Frage von Telomer, 21

Was hat mehr Kohlenhydrate: Haferflocken oder -kleie?

Ich will mich nach und nach mehr lowcarb ernähren. Zum Frühstück will ich aber nicht auf meinen Haferschleim verzichten. Haferflocken mit Wasser aufkochen, Obst und Zimt rein, lecker! Sind in Kleie weniger KH drin, um früh schon ein wenig einzusparen?

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 20

Haferkleie hat (etwas) weniger KH als Haferflocken. Allerdings keineswegs vergleichbar mit z.B. Weizenkleie, die weit überwiegend aus Ballaststoffen besteht.

Kommentar von KearneyZzyzwicz ,

Das ist richtig. In Haferkleie sind weniger Kohlenhydrate enthalten als in Haferflocken. Trotzdem stecken in Haferkleie immer noch sehr viele Kohlenhydrate drin. 

Einen genauen Überblick über die enthaltenen Inhaltsstoffe und Nährwerte kannst du beispielsweise auf http://abnehmtricks-und-abnehmtipps.de/tipps-tricks/haferkleie-geheimtipp-beim-a... erhalten. 

Haferkleie haben gegenüber den Haferflocken auch noch viele andere Vorteile. Zum Beispiel enthalten Haferkleie viel Beta-Glucan. Das ist ein löslicher Ballaststoff, der den Cholesterinspiegel niedrig hält. Somit kann Haferkleie sehr hilfreich sein, wenn man sich cholesterinbewusst ernähren möchte oder sogar muss. 

Des Weiteren macht Haferkleie schnell und lange satt und bewahrt einen somit vor tückischen Heißhungerattacken und ist auch sehr für Low-Carb Ernährung zu empfehlen. Auch ist es reich an Vitaminen und Mineralstoffen und unterstützt eine gesunde Verdauung.

Haferkleie besitzt also eine Menge Vorteile und kann also getrost zum Frühstück verspeist werden, ich tue es zumindest regelmäßig und bin überzeugt davon. ;)

Kommentar von ArchEnema ,

Naja, für Low Carb taugen Haferkleie eigentlich nicht wirklich. Mit 45% Kohlenhydraten (Haferflocken haben 55%)... ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten