Frage von ronsen0401, 209

Was hat eine 125ccm für ein Nummernschild?

Hallo, Ich habe vor mir 125ccm Motorrad zu holen, aber was bekommt es für ein Nummernschild?

Danke für alle Antworten

Antwort
von peterobm, 177

das sind die rechteckigen, kein Versicherungskennzeichen. 

Antwort
von NorthernLights1, 161

Du kannst ein jährlich neues ( Versicherungs-) schild holen oder ein Dauerkennzeichen wie beim Auto.

Bei einem Dauerschild kannst du auch ne Wunschnummer nehmen, wenn sie noch nicht vergeben ist.

Kommentar von ronsen0401 ,

Danke

Kommentar von peterobm ,

da gibt es KEIN Versicherungskennzeichen und aussuchen schon mal gar nicht.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Für mich sind es versicherungsschilder ( die farbigen )! Und ja, da hat man keine freie wahl auf bestimmte Nummern, habe ich auch nicht behauptet, daher schrieb ich ja, dass sowas nur bei Dauerkennzeichen wie beim Auto, möglich wäre.

Versicherungsschilder:

http://www.sip-scootershop.com/Community/cfs-filesystemfile.ashx/\_\_key/Communi...

Kommentar von peterobm ,

Du kannst ein jährlich neues ( Versicherungs-) schild holen oder ein Dauerkennzeichen wie beim Auto.

klingt ganz anders

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Seit wann sollen denn bei Leichtkrafträdern VS-Kennzeichen
reichen?

Auch wenn diese zulassungsfrei sind, so benötigen sie dennoch ein "amtliches " Kennzeichen, eben jene mit "Unterscheidungszeichen (ein bis drei Buchstaben) für den Verwaltungsbezirk, in dem das Fahrzeug zugelassen ist". (Auszug aus § 8 FZV).

Könnte es sein dass du das mit den vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen verwechselts? Denn die benötigen in der Tat nur ein VS-Kennzeichen.

Kommentar von NorthernLights1 ,

siehe mein Link Oben ! Die schilder meine ich, die immer bei kleinen Roller unter 125 dran sind !

Es geht hier mir um die optischen schilder, nicht was noch alles für einen roller nötig ist !

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Genau das sind die VS-Kennzeichen. Und bei denen ist, was Zweiräder betrifft, bei Kleinkrafträdern schluss. Alles was mehr als 50 ccm hat, benötigt ein amtliches Kennzeichen.

Und was meinste damit??

Es geht hier mir um die optischen schilder, nicht was noch alles für einen roller nötig ist

Kommentar von NorthernLights1 ,

Es geht hier mir um die optischen schilder, nicht was noch alles für einen roller nötig ist

je Rollerstärke...von 25 bis 150 km/ h

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Nunja, die Geschwindigkeit spielt da, bis auf Mofa und Kleinkrafträder, keine Rolle.

Kommentar von peterobm ,

die VS Kennzeichen sind lediglich an den Mofas und Kategorie AM drann. die 125-iger haben ein normales Kennzeichen. http://www.kennzeichen-blog.de/motorrad-kennzeichen-nummernschild-nummer-schild-...

hier sogar als Saison-Kennzeichen

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Oder

verkleinerte zweizeilige Kennzeichen: Größtmaß der Breite: 255 mm, Höhe: 130 mm.
Verkleinerte zweizeilige Kennzeichen dürfen nur für Leichtkrafträder
sowie für Fahrzeuge nach § 10 Absatz 6 Nummer 3 zugeteilt werden.

Anlage 4 FZV, Punkt  1d

Antwort
von DocSchneider, 122

Leichtkrafträder bis 125 ccm bekommen amtliche Kennzeichen (keine Versicherungs- bzw. Mopedkennzeichen!), und zwar die sogenannten "verkleinerten Kennzeichen" mit den Standardabmessungen 255 × 130 cm – das sind also die etwas kleineren als die Motorradschilder.

Kommentar von NorthernLights1 ,

bis oder ab ???

bis ( einschließlich )125 hat man die wahl ( versicherungsschild oder kennzeichen ) ! ich hatte einen 125er Roller und hab mich für ein Dauerkennzeichen entschieden !

Kommentar von NorthernLights1 ,

*korrektur: Ich meinte ab/mit 125er hat man die freie wahl !

Unter 125: Versicherungsschild

mit 125 beides zur auswahl

über 125 / 150 amtliches kennzeichen

Kommentar von Eichbaum1963 ,

mit 125 beides zur auswahl

Nö.

http://www.motorroller-info.de/html/begriffe.html

Kommentar von NorthernLights1 ,

Komisch...mich hat mein Rollerhändler gefragt, wo ich meinen Roller kaufte, ob ich ein kleines farbiges Schild haben will oder doch gleich ein Kennzeichen :) sprich, ich hatte die Auswahl und ich denke, ein Roller-/ Motorradhändler ( Honda ) wird sowas doch wissen, oder ? 

Haben sich vielleicht die regeln geändert ? Ich kaufte meinen Roller vor fast 15 Jahren ?!

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Eigentlich hat sich nichts geändert.

und ich denke, ein Roller-/ Motorradhändler ( Honda ) wird sowas doch wissen, oder

Davon sollten wir eigentlich ausgehen können - wundert mich in der Tat, warum der so ahnungslos war.

Was für einen Roller haste denn damals gekaut?

Kommentar von NorthernLights1 ,

Einen 125er Honda ( max. 13,6 PS )

Kommentar von NorthernLights1 ,



Als Leichtkraftrad wird nach der Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV) vom 1. März 2007, § 2 Nr. 10 ein Kraftrad mit einem Hubraumvon mehr als 50 cm³, aber höchstens 125 cm³ definiert. Die Nennleistung darf dabei 11 kW nicht überschreiten

https://de.wikipedia.org/wiki/Leichtkraftrad

1.) hatte einen 125, also greift noch bis 125 ccm

2.) mein roller war unter 11kW

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Die LKR bekommen bei uns verkleinerte amtliche Kennzeichen 240/255 * 130 mm.

In manchen Zulassungsbezirken werden aber auch für die LKR nur die großen Kraftradkennzeichen ausgegeben. Bei den neuen Größen gehts ja noch - aber früher die "Kuchenbleche"? Das sah dann bei manchen LKR aus wie "permanenter Bremsfallschirm serienmäßig". :DD

Kommentar von DocSchneider ,

Soweit ich weiß, kann man LKR unter bestimmten Umständen als Motorrad anmelden und dann bekommen die Kradkennzeichen. Wurde zumindest früher häufiger gemacht (als die LKR nur bis 80 ccm gingen), weil die LKR durch die vielen Unfälle extrem hohe Versicherungsbeiträge kosteten und Motorrad dagegen viel weniger.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Ja, früher war das mal nötig, aber heute unterscheiden die Versicherungen danach ob Fahrer über oder unter 18.

D. h.: ein Fahrer der mit 30 nen LKR fährt, zahlt wesentlich weniger Beiträge als ein 16-jähriger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten