Frage von Sossenbinder001, 636

Was hat Sigmund Freuds Instanzenmodell mit Freiheit und Determination zu tun?

Hat jemand eine Idee, wie man da Zusammenhänge finden kann? Vielleicht kann mir jemand, der Ahnung darüber hat, helfen. Ich wäre dafür sehr dankbar.

P.S.: Mit Instanzenmodell ist die Veranschaulichung mit "Ich", "Über-Ich", "Es" usw. gemeint. Jeder der darüber Bescheid weiß, kann damit bestimmt etwas anfangen.

LG Sossenbinder :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 560

Nett erklärt in:

Das ES und das ÜBERICH sind Bereiche der Person, die sie in die Umwelt und Gesellschaft einbinden, sie teilweise determinieren. Das gilt z.B. für das Atmen - drück mal jemanden den Hals zu, wie der nach Luft schnappt und sich wehrt. Das ist keine "freie Entscheidung", das ist eine lebensnotwendige Abwehrreaktion. Beim ÜBERICH hängt es von der Entwicklung der Person ab. Im Kindalter, in großer Abhängigkeit von den Eltern, Schule usw. folgt das Kind eher äußeren Anforderungen. In der Entwicklung zur eigenen Persönlichkeit versucht sich der Mensch von Determinationen zu lösen, sich ihnen gegenüber zumindstest souveräner zu verhalten. Mit zunehmender Lebenserfahrung richtet sich der Mensch ein in einem Mix aus Freiheit und Notwendigkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten