Frage von guinan, 113

Was hat es mit den astronomischen Summen bei Ebay auf sich für normale billige Waren. Geldwäscherei?

Huhu,

ist euch das schon mal aufgefallen? Da verkaufen hundert Leute ein Kinderspiel für 20 Euro oder noch weniger, nur einer ist da, der verkauft es für 400 Euro. Oder einen Ikeastuhl für mehrere hundert Euro, der eigentlich nur 40 kostet.

Was steckt dahinter? Sozialbetrug? Also ein Sozialleistungsbezieher, der seine "Einkünfte" nicht angeben will und sie daher als "Wertumwandlung" aus Verkäufen tarnt? Oder ein Drogenhändler, der so schwarzes Geld wäscht? Oder die Baumafia, ebenfalls zu Geldwaschzwecken?

Oder gibts legale oder irgendwie nachvollziehbare Gründe für diesen Preis? Dass jemand das kauft, nur weil er die Ware haben will, schließe ich hier aus. Denn es sind genug Verkäufer da, die dieselbe Ware zu normalen Preisen anbieten.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 43

Dein Kommentar:

Na die haben meist gar keine Bewertungen und kommen aus dem Ausland.

bringt etwas Licht in die Sache.

Es dürfte sich um Kontoaufbau für spätere "Geschäfte" handeln:

z.B. die sogenannte Nigeria-Connection, die manchmal mit 0er-Accounts, die aber schon einge Jahre angemeldet sind, durch das Alter des Accounts eine nicht vorhandene Seriosität vortäuschen wollen.

Fake-Accounts, die Bewertungen aufbauen wollen, das geschieht normalerweise mit Cent-Artikeln und vielen schnellen Bewertungen. Danach werden die Traktoren (gerne Fendt)  und hochpreisige Autos angeboten, aber auch Lego-Sondermodelle, die aktuellen Handys natürlich nicth zu vergessen.

Fake-Accounts, die in einer anderen Währung versehentlich das EUR-Zeichen übersehen haben (war auch mal ein nettes "Spiel" mit LIR und DM).

Solche Angebote würde ich an ebay oder Amazon melden.

Antwort
von dresanne, 45

Da gibt es nachvollziehbare Gründe. Ein gewerblicher Verkäufer, bei dem die Ware ausgegangen ist, verliert seinen guten Listungsplatz bei ebay, wenn der den Artikel beendet. So setzt er ihn für eine Weile auf einen so hohen Preis, dass sowieso niemand kauft. Sowie neue Ware eingetroffen ist, setzt er den Preis wieder herunter.

Kommentar von guinan ,

ok das sehe ich ein. Für Fälle, wo nur eine Sache im Verkauf steht.

Kommentar von dresanne ,

Das kann man auch daran erkennen, wenn man sich die Mühe macht, mal in die erhaltenen Bewertungen des Verkäufers zu schauen. Dort sieht man dann, für wieviel Geld der Artikel eigentlich verkauft wird.

Kommentar von guinan ,

Na die haben meist gar keine Bewertungen und kommen aus dem Ausland.

Kommentar von dresanne ,

Von denen rede ich nicht, vielleicht haben die andere Preisvorstellungen. Meine Antwort bezog sich auf deutsche Anbieter.

Antwort
von tryanswer, 56

Die Antwort darauf ist wenig spektakulär. Zum einen handelt es sich um Anbieter "die es einfach mal versuchen" - wenn sie dann einen Dummen finden hat sich die Sache schon gelohnt.

Zum anderen liegt es an der teilweise utopischen Preisvorstellung, die gerade Privatverkäufer z.T. von ihren Waren haben (jeder Trödel- oder Antiquitätenhändler kann ein Lied davon singen).

Kommentar von guinan ,

Ich meine viel höhere Summen, auf die niemand reinfällt. Nicht etwa 100% mehr, sondern mindestens 1000 % . Dachte da an sowas: http://www.sueddeutsche.de/geld/geldwaesche-mit-einem-klick-ist-alles-weg-1.9949...

Antwort
von wfwbinder, 38

Baumafia zu Geldwaschzwecken? Wie viele Computerspiele für 400,- Euro willst Du denn Verkaufen um auch nur 50.000,- zu waschen?

Wie wäre es denn, wenn es keine Scherzangebote sind, wenn das Synonyme wären? 1 Billyregal = 1 Klinikpackung Rohypnol, oder etwas Ähnliches.

Kommentar von guinan ,

Also denkst du auch, das hat was mit Kriminalität zu tun. Denk ich nämlich auch. Wollte mit der Frage sehen, ob ich ein bischen paranoid denke oder andere das auch denken. Und was würdest du da machen, wenn du sowas siehst?

Kommentar von wfwbinder ,

Nein, ich denke nicht das es einen kriminellen Hintergrund hat, denn ich glaube eher, das es Spinner sind.

Nur Beträge von 400,- Euro usw. sind als Geldwäsche absoluter Quatsch. Wenn schon kriminell, müsste es was anderes sein. Also z. B. Drogenhandel. Es könnten aber auch Mitteilungen sein. Angeblich verständigen sich ja Terroristen über die Kommunikationsfunktionen von Spielekonsolen (ich kenne mich mit solchen Konsolen nicht aus, so etwas soll es aber geben). Man könnte aber auch Verabredungen über solche Kleinanzeigenportale treffen. 

Antwort
von ronnyarmin, 15

Mir ist das auch schon aufgefallen. Nur habe ich, anstatt hier zu fragen, einer der Verkäufer angeschrieben. Das hättets du auch machen können.

Seine Antwort war, dass der Artikel gerade nicht verfügbar ist, man das Angebot aber nicht herausnehmen möchte. Also wird der Preis so hoch gesetzt, dass bestimmt niemand kauft.

Im Übrigen wird das Spiel nicht für 400€ verkauft, sondern angeboten.

Antwort
von newcomer, 53

sieh es einfach so. Manche verkaufen sehr viele Artikel sprich machen einen Shop o.ä. Da kann es beim Erstellen bzw aktualisieren von Einträgen schon mal passieren dass man sich beim Eintippen des Mindestgebotes vertippt.
Du könntest ja die Bieter anschreiben und ihnen ihre Fehler mitteilen

Kommentar von guinan ,

Ich hab einen gesehen, der hat NUR solche angebote. Aber finde ihn nicht wieder. Den würde ich nicht warnen wollen, höchstens bei ebay anschwärzen. Ich kann mir da einfach keinen legalen grund vorstellen

Kommentar von guinan ,
Kommentar von Pudelwohl3 ,

Die Angebote sind ja der Hammer !!!! Unglaublich ....

Antwort
von MissRatlos1988, 53

... das hab ich mich auch schon oft gefragt. Bin auf Antworten gespannt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community