Frage von vanessa7135, 64

Was hat mein Hase Endlich?

Hallo ihr ! Mein Hase hat schon mehrere Jahre ein Schnupfen... Ich war schon mit ihm bei zahlreichen Tierärzten er hat sehr viele antibiotokas bekommen (metakam, pencillin usw...) er nießt immer 25-40x hintereinander !:( seine Zähne wurden auch schon geröntgt und da war alles ok ... Er hatte Bakterien und Eier im Ohr die dann aber beseitigt wurden. Manchmal wird es mit dem Schnupfen besser und manchmal schlimmer !:( wir haben entstaubtes Streu (da kommt trotzdem Staub raus), es ist aber keine Allergie gegen Staub weil wir schon vieeeele andere Sachen ausprobiert haben und er trotzdem niest ! Seine Nase ist total verklebt genauso wie sein Fell ! Außerdem kann er nicht so gut atmen :/ er hatte früher oft Durchfall was wir aber mit einem grünen Pulver gemischt mit Wasser beseitigt haben :) er isst und trinkt sehr viel !!! Außerdem ist sein Urin rot-braun-orange

Antwort
von TaddlNudelLiebe, 24

Sag mal ,lebt dein kaninchen alleine ? Das wäre nämlich sehr traurig :(

Antwort
von Dackodil, 20

Der entscheidende Keim beim Kaninchenschnupfen ist Pasteurella multocida. Alles was sonst noch an Bordetellen, Mykoplasmen oder sonstigen Keimen nachgewiesen werden kann, sind Sekundärerreger.

Die Pasteurellen können so ins Gewebe eindringen, daß sie auch eine längere Therapie mit Antibiotika überstehen und immer wieder zu Symptomen führen.

Hat dir keiner der Tierärzte deutlich gesagt, daß dein Kaninchen den Kaninchenschnupfen chronisch hat?

Selbst wenn gleich zu Anfang das volle Programm gefahren worden wäre (vielleicht ist es das ja sogar), mit Abstrich, Antibiogramm usw. hätte es auch chronisch werden können.

Ob der Krankheitsverlauf chronisch ist bzw.  wird, hängt von vielen Faktoren ab: der Widerstandskraft des Kaninchens, der Aggressivität des Erregers, dem Stallklima, Steßpegel des Kaninchens uvam.

Im speziellen Fall deines Kaninchens bleibt nichts anderes übrig, als es immer wieder zu behandeln, wenn es Symptome zeigt.

So traurig es ist, das sagen zu müssen, aber eine Heilung ist nicht mehr möglich.

 Schau mal hier, vor allem bei Prognose. Da steht das auch nochmal. Allerdings so, daß man es leicht übersehen kann, bei Punkt: Prognose:

http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/kaninchenkrankheiten/kaninchensc...




Expertenantwort
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 35

Hallo, 

wurde vor der Antibiotkumgabe ein Antibiogramm erstellt? Das sollte bei jedem Schnupfer-Kaninchen gemacht werden, sonst hantiert man willkürlich mit einem starken Medikament was nicht wirkt. Denn nicht jedes Antibiotikum wirkt gegen jeden Erreger. Wie lange wurde das Antibiotikum verabreicht? Normal sollte neben AB noch ein begleitendes homöopathisches Mittel verabreicht werden. 

Such dir hier den Tierarzt raus, der in deiner Nähe ist und fahr hin: sweetrabbits.de denn leider haben nicht alle Tierärzte genügend Erfahrung, um Kaninchen korrekt zu behandeln. Das benötigt eine Sonderausbildung. 

Lebt das Kaninchen allein? 

Gute Besserung für dein Kaninchen!

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von vanessa7135 ,

Dankeschön ! Nein würde es nicht ... Ich war aber schon bei zahlreichen Tierärzten und habe auch um die 500€ ausgegeben :) es geht nicht um das Geld aber ich mache mir sorgen um ihn :( das Antibiotikum wurde 12 Tage und 6 Tage glaube ich angewendet 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Ohne Antibiogramm kann man ein Kaninchen nicht richtig gegen Schnupfen behandeln. 

Wie bereits gesagt, leider sind nicht alle Tierärzte auf Kaninchen spezialisiert. Drum such dir jetzt einen Richtigen auf der Seite raus und lass dein Kaninchen behandeln. Dann wird das auch was. :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community