Frage von Cuck1688, 20

Was hat es mit Antisemitismus auf sich?

Hallo, ich wollte einmal fragen, woher diese Form des Hasses auf eine Gruppe von Menschen eigentlich kommt. Gibt es eine andere Gruppe, die ähnlich verfolgt wurde und wird? Bis heute ist Antisemitismus ja gegeben. Woher kommt das, dass man den Juden so misstraut. Mir fallen jetzt, offen gesagt, keine anderen Menschengruppen ein, die ähnliches erfährt. Danke ...

Antwort
von Accountowner08, 8

Ich denke, eine wichtige Wurzel des Antisemitismus ist die Judenfeindlichkeit der christlichen Kirche(n).

Jahrhundertelang fühlten die Christen sich pikiert, weil die Juden nicht ihren Glauben annehmen wollten, und Juden wurden aus religiösen Gründen von den Christen erbarmungslos verfolgt (siehe z.B. "Alhambra-Edikt" von 1492).

Dann kommt hinzu, dass Minderheiten immer auf den guten willen der Mehrheit angewiesen sind und sich kaum wehren können, wenn die Mehrheit beschliesst, sie zu diskriminieren, zu verfolgen, zu bestehlen, zu verjagen oder gar zu ermorden.

Antwort
von Ini67, 17

Leider gibt es auch heute noch sehr viele diskriminierte und verfolgte Minderheiten:

http://www.sueddeutsche.de/politik/diskriminierte-minderheiten-verfolgt-vertrieb...

Antwort
von josef050153, 10

Antisemitismus entsteht, wenn Doofköpfe sich über Dinge äußern, die sie nicht verstehen.

Das krasseste Beispiel ist wohl die Pest. Man wusste im Mittelalter nicht, weshalb sie auftrat und dass man größtenteils selbst schuld war, aber man gab den Juden die Schuld.

Ähnlich Gehirnamputierte sind heute Antisemiten.

Kommentar von Cuck1688 ,

Danke, aber diese Polemik ist echt uninteressant. Sonst ist der Kommentar wirklich okay. Ich weiß nicht warum Menschen immer in so eine Polemik verfallen müssen bei dem Thema. Mein Geschichtslehrer hat auch immer "Mein Krampf" gesagt statt "Mein Kampf". Ich bin weder ein Rechter noch ein Antisemit, aber ich finde das einfach nur nervig. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten