Frage von taigafee, 11

Was hat es mit der Bruttemperatur bei Hühnerbruteiern auf sich, man liest von 37,8-38,3 als optimaler Bruttemperatur, wieso variiert das so stark?

Antwort
von Alwaysgoodhelp, 2

Liebe Taigafee,

eine starke Variation ist das nicht. Aber es wird keine Temperatur festgelegt, da nicht jede Glucke die gleiche Temperatur hat. Außerdem kann es bei einer Glucke auch mal Schwankungen geben. Es ist einfach ein Rahmen zur Orientierung.

Ist die Temperatur höher als der Rahmen es vorgibt, besteht Frühschlupfgefahr. Meist ist bei zu hohen Temperaturen auch die Luftfeuchtigkeit zu gering und die Küken schaffen es dann nicht mehr aus ihren Eiern da sie zu ausgetrocknet sind um sich problemlos zu drehen. Dann kleben sie an der Schale und stecken fest.

Ist die Temperatur zu niedrig und die Luftfeuchtigkeit zu hoch, dann können die Küken sehr feucht und mit Eiinhalt verklebt sein. Oder es schlüpfen große, weichliche Küken.

Der Rahmen der Temperatur ist also da um schlechte Schlupfergebnisse zu vermeiden und für den Züchter eine gute Orientierung. Ich habe meine auf 38°C bebrütet.

LG Alwaysgoodhelp

Antwort
von annokrat, 4

was soll da stark variieren? 0,5° sind wenig, nicht viel. nimm exakt 38° und du liegst in der sicheren mitte.

annokrat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten