Frage von officialmelli, 24

Was hat mein Kater an seinen Augen?

Mein kater ist 11 Wochen alt. Er hat seit 2-3 tagen rote Augen die er auch manchmal kratzt (er geht halt mit den pfoten über seine augen) und es ist auch manchmal so grünes schleim an seinen augenwinkeln. Jedoch bin ich gestern zu meinem Tierarzt gegangen weil er dann was 'milchig weissen' in seinem Auge hatte. Der Arzt gab mir Augentropfen.. Ich habe total Angst.. Kann irgendwas schlimmes passieren?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Tirafio, 9

Wenn du es behandelst wird es weggehen. Wenn du nichts machst ist das schlimmste was passieren kann das es chronisch wird.
Mein Kater hatte das auch hin und wieder als er klein war, wenn die kleinen was in die Augen bekommen sind die genauso empfindlich wie wir. Ist sicher Antibiotika was du zur Behandlung bekommen hast?!
wenn mein Kater rote Augen hatte habe ich vorsichtig mit einem zewa das ich mit lauwarmem Wasser feucht gemacht habe von außen nach innen das Auge von außen abgewischt. So wurde es gar nicht erst so schlimm. Das hat irgendwann aufgehört als mein Kater ruhiger wurde (er ist jetzt 15)

Kommentar von officialmelli ,

danke!

Antwort
von Bitterkraut, 18

Offenbar hat er eine Infektion, was hat denn der Arzt gesagt? Wie heißen die Tropfen, bzw. der Wirkstoff? 

Kommentar von officialmelli ,

er Heisst gent-ophtal

Kommentar von Negreira ,

Inhaltsstoff Gentamycin, eines der wirksamsten Mittel gegen eitrigen Augenausfluß bei Tieren.

Das sind antibiotische Augentropfen, die Du bitte streng nach Anweisung des TA anwendest. Dann sollte es in max. einer Woche erledigt sein. 

Wenn noch Schnupfen auftreten sollte, mußt Du wieder hin, damit er dann noch ein Mittel in Tabletten-oder Spritzenform bekommt. Gute Besserung für den Kleinen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, u.a. deshalb wollte ich wissen, wie das Mittel heißt, und rauszukriegen, was der Befund ist.

Antwort
von Lilly11Y, 1

Das wird der Tierarzt dir doch wohl gesagt haben, wenn er dein Tier behandelt hat.

Woher soll hier jemand die Diagnose wissen.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten