Frage von Dose7, 45

Was hat mein Zahn?

Hallo zusammen. Seit ca. 2 Wochen habe ich täglich und vor allem nachts an einem Zahn starke Zahnschmerzen. Kälteempfindlich ist der Zahn auch. Er wurde bereits wurzelbehandelt. Jetzt war ich beim Zahnnotdienst, weil ich wieder so starke Schmerzen hatte, dass ich ohne Schmerzmittel nicht klarkomme. Es wurde geklopft, dabei habe ich keine Schmerzen verspürt, nur einen leichten Druck. Das Röntgenbild hat nur gezeigt, dass die Wurzelbehandlung sehr gut gemacht wurde, sonst nichts. Dann wurde aufgebohrt und ein Medikament in den Zahn gelegt und dann wieder verschlossen. Das soll meine Beschwerden etwas lindern. Nach drei Wochen muss raus. Aber wenn nichts entdeckt wurde, was hat mein Zahn dann? Ich bin echt verzweifelt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ultraDo, 32

nach meiner letzten Wurzelbehandlung hatte ich 14 tage abartigste Zahnschmerzen!ich konnte nix essen,zähne putzen und sogar trinken war schmerzhaft!
ohne Tabletten ging damals nix!
ich bin zu meinem Zahnarzt und sagte irgendwas ist komisch...

er sagte,der Zahn,bzw die nerven (Wurzel) hat mit dem eingriff zu tun!das ist ja wie ne Art Op...und jede Op ist Schwerstarbeit für den Körper!

kurzum,nach 14 tagen wach ich morgens auf und siehe da,kein Schmerz,kein ziehen und drücken!
alles wieder gut!

ich wünsch dir das die schmerzen schnell vergehen!

Kommentar von Dose7 ,

Die Wurzelbehandlung meines Zahnes ist schon einige Jahre her.

Kommentar von ultraDo ,

dann kann dir nur dein Zahnarzt helfen,alles andere ist raten

Antwort
von martinunfall, 22

greetz,

wurzelkanalbehandlungen haben sehr unterschiedliche aussichten. fängt an von wb fertig, spritze hört auf zu wirken und schmerzen sind weg bis zu ca. 100 re-besuchen (hab ich mal gemacht, der zahn sollte drin bleiben fertig aus).

problem: wenn dein nerv abgestorben war konnte der eiter usw. nicht nach oben rauslaufen weil der zahn oben dicht war - logisch, also ist er nach unten aus der wurzelspitze auf den kieferknochen gesuppt.

und der sch***** kieferknochen ist schlecht durchblutet und wo es schlecht durchblutet ist geht eine entzündung schlecht weg.

notfalls und NUR dann machst du eine wurzelspitzenresektion - bei einem mund-,kiefer-gesichtschirurgen aber bitte. dann sollte das ding endgültig erledigt sein.

jute besserung

der alte sack

Antwort
von Pauli1965, 29

Es soll sogar Zähne geben, die versteckte Nerven haben. Vielleicht hat dein Arzt bei der Behandlung einen nerv übersehen.

Kommentar von Dose7 ,

Aber das wird dann auch nicht auf dem Röntgenbild sichtbar?

Kommentar von Pauli1965 ,

Nicht immer. Hatte auch schon mal so was. beim weiter aufbohren ist er dann aufgetaucht. Ist aber schon Jahre her.

Antwort
von Else53, 8

Hast Du schon mal über ziehen lassen nachgedacht? 

Kommentar von Dose7 ,

Das kommt nicht in Frage.

Antwort
von CallMeSammy, 18

Kann auch sein, dass sich nach der Wurzelbehandlung wieder Druck im Zahn aufgebaut hat, das passiert wenn die Entzündung noch nicht ganz abgeklungen ist.

Kommentar von CallMeSammy ,

Hab gerade gelesen, dass deine Wurzelbehandlung schon länger ist.... ^^

Antwort
von mad80, 15

Hi, ist es an einem Backenzahn?

Kommentar von Dose7 ,

Ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community