Frage von daddysgirl2323, 59

Was hat mein Vater bloß (Dringend, Intensivstation, Urosepsis, Ärzte wissen nicht weiter, nur Antibiose)?

Hallo, ich hoffe Sie können mir vielleicht irgendwie helfen. Und zwar wurde mein Vater gestern mit Fieber und Schmerzen ins Krakenhaus eingeliefert und liegt nun mit einem Herzkatheter und Sauerstoffzufuhr auf der Intensivstation. Er war vor ca einem Monat schon einmal dort und wurde mit der Diagnose "Urosepsis" nach 5 Tagen wieder entlassen. Kurz zur Vorgeschichte: vor etwa einem Jahr zur Winterzeit fing das ganze an. Er hatte Blut uriniert und extreme Schmerzen im Unterbauch. Etwa 3 Monate wurde er mit verschiedenen Atibiotika behandelt. Als es wärmer wurde, ging es ihm wieder gut. Jetzt fing es wieder vor da 2-3 Monaten an, extrem viel Blut im Urin und Schmerzen. Mit seiner Prostata soll alles in Ordnung sein. Sie war wohl nur leicht vergrößert, es bliebe aber kein Resturin in der Blase. Es soll ein Bakterium in seinem Körper sein. Keiner kann genau sagen, was er hat und nun wird wieder eine Antibiose begonnen (ich schätze mit einem Breitbandantibiotikum, da wie gesagt, wieder keiner weiß, was er hat) Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen, oder vielleicht auch einen Urologie Spezialisten im Raum Hannover empfehlen. Vielleicht hat ja einer von euch etwas Ähnliches durchmachen müssen.. Ich bin 23 Jahre alt und ich komme mit dieser Ohnmacht nicht zurecht. Ich muss irgendetwas tun.. Liebe Grüße

Antwort
von Goodnight, 27

So leid es mir tut, wenn die Ärzte nicht weiter kommen, wie sollen wir ohne irgend welche Untersuchungsergebnisse nur ansatzweise beurteilen können was dein Vater haben könnte. Wenn er einen Infekt hat muss man den mit allen Mitteln bekämpfen. 

Rede bitte mit dem Arzt. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community