Frage von LeoNiemals, 95

Was hat es für einen Sinn weiter zu Leben?

Hey , ich stelle mir seit längerem schon die Frage , was das Leben für einen Sinn hat ... Ich weiß einfach keine Antwort darauf. Es wird erzählt das es einen Gott gibt der uns erschaffen haben soll und das er uns liebt, aber warum lässt er dann so viel Leid und Trauer auf diese Welt los? Ich bin17 Jahre alt und habe schon lange keine Lust mehr zu leben. Aber plötzlich tauchte dieser eine Junge Mann (23 Jahre alt) in meinem Leben auf und aufeinmal hat alles wieder Sinn gemacht, mir sind dann am 28.08.2015 zusammen gekommen und ich war glücklich, ich war so glücklich wie schon lange nicht mehr in meinem Leben. Aber letzten Monat den 27.01. hat er schluss gemacht und ich bin am ende meiner Kräfte angelangt, ich möchte einfach nicht mehr Leben, da ich ihn immer noch liebe. Er war meine erste Beziehung und es war die schönste für mich. Es war einfach das schönste was mir in meinem Leben passiert ist und während ich mit ihm zusammen war, hat das Leben für mich wieder Sinn ergeben, aber jetzt wo er wieder aus meinem Leben verschwunden ist ist alles wieder so wie am Anfang. Deswegen frage ich euch jetzt was das Leben für einen Sinn hat, wenn doch eh alles irgendwann kaputt geht oder aus den Augen oder aus dem Sinn verschwindet? Was bringt mir dieses Leben dann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von floorian1312, 40

Das Leben ist echt ziemlich schwer. An einem Tag geht es dir gut und du bist der glücklichste Mensch auf der Welt, an einem anderen willst du nur noch von der Klippe runter springen. Das gehört zum Leben dazu und ich glaube schon langsam, dass so etwas jeder durchmacht, nur mancher reagiert traurig darauf und einen anderen juckt es nicht.

Ich rate dir, an die schönen Tage zu denken. Und wenn es nicht hilft: Versuche dich mit Dingen zu beschäftigen, die Spaß machen. Deine Hobbies zum Beispiel. Oder triff dich mit deiner besten Freund/in oder mit jmd mit dem/ der du deine Sorgen teilen kannst.

Denk nur daran, dass es nur wieder gut gehen kann. es wird ein Moment kommen, an dem es dir wieder gut gehen, darauf verwette ich meinen A****. Sry, für die Wortwahl. xD

Es geht vielen Leuten wie dir. Jtz macht dein Leben keinen Sinn, aber später wirst du dich an diese Tage erinnern und froh sein, dass du nicht aufgegeben hast.

(P.S. Ich glaub an keinen Gott, du hast es in der Hand)

LG Flo :)

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich danke dir, ich glaube auch nicht an so einen schwachsinn aber manche halt schon.

Kommentar von floorian1312 ,

NP :)

Kommentar von LeoNiemals ,

Was beduetet NP?

Kommentar von floorian1312 ,

No Problem :) oder auch KP (Kein Problem) auf deutsch ;D

Kommentar von LeoNiemals ,

XD achso, ja ich habe es nicht so mit Abkürzungen, ich schreibe immer alles aus XD

Kommentar von floorian1312 ,

Ja das lernt man mit der Zeit. Du hast jtz auch eine Abkürzung mehr gelernt xDD

Kommentar von floorian1312 ,

THX für den Stern ;D

Antwort
von ArnoldBentheim, 21

Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab. Vieles, was wir uns vornehmen, gelingt, aber eben nicht alles. Wir dürfen uns freuen, wenn etwas gelingt, und sind traurig, wenn etwas misslingt. So ist eben das Leben - wir haben kein anderes.

Folglich gehört auch zum Leben, mit dem weniger Schönen, mit Niederlagen und Unglück zurecht zu kommen. Wie können wir das, ohne zu verzweifeln? Wir schaffen das, indem wir uns daran erinnern, dass es nach einem Rückschlag auch immer wieder aufwärts geht! Für die meisten Menschen dauern die weniger schönen Phasen nicht sehr lange, es überwiegen die guten Zeiten, und zwar gerade deswegen, weil sie nicht verzweifeln, neue Chancen suchen und nutzen. Wenn man dann aber Erfolge hat, muss man sich kümmern, diese positiven Erlebnisse möglichst dauerhaft festzuhalten. Das kann gelingen.

Was haben meine Worte nun mit dir zu tun? Nun, du hast eine erste Beziehung erlebt, de unglücklich endete. Aber du bist doch jung! Viele Menschen erleben unglückliche Lieben, das ist völlig normal. Aber es gibt neue Menschen, die man kennenlernt, in die man sich verliebt, und in diesem Moment sind die alten Lieben vergessen. Aus den Erfahrungen, die man gemacht hat, sollte man allerdings Lehren ziehen - man nennt das "Lebenserfahrung". Man muss sich fragen und überlegen, was bei den vergangenen Beziehungen falsch gelaufen ist, was man zukünftig vermeiden sollte, damit die neue Beziehung nicht wieder zerbricht, und was man auf jeden Fall tun, worauf man achten sollte, damit die neue Beziehung möglichst dauerhaft hält. Dauerhaft - das funktioniert durchaus, denn viele Beziehungen und Ehen sind glücklich und halten ein Leben lang.

Du bist 17 Jahre alt. Nach menschlichem Ermessen verbleiben dir noch rund 70 Jahre, einen Lebenspartner zu finden. Glaub' mir, es gelingt dir! Deine vorübergehende Verzweiflung ist verständlich, lass' dich von deiner Familie, deinen Freunden und Freundinnen etwas trösten und hole dir bei ihnen menschlichen Beistand, der dich ablenkt. Fröhlichkeit und Lachen sind ein sehr guter Tröster. In kurzer Zeit bis du über den schlimmsten Schmerz hinweg  -  und ein neuer "Sinn" des Lebens wird sich in deinem Alter schnell einstellen. Also, verzweifle nicht!   :-)

MfG

Arnold

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich danke dir Herzlich für deine Antwort, aber was ist wenn ich kaum Freunde habe oder die die ich habe oft bis abends arbeiten müssen? Da ich nicht in der Stadt wohne und der Bus der in die Stadt nur stündlich fährt und das nur bis 20:28 Uhr , ist das immer ein Problem, da es sich dann meistens nicht lohnt sich dann noch mit irgendwem zu treffen.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Nun, wenige Freunde genügen doch, nicht die Anzahl ist wichtig.

Gewiss, in der Woche scheinen persönliche Treffen schwierig zu sein. Aber 1. genügen solche Treffen am Wochenende und 2. kann man in der Woche telefonieren, Mails schreiben, chatten, um sich auzutauschen. Wir tauschen ja auch gerade unsere Gedanken aus, ohne uns zu sehen - es gibt also immer Mittel und Wege der Kommunikation.  :-)

Und was ist mit deiner Familie? Eltern, Großeltern, Geschwistern, die Lieblingstante, der Lieblingsonkel ..., irgendjemand, zu dem du Vertrauen hast?

Kommentar von LeoNiemals ,

Am Wochenende muss ich meistens auf der Baustelle helfen und vertrauen tue ich schon längst kaum noch jemanden. Aber mit meiner Stiefschwester rede ich immer über alles, aber da ist wiederum das Problem ich kann sie momentan nicht erreichen, da sie kein Handy zur zeit hat. -.-"

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Ich kenne dein persönliches Umfeld natürlich nicht. Aber du solltest dir am Wochenende auch mal Freiräume schaffen! Es ist wichtig, gelegentlich zu entspannen - auch wenn Arbeit durchaus hilft, sich abzulenken.

Und wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Stiefschwester hast, dann sprich auf jeden Fall mit ihr über deine Lage und rede dir deinen Kummer von der Seele. Sie hat doch sicher irgendeine Möglichkeit zu telefonieren, vielleicht könnt ihr euch doch auch mal persönlich sprechen.  :-)

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich danke dir noch mal, ja ich denke das ich die tage auch mal mit ihr sprechen werde... :)

Antwort
von 61Trabzon, 21

Gott hat uns erschaffen und er fügt dir/uns Leid, weil er uns testen möchte. Wenn wir in diesem Leben Leid,Schmerz,.. haben dann werden wir im späteren Leben viel viel weniger Schmerz und Leid haben. Das gehört alles zur Prüfung. Entweder du bestehst die Prüfung oder nicht. Wenn du sie bestehst, bist du im
Paradis, wenn du sie nicht bestehst wirst du mehr Leid und Schmerz als je zuvor haben. Falls du kein Schmerz und Leid im späteren Leben haben möchte, dann bittte bitte tu mir den Gefallen und füge die selbst kein Leid zu oder beginne kein Selbstmord. Denn wenn du Selbstmord begehst, wird es der schlimmste Fehler in deinem Leben sein und durch diesen Fehler, zerstörst du dir alles und du wirst mehr Schmerz haben. Und denke immer daran wenn du gerade hier denkst dein Leben ist das schlimmste und schrecklichste, denkt jemand anderes dein Leben wäre ein Traum dass heisst es gibt andere die mehr als du leiden, die kein Geld, Essen, einfach nichts haben.

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich danke auch dir für deine schnelle Antwort, ich glaube zwar nicht an Gott oder sonst soetwas, aber Selbstmord, habe ich zwar schon oft ran gedacht, aber dann habe ich auch an meine Familie gedacht .

Antwort
von Heavennow, 30

Ich glaube viele menschen waren mal in dieser situation. Jeder hat schon mal verloren was mal sehr wichtig war. Aber das leben geht nun mal weiter und glaub mir es werden noch bessere sachen auf dich zukommen :)) das dich NOCH glücklicher machen

Kommentar von LeoNiemals ,

danke dir für deine Antwort . :)

Antwort
von Elli002, 9

Hey! Zuerst: Es gibt immer einen Grund zu leben.

Das Leben hat so viel. Nutella, manche Menschen, Fernsehen, Sonnenschein, Hobbys, richtig gute Musik, das eigene Bett, ..
Aber das Leben ist nur schön, durch den ständigen Wechsel von Anspannung und Entspannung.

Klingt nach hohlen Lebensweisheiten, ich weiß.

Das Glück kommt und geht.
Aber echtes Glücklichsein ist was anderes.

Villeicht glaubst du nicht daran, und hast kein Bock jetzt so was von irgendeinem Internet-User zu hören, der villeicht auch 11 sein kann oder so, aber..

..Mein Lebenssinn liegt nicht direkt im Leben hier.
Mein Lebenssinn ist, dass ich mit dem der alles, die Welt mit all dem Sch. und allen Menschen, komplett liebt und uns gemacht hat, Verbunden sein kann, geliebt bin, es niemals verkacken kann bei ihm.

- "STOOOP. WARUM PASSIERT DANN ALL DIE SCH. AUF DIESER WELT? WARUM SOLLTE EIN "LIEBER GOTT" DAS ZULASSEN?"

Wie kann es einem liebenden und gerechten Gott geben, wenn es so viel Leid auf der Welt gibt?
Ich hab ewig an dieser Frage gezweifelt.
Ich kam zu dem Schluss: Entweder es gibt keinen Gott, oder er ist grausam, oder er ist machtlos.

Aber ich bin halt weiter in die Kirche gegangen, weil ich musste (Eltern), und ich wollte rauskriegen, was jetzt los ist.

Langsam hab ichs kapiert..

Als Gott den Menschen machte, wollte er keine Marionetten erschaffen. Er lässt zu, das Menschen sich gegen ihn entscheiden und dass sie schwere Fehler machen. Er würde uns sonst nicht als Wesen mit freiem Willen ernst nehmen, nicht als seine Partner.

Doch es gibt eine Perspektive: Gott wird dem Leid ein Ende setzen, wenn seine neue Welt anbricht. (Offb. 22,4).
Der Startpunkt auf dem Weg dorthin ist Jesus' Leben auf der Erde, das zeigte, dass der liebende und gerechte Gott da ist, und alle Macht hat.
In unserem Leid sind wir außerdem nicht allein: Jesus geht mit, hilft hindurch und leidet mit uns. (Hebr. 2,18)
Leid verändert aber auch unsere Sicht auf das Leben - es fordert uns auf zu bedenken: Das Leben hier ist nicht alles, es gibt viel mehr.

Mein Lebenskraft-Spruch: "Gott hat uns keine ruhige Überfahrt verheißen, aber eine sichere Ankunft." ~Hudson Taylor

Es gibt einen Bibelvers, Römer 8 glaub ich: "Alle Dinge werden euch zum Besten dienen."

Vor einem Jahr war ich auf einem absoluten Tiefpunkt.
Nix mit "Jaa Gott ist so toll" und so.
Diese Bibelstelle gibt aber so viel Hoffnung, wenn man mal nachdenkt.
"Alle Dinge werden euch zum Besten dienen."
Das bedeutet: Selbst der größte Sch. wird früher oder später einen Nutzen haben. Man sieht's villeicht nicht immer. Aber wenn man mal nachdenkt..
Eine schwere Krankheit kann Menschen stärker als je zuvor machen, ein verpasster Zug kann einen vor nem Zugunglück retten, Mobbingopfer können ein Segen für Menschen sein, die das gleiche durchmachen, weil sie ihnen villeicht Mut machen können oder so.
Man kann erkennen: Es gibt verrückte "Zufälle" oder "Geschichten, die das Leben schreibt", die schlicht und einfach GOTT zeigen!

Mein Lebenssinn ist, dass Gott mein Leben in der Hand hat. Man muss nicht alles erreichen, muss nicht toll aussehen, muss nicht alle "perfekten" Momente erleben, muss nicht die ganze Welt geschenkt kriegen. Das entlastet komplett.

Menschen enttäuschen. Aber mit dem Glauben an Gott hast du was, das über alles hinausgeht, alles übersteigt, du hast ein höheres Ziel, Glück ist nicht mehr abhängig von Umständen.

Du weißt, du musst nicht alles leisten und erreichen in diesem Leben.

Weil du mit Gott einmal im Himmel Leben kannst. Das ist das Krass-geilste das man sich vorstellen kann.
Ewiges Leben. Und Gott will dass man dabei ist.

Gott schwebt nicht irgendwo weit über den Wolken, sondern Gott kennt unser Leben genau.

Halte durch!! Das Leben wird besser!

Kommentar von LeoNiemals ,

Danke für deine Antwort , aber ich glaube mal so überhaupt nicht an Gott.... Aber trotzdem danke ich dir, für die ANtwort. :) Ich vermute mal du bist ein Nutella liebhaber XD

Kommentar von Elli002 ,

Gern! 😀 Jaaa, ja das bin ich!! :D

Antwort
von nowka20, 2

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Antwort
von Spirit528, 21

Du und ich und alle anderen.. wir sind Gott.
Also warum lassen wir so viel Leid und Trauer auf diese Welt los?

Was hat es für einen Sinn weiter zu leben? Genau! Wir müssen eben das ändern, denn wir erschaffen unsere Welt und wir werden sie vererben.

Zunächst einmal muss ich mich für meine Generation entschuldigen, dass wir euch jüngeren Generationen so einen Schrott hinterlassen haben. Doch ihr merkt sicher, dass es halt viel zu häufig wahnsinnige gibt und die meisten irgendwie schlafen. 

Genau darin liegt z.B. meinen Sinn um weiter zu leben: den weniger Bewussten ein Licht in der Dunkelheit sein, wenn man das so nennen will.

Ich verstehe, dass Deine Welt zusammengebrochen ist, doch es werden andere kommen die noch viel besser zu Dir passen und Du wirst Dich auch wieder neu verlieben. 

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich danke dir für die Antwort. :)

Antwort
von DocOmniscient, 16

das leben hat keinen sinn, deswegen kannst du machen worauf du bock hast. sieh es als spiel und spiel einfach nach deinen regeln, kümmer dich nicht um das leid anderer. kümmer dich lieber nur um dein eigenes wohlergehen und such dir n neuen. sei einfach egoistisch und du wirst glücklich.

Antwort
von Dummie42, 21

http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/themenkapitel-at/theodizee/

Und jetzt reiß dich zusammen. Liebeskummer vergeht auch wieder, außerdem muss da jeder mal durch und viele nicht nur einmal.

Kommentar von LeoNiemals ,

Ich glaube nicht an Gott, aber trotzdem für deine Antwort. :)

Kommentar von Dummie42 ,

Es geht nur um die Sichtweise der Theologie zum Theodizee-Problem. Um die nachzuvollziehen, muss man nicht religiös sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community