Frage von HappyBirthday09, 78

Was hat es mit den Kreuzzug memes auf sich?

Was haben die zu bedeuten. Die Osmanen haben doch gewonnen oder nicht. Schließlich waren die fast bei Wien

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Yamato1001, 59

Hallo

Du vermischst hier zwei (mehr oder weniger) getrennte Dinge.

Die "klassischen" Kreuzzüge waren von 1096-1396. Die hatten mit dem osmanischen Reich direkt nichts zu tun. Einzig die Schlacht bei Nikopol (1396) richtete sich direkt gegen die Osmanen.

Vielleicht meinst du auch den Kreuzzug von 1443-1444. Dieser wird in der offiziellen Zählweise (1-7) so nicht berücksichtigt, denn es war im Grunde "nur" ein Feldzug von de Königreichen Polen und Ungarn gegen die Osmanen. Dieser ging tatsächlich mit der Schlacht bei Warna verloren.

Dieser Kreuzzug hat jedoch keinen direkten Einfluss auf die Belagerung Wiens.
Wien wurde erst belagert, als das Osmanische Reich nach aussen expandieren musste, um die innere Spaltung zu verhindern. (Das war 1529 und 1683)

Was jedoch die 2.Belagerung Wiens betrifft: Die Osmanen haben den Krieg verloren und somit auch Terretorium eingebüsst.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg

Yamato

Antwort
von JBEZorg, 53

Osmanen und Kreuzzüge sind völlig verschiedene Schuhe. Kreunzzüge waren viel früher. Ausserdem haben die Kreuzritter kaum mit den Türken gekämpft sondern eher mit den Arabern.

Kommentar von HappyBirthday09 ,

Wie sind die dann von da nach Arabien gekommen? Und die Osmanen gabs auch schon in der Zeit

Kommentar von JBEZorg ,

Eben nicht wirklich. Osamnen wurden Türken nur seit der Osmanen Dynasitie genannt und die gab es bekanntlich ab 1299 und den Ersten Kreuzzug 1096 also ganze 2 Jahrhunderte davor.

Es gab natürlich die Türken, und unter anderem wegen deren Druck auf Byzanz gab es den Aufruf zum Ersten Kreuzzug.

ABER sie waren eben noch nicht so weit westlich vorgedrungen UND die Kreuzfahrer marschierten von Konstantinopel aus lieber Richtung Jerusalem als mit den Türken zu kämpfen in Anatolien. Also gab es kaum Auseinandersetzungen mit den Türken ausser 2 Schlachten bei Nicäa(wobei Nicäa durch Verhandlungen eingenommen wurde und Kreuzritter mit leeren Händen davonzogen) und Dooriläum, die Kreuzritter gewannen und so hinderten die Türken sie nicht weiter an ihrem Vormarsch ins Heilige Land. Grössere Stationen waren eben die Einnahme von Antiochia und Jerusalem und da kämpften Kreunzfahrer schon gegen Araber.

Der Erste Kreuzzug hat auch Kreuzfahrerstaaten entstehen lassen und diese kämpften fortwährend gegen Araber, weil eben südlicher als die Türken damals waren.

Letzednlich haben die Kreuzfahrer NIE sich dem ursprünglichen Aufruf Byzanz gegen Türken zu verteidigen zugewandt, sondern sogar letzendlich Konstantinopel mal geplündert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community