Was hat ein Kürbis mit Halloween zu tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Laut Legende kam der Teufel um den Säufer Jack O. zu holen. Dieser wollte noch einen letzten Drink und der Teufel verwandelte sich in eine Münze weil Jack kein Geld mehr hatte. Doch Jack packte die Münze ein und der Teufel versprach ihm noch ein paar Jahre zu geben, dafür dass er ihn wieder frei ließ. Daraufhin kam der Teufel nach ein paar Jahren wieder um Jack zu holen. Jack bat um einen letzten Apfel und der Teufel kletterte auf einen Apfelbaum. Dann schnitzte Jack ein Kreuz in den Baum, so dass der Teufel nicht mehr herunter kam. Der Teufel versprach ihm ihn nicht zu holen, wenn er ihn runter lasse. Das tat er dann auch und der Teufel verschwand. Als Jack dann starb wurde er nicht in den Himmel gelassen, also suchte er Zunft in der Hölle. Doch auch der Teufel ließ ihn nicht herein, und gab ihm aus Mitleid glühende Höllenkohle mit, die Jack in einer ausgehöhlten Rübe mitnahm und seit je her unruhig zwischen den Welten wandeln soll.

Das ist grob woran ich mich erinnere.

Der Brauch geht allerdings noch weiter zu den Kelten zurück glaube ich, wo die Kürbislaternen (oder welches Gemüse auch immer benutzt wurde) vor der Tür böse Geister abhalten sollten.

Lg♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher hat man auch Runkelrüben usw. genommen. Die sind halt nicht so groß. Und in den USA, wo der Brauch ja nochmal richtig gepusht wurde, gibts halt Kürbisse.

Die kann man super aushöhlen- das Fleisch verzehren, die Schale benutzen für Laternen und Co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kürbis soll gruselig gestalltet sein deswegen halt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?