, usw.
Grüße, Gloriosus

Antwort
von Maimaier, 5

Mobbing gibt es, weil es Konkurrenzdruck gibt. Umso größer der Konkurrenzdruck, umso mehr Mobbing, egal ob Schule, Betrieb, Aussehen usw.

Dieser Kampf erhitzt die Gemüter. Die vermeintlich Schwächsten bekommen am meisten ab, es ist halt einfacher nach unten zu hacken als nach oben. Eine kleine gemeine Minderheit führt das an, die Mehrheit macht nur mit weil sie froh sind nicht selbst zum Opfer zu werden, eine Schreckensherrschaft.

Mobber sind also feige (nach unten oder gegen einzelne, nicht nach oben oder gegen alle). Um so schlechter sie im Vergleich zu anderen sind, umso eher Mobben sie, da es fair schwieriger für sie wird. Mobber sind also eher unterdurchschnittlich. Die Mitläufer-mobber haben geringes Selbstbewustsein, die Anführer-mobber haben kein Mitleid und Gewissen.

Die Opfer sind meist eher überdurchschnittlich gut, aber schlecht vernetzt. Mobbing ist meist nicht die Schuld des Opfers.

Antwort
von lauraxdxo, 6

Meistens tun sie dass aus gruppenzwang, oder weil sie selber leicht verlätzbar und sensibel sind, dass aber n7cht zeigen wollen. Sie fühlen sich stark wenn sie andere nieder machen, ibwohl das mur ein Zeichen ihrer Schwäche ist!

Antwort
von Damenbegluecker, 23

Meistens sind es Leute die große Probleme daheim haben und ihren Frust über ihr eigenes schlechtes Leben dann am anderen versuchen auszulassen. Eigtl musst du Mitleid mit ihnen haben!

Antwort
von 13524, 21

Sie haben meist selbst Angst gemobbt zu werden und sind mit sich selbst nicht zufrieden, deshalb mobben sie andere um sich ihre eigenen Schwächen nicht eingestehen zu müssen und sich besser zu fühlen.

Kommentar von NightmareLPYT ,

Krass das hätte ich nie gedacht o.o

Antwort
von ThomasAral, 6

weil in ihrer welt nur zwei typen menschen gibt -- -täter und opfer.  sind sie keine täter (also mobber) werden sie automatisch zum opfer ... und das wollen sie nicht.

Antwort
von Krabapell, 21

Sie wollen stärke präsentierem sind aber dümmer als eine Spermie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten