Frage von smkllr, 184

Was hat es mit The Biggest Loser auf sich?

Beim ersten Wiegen, nehmen manche Kandidaten ja teilweise sagen wir mal 2-9 Kilo pro Woche ab. Wie ist das möglich? Sind die Techniken dort gesund? Liegt das an ihrem hohen Körpergewicht?

Antwort
von Tasha, 45

So weit ich die Sendung gesehen habe, wird dort doch ein rigides Programm durchgeführt. Es wird eine extreme körperliche Anforderung gestellt - 100 Liegestütze oder Situps etc. für Leute, die meist unsportlich sind und vermutlich alleine noch nicht mal 10 davon schaffen würden, verbunden mit sehr geringer Kalorienzufuhr. Das führt erst mal zum rapiden Abnehmen (aber dann könnte es sein, dass der Körper auf Sparflamme umschaltet).

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich so wie in der Sendung gezeigt abläuft. Das würden die meisten Menschen gar nicht durchhalten. Man nehme durchschnittliche Menschen mit Normal- oder leichtem Übergewicht, die keinen Sport gewohnt sind, und führe dieses Programm mit ihnen durch - da würden viele völlig ausgepowert und ggf. auch einen Kollaps bekommen, die meisten würden es nicht länger als drei Tage oder so schaffen. Daher denke ich, dass dort größtenteils Menschen sind, die für ihr Gewicht schon sehr fit sind und sich lange vorher darauf vorbereitet haben, auch mal ein paar Tage stark unterkalorisch gegessen und viel trainiert haben. Anders ist es aus meiner Sicht nicht zu erklären, dass so viele das Programm über mehrere Tage oder Wochen durchhalten.

Grundsätzlich gehört die Sendung zu denen, die man meiden sollte, weil sie einerseits Menschen vorführen - in unserer Gesellschaft trauen sich viele leicht Übergewichtige noch nicht mal ins Schwimmbad, und hier werden stark übergewichtige fast nackt gezeigt - und andererseits vermittelt wird, dass Radikaländerungen (Radikaldiäten und radikale Steigerung der körperlichen Arbeit) der Weg der Wahl sind. Beides kann aber im Alleingang kritisch werden. Viel eher sollte gezeigt werden, wie man es schafft, gesund und kontinuierlich über einen längeren Zeitraum abzunehmen, seine Ernährung umzustellen und seinen Fitnesslevel langsam von 0 an zu steigern. Ich könnte mir, im Gegensatz zu den Programmdirektoren offenbar, sogar vorstellen, dass solche Sendungen vielen Interessenten finden würden.

Das Konzept, Menschen vor der Kamera lächerlich zu machen verbunden mit der Idee, dass einem nur (im Fernsehen) geholfen wird, wenn man sich komplett lächerlich macht, kann aus meiner Sicht nicht wirklich für das Gros der Zuschauer interessant sein. Ich denke, viele der Sendungen werden nur aus Mangel an Alternativen gesehen und würden abgeschaltet, wenn es bessere Alternativen geben würde.

Antwort
von CJoe78, 54

Natürlich kann man Radikaldiäten machen. Dabei ruiniert man sich aber den Stoffwechsel, da der Körper ja nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse abbaut.

Durch den vielen Sport werden die Kandidaten zwar deutlich fitter, und es können dann nicht alle Muskeln abgebaut werden. Trotzdem wird der Körper seinen Grundumsatz mehr als bei einer langfristigen Ernährungsumstellung und moderatem Sport und Kraftsport reduzieren.

Die Gefahr bei diesen TBL- Kandidaten ist sehr hoch, dass sie in die Jojo- Falle wandern, da der Körper sich ganz gut an extreme Situationen gewöhnen kann. 

Er wird also versuchen, Fettreserven, die noch vorhanden sind zu bunkern, oder diese möglichst schnell wieder aufzufüllen.

Wenn dann das Sportpensum wieder ein wenig reduziert und die Ernährung üppiger wird, gehen sie auseinander wie ein Hefezopf. 

Man hat ja die bisherigen TBL- Kandidaten nach der Abnahme über mehrere Jahre verfolgt. Und nur eine Hand voll Kandidaten, die danach in die Fitnessbranche gewechselt sind, konnten ihr Gewicht überhaupt halten.

Jedem muss klar sein, dass unser Körper sich fast allen Gegebenheiten anpassen kann. Wer das Ziel hat, schlank zu werden und zu bleiben, muss langfristig denken. 

Alle kurzfristigen Methoden, egal wie radikal sie sind, haben einfach keinen Erfolg. Lebt den Fitness- Lifestyle, soweit ihr ihn in euer Leben integrieren könnt, und ohne dass er euch belastet. Sucht euch den Sport, der euch Spaß macht. 

Übertreibt es nicht mit dem Sport, sondern macht genau so viel, dass er euer Leben bereichert.

Ich z.B. mache 6 mal in der Woche ca 30 min. Cardio (Schwimmen, Radfahren) und 2 mal 60 min ein Ganzkörperkrafttraining mit einer meinen Bedürfnissen angepassten, tendenziell gesunden Ernährung.

Dazu gehören viele Lebensmittel mit einem niedrigen bis mittleren glykämischen Index, und selten Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index.

Wer häufiger Kraftsport macht, darf übrigens auch mehr Essen. 3000-4000 kcal nach dem Kraftsport sind bei mir keine Seltenheit. 

Man sollte dann aber nicht wie eine Schildkröte trainieren, sondern Gas geben.

Kommentar von CJoe78 ,

Das falsche Training der TBL- Kandidaten ist im übrigen recht ineffektiv. Wer 100 Crunches macht, kann diese nur halbherzig umsetzen. Viel effektiver sind 8-12 saubere, aber dafür schwere Wiederholungen, z.B. Beinheben.

Antwort
von FelixFoxx, 70

Es liegt am hohen Körpergewicht, einem hohen Wasseranteil im Körper und an der Radikaldiät (weit unter dem Grundumsatz) verbunden mit geradezu exzessiver Bewegung und Sport. Mich wundert, dass da noch keiner krepiert ist....

Kommentar von Pangaea ,

Sie krepieren nicht, aber sie nehmen extrem ungesund ab und laufen alle in die Jojo-Falle. Schau dir mal diesen Artikel an, der ist sehr erhellend: http://www.nytimes.com/2016/05/02/health/biggest-loser-weight-loss.html?_r=1

Sechs Jahre nach der Sendung waren alle Kandidaten bis auf eine wieder genauso dick wie vorher - aber jetzt konnten sie dieses Gewicht nur mit verminderter Nahrungsaufnahme halten.

Das heißt, sie waren jetzt nicht mehr so dick, weil sie so viel aßen - sie waren dick, obwohl sie weniger aßen. Toller Erfolg, wirklich.

Antwort
von ickebinshallo, 38

Das liegt wie du richtig vermutest an dem hohen Ausgangsgewicht. Jemand mit 100kg Übergewicht nimmt wesentlich "leichter/ mehr" und schneller ab als jemand mit 2 Kuschelkilos.

Außerdem verbringen die Teilnehmer wochenlang nur auf Sport und kontrollierter Ernährung fokussiert, das ist ebenfalls so unreal wie das jemand im Alltag derartig übergewichtig ist.

Übrigens: Die wenigsten halten ihr neues Gewicht, sobald die Sendung im Kasten ist. Jo- Jo- Effekt lässt herzlich grüßen.

Antwort
von daCypher, 43

Die fangen ja teilweise mit über 200kg Startgewicht an. Wenn du da eine ganze Woche lang fast kontinuierlich bis zur Belastbarkeitsgrenze Sport machst und beigebracht kriegst, was du Essen darfst, dann purzeln die Kilos nur so. In der ersten Woche wird es wahrscheinlich hautpsächlich Wasser (also Schweiß) sein, was die abnehmen.

Wenn du dir die Teilnehmer nach ein paar Wochen anschaust, siehst du aber, dass sie deutlich dünner werden, also die Kilos sind schon real.

Antwort
von bastidunkel, 67

Das liegt an ihrem hohen Gewicht. Wenn du 180 kg wiegst, nimmst du auch extrem schnell eine große Menge ab. Zuerst ist das mal Wasser, aber mit der entsprechenden Ernährung und viel Sport ist es dann auch bald eine Menge Fett.

Antwort
von user023948, 10

Die fallen in den Hungerstoffwechsel und kommen ihr leben lang nicht mehr raus -> werden wieder so fett wie vorher

Antwort
von SalamanderXVIII, 41

Das ist alles verarsche. Das wird nur ausgestrahlt um die Massen zu unterhalten und die Leute die da mitmachen zu demütigen und so. Genau wie Frauentausch und so ein kram

Antwort
von FlyingCarpet, 17

Das ist eine sehr extreme Trainingsform plus radikales Kaloriendefizit. Bei sehr hohem Ausgangsgewicht und vorher wenig Bewegung, nehmen die Teilnehmer schneller ab, das schlankere Personen. Viel Wasser geht auch weg.

Habe das nur einmal gesehen, der Arzt stand immer beim Training im Hintergrund.  

Antwort
von DeniiisFB, 55

Ich glaube mal das es Fake ist..genauso wie Frauentausch oder wie der Kram heißt 😉

Kommentar von Strolchi2014 ,

Fake ist es wohl eher nicht. Mit Frauentausch gebe ich dir allerdings recht. Die haben da ein Drehbuch. Ist aber schon bekannt.

Antwort
von Strolchi2014, 67

Das liegt eher an der vielen Flüssigkeit die sie im Körper haben. Die geht als erstes weg und das Gewicht auf der Waage purzelte dann .

Und die Techniken finde ich teilweise sehr bedenklich. Das kann alles nicht so gesund sein.

Kommentar von Pangaea ,
Antwort
von Marshall7, 10

Der Gewinner bekommt 50000 €,ich denke das allein sagt alles.Die Leute machen sich doch zum Affen.und wie war es beim letzten Gewinner ,der hat schon wieder gewaltig zugenommen.Soche Sendungen ,sollte man sich gar nicht ansehen,die Leute werden für blöd verkauft.

Antwort
von FragMareike, 27

Da die Kandidaten stark übergewichtig sind und vorher viele Kalorien zu sich genommen haben und einen hohen Grundumsatz haben, wirkt sich bei ihnen die kalorienarme Ernährung besonders stark aus.

Zudem verbrennen sie noch sehr viele Kalorien beim Sport. Dieser beträgt manchmal 6Std am Tag und beinhaltet sowohl Cardio als auch Krafttraining.

Ich denke es ist "gesünder" auf diese Weise abzunehmen (mit gesunder Ernährung + viel Sport) als ein Leben lang stark übergewichtig zu sein und fettig und ungesund zu essen. Besser wäre es natürlich, wenn sie langsam die Ernährung umstellen würden und sich langsam an den Sport gewöhnen würden.

Antwort
von Sumselbiene, 33

Nun, die Nahrungsaufnahme wird plötzlich drastisch reduziert und der Sport drastisch erhöht.

Da purzeln die Pfunde zunächst schnell.

Ob das dauerhaft so bleibt, bleibt dann abzuwarten.

Kommentar von Pangaea ,

Es bleibt nicht so. Die meisten Kandidaten hatten 6 Jahre später das gesamte Gewicht wieder drauf. Allerdings war ihr Kalorienbedarf erniedrigt, das heißt sie waren jetzt genauso dick wie vor der Sendung, konnten aber weniger essen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community