Frage von AufderSuche2, 139

Was hat es mit Schüssler Salzen auf sich?

Meine Frage bringen diese Salze etwas, haben Sie einen medizinisch nachgewiesenen Effekt oder ist der Effekt höchstens Psychologisch (Placebo Effekt)

Sind Schüssler Salze echte Medizin, oder nur eine Esoterische Geldverschwendung

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von uteausmuenchen, 98

Hallo AufderSuche2

die Schüssler Salze sind ein esoterisches Verfahren, das keine Effekte über Placebo erzielen kann.

Empfehlungen gegen oder für was welches der Salze gut sein soll, liest man überall. Auch bunte Ratgeberbücherlein verkaufen sich gut. Aber bekanntlich halten keineswegs alle Produkte das, was die Werbung verspricht. Und bei den Schüssler Salzen ist das auch so.

Sie gehen auf den Arzt Dr. Schüssler zurück. Schüssler glaubte, alle Krankheiten beruhen auf einem Mangel an bestimmten Mineralstoffen. Wir wissen heute, dass dieses Konzept falsch ist. Es ist keineswegs so, dass sich hinter jedem gesundheitlichen Problem ein Mineralstoffmangel versteckt. Es wäre wunderbar einfach, wenn es so wäre. Nur leider ist unser Körper etwas komplizierter.

Auch die Zuordnung - welches Salz wann eingenommen werden soll - beruht auf einem widerlegtem Konzept: Schüssler meinte, alle Mangelerscheinungen seiner Patienten in deren Gesicht ablesen zu können. Die Diagnose erfolgt daher über die sogenannte „Antlitzanalyse", manchmal auch „Sonnerschau“ genannt.

Leider haben Tests immer wieder ergeben, dass diese Methode nur Zufallsergebnisse liefert. Die Antlitzdiagnostik ist nach wissenschaftlichen Kriterien nicht haltbar.

Bei den Schüssler Salzen stimmt also schon die theoretische Basis definitiv nicht.

Das zweite Problem ist, dass in den "Salzen", die meist in Verdünnung D6 oder D12 eingenommen werden sollen, das genannte "Salz" dann so stark verdünnt ist, dass man mehr davon ohnehin mit der täglichen Nahrung zu sich nimmt. D6 bedeutet hier "Verdünnung 1: 1 000 000", D12 bedeutet "Verdünnung 1: 1 000 000 000 000".

Um sich unter diesen Zahlen etwas vorzustellen: Ein Sportler kann z.B. seinen Magnesiumhaushalt nach dem Sport etwas aufpeppeln, indem er eine Brausetablette aus der Drogerie einnimmt. Da sind dann typischerweise so 400 mg (Milligramm) Magnesium(ionen) drin. Für die selbe Menge an Magnesium müsstest rund 1 600 000 Tabletten der Schüssler Salze Nr. 7 in D6 oder 1 600 000 000 000 Tabletten in D12 zu Dir nehmen. Das wären dann ein paar Megatonnen. Selbst wenn(!) man an einem bestimmten Mineralstoffmangel leiden würde, so könnte man diesen nicht dadurch ausgleichen, indem man das Mineral in so geringer Verdünnung zuführt.

Meist wird an dieser Stelle auf eine wie auch immer geartete "Information" verwiesen, doch unterscheiden sich die wenigen Atome in den "Salzen" ja nicht von den um Größenordnungen zahlreicheren aus Deinem Essen und Trinken. Der Körper erhält also gar keine neue, zusätzliche "Information".

Überhaupt kommen mit dieser Scheinerklärung der "Information" halt die ganzen esoterischen Vorstellungen ins Spiel. Unser Körper nimmt aus seinem Mageninhalt keine "Information". Moleküle sind keine Bücher, auf denen komplexe Heilbotschaften stehen. Weder können die wenigen Moleküle aus den Schüssler Salzen sich von den anderen derselben Sorte Molekül unterscheiden, noch können sie dem Körper irgendwas mitteilen.

Obwohl sich also das Verfahren gerne "Biochemie nach Dr. Schüssler" nennt, widerspricht es in Wahrheit allem biochemischen Wissen über die Vorgänge unseres Körpers. Schüssler Salze sind Placebos, Scheinmedikamente, die dem Verbraucher nur über unspezifische Effekte gut tun.

Es gibt prompt keinen einzigen(!) Beleg für eine Wirksamkeit der Salze über Placeboeffekte hinaus.

Schüssler-Salze werden ja gern in der Selbstmedikation genutzt und empfohlen - in aller Regel für Bagatellen oder Alltagsbeschwerden.

Das Ganze funktioniert über intensive Werbung und farbenfrohe Bröschüren sehr gut, aber auch durch den scheinwissenschaftlichen Anstrich, sich "Biochemie" zu nennen. Der Verbraucher fragt leider viel zu selten nach echten Nachweisen für eine Wirksamkeit.

Und nicht selten fühlt sich der Verbraucher ja auch besser: Placebos sind nicht wirkungslos: Die Anwender haben das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun und eine „sanfte Medizin“ zu verwenden. Allein das tut schon gut. Und wenn es dann irgendwann besser wird, dann wird das als Erfolg der Salze gewertet, weil es ja irgendwann "nach" der Gabe der Salze geschah.

Und man darf nicht vergessen, dass etlichen Patienten der Mineralstoffmangel erst durch Antlitzanalyse eingeredet wurde - und in Wahrheit nie bestand. Es ist dann also nicht wirklich erstaunlich, wenn der Patient nach einiger Zeit beim Arzt einmal sein Blut untersuchen lässt - und der von einem entsprechenden Mineralstoffmangel nichts finden kann.

Zum Weiterlesen: http://gutepillen-schlechtepillen.de/schuessler-salze/?searchresult=1&sstrin...

Grüße

Antwort
von OlliBjoern, 90

Eine pharmokologische Wirkung haben sie nicht. Wenn sie (dennoch) wirken, geht das auf den Placebo-Effekt zurück. Wenn einem dies genügt (mir persönlich würde das nicht genügen), kann man es sicher kaufen. Ich persönlich würde abraten.

Falls man wirklich an einem Mineralienmangel leidet, gibt es besser geeignete Präparate (bei denen auch genug von den Stoffen drin ist, und nicht homöopathisch verdünnt wie bei den Schüssler-Salzen).

Antwort
von ettchen, 120

Schüßlersalze sind esoterischer Humbug. Ist eine Abart von Homöopathie, die bekanntlioch kompletter Unfug ist.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Sch%C3%BC%C3%9Fler-Salze

Bezeichnend auch das hier erläuterte Urteil:

http://www.gwup.org/inhalte/79-aktuelles/nachrichten/1180-schuessler-salze-geric...

=> 

Ein Hersteller von  Schüßler-Salzen, einem ,,alternativen"
Heilverfahren, bei dem homöopathisch verdünnte Mineralstoffe verabreicht
werden, hatte seine Präparate als ,,sanften Begleiter in der
Schwangerschaft" beworben. Das Oberlandesgericht Hamm verbot diese
Behauptung nun als irreführend. ( ... ) Die Wirkung von Schüßler-Salzen (und anderen homöopathischen Anwendungen) ist wissenschaftlich jedoch nicht  gesichert, deshalb ist eine derartige Werbung irrefühend. ...

Antwort
von Wuestenamazone, 63

Die einen schwören drauf und glauben, dass sie helfen. Die anderen sagen das ist Quatsch und nehmen sie nicht. Der Glaube macht es denke ich.

Antwort
von dadita, 92

Esoterische Geldverschwendung.

Es ist nur ein weiteres Mittel um leichtgläubigen ihr Geld aus den Taschen zu ziehen^^

Antwort
von ArchEnema, 97

Schüßler-Salze sind homöopathisch verdünnte Mineralsalze. Insofern sind sie so esoterisch, wie die ganze Homöopathie. Allerdings konterkarieren sie das klassische Simile-Prinzip der Homöopathie (das heutzutage aber auch viele Homöopathen nicht mehr zu verstehen scheinen) - im Prinzip also "Homöopathie mit Vorzeichenfehler".

Wenn du mich fragst: Nimm die Mineralstoffe lieber in Makro-Dosierung ein.

Hier noch eine Stilblüte: http://www.schleckysilberstein.com/2015/02/schusslersalz-gegen-leichtglaubigkeit...

Antwort
von berndkleve, 39

Letztlich ist es folgendes Problem: Es kommt drauf an, was in den Zellen passiert, wie die Zellen z.B. Mineralstoffe aufnehmen und umsetzen.

Die Schulmediziner aber messen oft nur die blutwerte; und dann hat man das Problem, dass man nicht weiss, was in den Zellen passiert.  Es kann z.B. sein, dass man genug Mineralien im Blut hat, aber die Aufnahmetätigkeit der Zellen ist sehr eingeschränkt; und deshalb sind die Zellen dann mit den entsprechenden mineralien unterversorgt. Es würde als auch nichts nutzen, noch mehr entsprechende mineralien zu nehmen, weil ja die Zellenaufnahmetätigkeit gestört ist.

Und an dem Punkt setzen die Schüssler Salze an. Grundsätzlich ist das Verfahren biochemischer Natur, es werden die entsprechenden bio-chemischen Salze gegeben. Aber damit diese Salze besser von den Zellen aufgenommen werden, werden sie entsprechend den Ideen von Hahnemann und der Homöopathie potenziert; aber nur sehr gering potenziert.

Grundsätzlich denke ich schon, das was dran ist an der Wirksamkeit der Schüssler salze. wie oben beschrieben gibt es aber viele Probleme, die man mit schulmedizinischen Verfahren nicht packen kann. Man müßte also mit energetischen Messverfahren der Chinesischen Medizin (Messung an den Akupunkturpunkten) oder der Kinesologie versuchen die Wirksamkeit der Schüssler Salze im entsprechenden Einzelfall nachzuweisen.

Kommentar von uteausmuenchen ,
Grundsätzlich ist das Verfahren biochemischer Natur,

Nein. Genau das ist es nicht.

Kommentar von Auskunft ,
Aber damit diese Salze besser von den Zellen aufgenommen werden, werden sie entsprechend den Ideen von Hahnemann und der Homöopathie potenziert; aber nur sehr gering potenziert.

Die Logik dieser Behauptung erschließt sich mir nicht.

Man müßte also mit energetischen Messverfahren der Chinesischen Medizin (Messung an den Akupunkturpunkten)

Und wenn man "an den Akupunkturpunkten" misst (wo genau sind sie eigentlich lokalisiert? Da ist sich die Akupunktur-Fachwelt ja absolut nicht einig), weiß man, "was in den Zellen passiert"??

Das soll ja laut Deinen Ausführungen das Problem der wissenschaftlichen Medizin sein (s.o.).

Und die Kinesiologie ist ebenfalls ein untaugliches Meßverfahren. Ausführliche Infos dazu unter:

https://www.psiram.com/ge/index.php/Kinesiologie

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 13

Hallo! Perfekte und bestens fundierte Antwort von uteausmuenchen. Wie soll das mit der Wirkung auch passieren? 

Jedes normale Kranwasser hat eine erheblich höhere Konzentrationen an Phosphat, Kalium, Calcium usw. als die potenzierten Schüßler Salze in ihrem verdünnten Zustand.

Wenn man daran  glaubt kann es natürlich wirken - Placebo eben. 

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort
von Hardware02, 105

Du hast ganz offensichtlich den Placebo-Effekt nicht verstanden. 

Kurz gesagt: Auch wirkungslose Medikamente wirken, alleine durch den Placebo-Effekt, zu ca. 30%. Geldverschwendung sind sie also nicht!

Die Schüssler-Salze wirken sicher durch den Placebo-Effekt. Vielleicht wirken sie zusätzlich dazu auf der energetischen Ebene - das kann ich nicht beurteilen, da ich sie noch nie ausprobiert habe.

Kommentar von AufderSuche2 ,

Darf ich fragen was genau eine energetische Ebene ist?

Kommentar von MalNachgedacht ,

 energetische Ebene

Das ist eine schöne Umschreibung dafür, dass man keinen Schimmer hat wie das Zeug überhaupt funktionieren könnte aber das nicht zugeben will.

Kommentar von ettchen ,

Da es so etwas wie eine "energetische Ebene" im echten Leben nicht gibt, wirken Zaubermittelchen wie Schüsslersdalze eben nicht.

Kommentar von jimithechainsaw ,

Du weißt scheinbar nicht was das Wort "Geldverschwendung" bedeutet? Wenn ich viel Geld für ein Placebo ausgebe, ist das Geldverschwendung. Sparsam ist es dagegen zuhause am Salzstreuer zu lecken und sich eine Wirkung einzureden.

Antwort
von birne25, 105

Selbst wenn es nur Placebo wäre, würde es ja trotzdem helfen ;)

Probier es doch einfach mal aus. Bei solchen Sachen ist es oft so, dass es dem einen hilft und dem anderen überhaupt nicht.

Kommentar von uteausmuenchen ,

Es kann sehr kostspielig und nicht gerade ungefährlich sein, einfach alles selber auszuprobieren. Viel mehr Sinn macht das, was AufderSuche2 hier versucht: Auf vorhandenes Wissen zurückzugreifen, um Irrwege zu vermeiden...

Und im Übrigen: Es sind Placebos. ;-)

Kommentar von Defaetist ,

Woher weißt Du denn, ob es hilft?

Bei einem normalen grippalen Effekt hilft es eigentlich immer nach dreitägiger Einnahme. Also die Wundermittel UND drei Tage warten, und schon geht es Dir besser. Ok, nur drei Tage warten könnte auch klappen.

Worauf ich hinaus möchte: Die Wirksamkeit ist gar nicht so leicht zu beurteilen, Vorurteile wuchern prächtig werden vom Wunschdenken verstärkt. Deshalb macht man Studien mit Blindtests, und die zeigen kein Ergebnis.

Antwort
von TheAllisons, 97

Manchen Leuten helfen sie, manchen Leuten weniger. Mehr kann man dazu nicht sagen. Aber ich denke ein guter Glaube an die Wirkung der Schüssler Salze ist schon notwendig. Man sagt nicht umsonst, der Glaube kann Berge versetzen

Kommentar von PatrickLassan ,

Das ist dann der in der Frage erwähnte Placebo-Effekt.

Kommentar von uteausmuenchen ,
Manchen Leuten helfen sie, manchen Leuten weniger. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Mich wundert immer, warum man diesen Satz so oft liest. Warum sollte man nicht mehr dazu sagen können?

Wenn man die Beobachtung macht, dass es Manchen hilft, Manchen nicht, dann fangen doch die interessanten Fragen eigentlich erst an.

Wie vielen mehr hat es denn geholfen? Oder hat es mehr Menschen nicht geholfen? Und hat es mehr Menschen helfen können als Placebos das können? Oder nur vergleichbar vielen? Und wie groß waren denn die Effkte? Waren sie wiederholbar?

Warum sollte es nicht möglich sein, Antworten zu finden, wenn man die richtigen Fragen stellt und statistisch sauber untersucht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community