Frage von BestOnce, 41

was hat karl dem großen die krönung zum kaiser gebracht?

Antwort
von rr1957, 9

durch die Kaiserkrönung wurde er zum regionalen Stellvertreter des römischen Imperators

In der damaligen Zeit, wo es weder Telefon noch Internet gab, nicht mal schnelle Verkehrsmittel, da war die übliche Regierungsmethode, für jede entferntere Region einen bevollmächtigten Stellvertreter einzusetzen, der dann in dieser Gegend den Titel des Vertretenen führen durfte (und nur dort). Dafür hat die römische Regierung normalerweise nicht irgendwen Fremden hingeschickt, sondern man hat praktisch immer einen schon etablierten lokalen Chef (König) damit beauftragt. Für das Gebiet der Franken hiess das, dass die (byzantinische) Regierung sich den von den Franken gewählten König jeweils angesehen hat, und wenn der einigermassen zuverlässig erschien, dann wurde er zum (örtlichen Stellvertreter des) Imperator gekrönt . Er durfte dann zu Hause ein Diadem tragen wie der Imperator und hatte alle Vollmachten für dieses Gebiet. In anderen Teilen des römischen Reiches galt der Stellvertreter-Titel allerdings nicht - da war dann ein anderer der örtliche Imperator oder Augustus oder Caesar.

Darum ist diese Unterscheidung zwischen Kaiser und König ganz wesentlich:

ein König (Rex) ist jemand, der von seinen Untertanen erwählt wird (meistens strukturiert, d.h. es gibt mehrere Abteilungen von Untertanen mit jeweils eigenen Fürsten, und diese "Kurfürsten" wählen einen von sich zum Anführer und "König")

ein Kaiser (Imperator, Augustus, Caesar) ist ein von der übergeordneten Macht eingesetzter Bevollmächtigter.

Nicht jeder fränkische oder später deutsche König hat es geschafft auch Kaiser zu werden.


Übrigens, auch heute noch gilt es in manchen Ländern (wie z.B. in China) geradezu als Beleidigung, wenn man einen Vizepräsidenten "Vizepräsident" nennt - denn der hat natürlich Anspruch auf den vollen Respekt, der ihm zusteht, und muss als "Präsident" angesprochen werden - grade weil er ja Stellvertreter eines Präsidenten ist, steht ihm die Behandlung als Präsident zu.

Und so war das halt auch mit Karl dem Grossen:  der wäre auch majestätsbeleidigt gewesen, wenn ihn einer seiner Untertanen als Vize-Augustus bezeichnet hätte - so darf ihn höchstens der oströmische Imperator selbst nennen.  ( "Vize" kommt von lateinisch "vicarius" was "Stellvertreter" heisst )


Ach ja:  ein König trägt einen runden Reifen auf dem Kopf, evt. mit Zacken - als Kaiser kommt dann ein Diadem dazu, bzw. ein oder zwei Bügel über den Ring.

Kommentar von rr1957 ,

und Du hattest ja eigentlich gefragt, was es Karl nun gebracht hat:

In Bezug auf die Franken eher nix, da war er ja schon deren König - aber es bracht Anerkennung und Gleichrangigkeit zu dem anderen Regionen des römischen Imperiums, denn da war er nun nicht mehr nur irgendein inoffizieller Frankenhäuptling, sondern der offiziell beauftragte Vertreter des Imperators - ein anderer Regional-Augustus durfte ihm nun nicht mehr so ohne weiteres was wegnehmen.

Kommentar von rr1957 ,

vielleicht auch noch der Hinweis, was es Karl NICHT gebracht hat:

In Rom und Byzanz konnte man Caesar, Augustus oder Imperator sein, und das war eine Rang- und Beförderungsleiter, der Caesar wollte irgendwann dann Augustus und schliesslich Imperator werden, so war die gängige Nachfolgeregelung.  Ein Karl als regionaler "Imperator Augustus Caesar Rex" aber hatte keinerlei Aussichten, in die Zentralregierung aufzusteigen, auch wenn er das wohl gerne gehabt hätte.

So hat z.B. später der deutsche Kaiser Otto II. extra eine Nichte des römischen Imperators (namens Theophanu) geheiratet - erst dadurch wäre der gemeinsame Sohn Kaiser Otto III. zumindest theoretisch für eine Rolle in der römischen Zentrale qualifiziert gewesen (er ist dann aber schon mit 21 Jahren gestorben).


Antwort
von wfwbinder, 20

er war Kaiser von Gottes Gnaden.  und herrschte auch über andere Könige.

Kommentar von rr1957 ,

so - welche denn ?

Antwort
von Wolli1960, 9

Eine Krone auf'm Kopf!

Antwort
von Sebastianadens, 21

Prestige, immerhin war er der Erste nicht Römer mit diesem Titel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten