Frage von Isaak9, 126

Was hat dieses Handzeichen zu bedeuten ?

Antwort
von Andrastor, 41

Die offene Hand ist oft ein Symbol das in Darstellungen verschiedener Götter benutzt wird.

Oft soll es auf Güte hindeuten, die offene Hand, welche gibt.

Die zwei gestreckten Finger erinnern mich an Mariendarstellungen. Hierbei werden die Finger jedoch nach oben gerichtet und sollen auf Heiligkeit und den Himmel hindeuten, die nicht durchgestreckten Finger sollen Gebeugtheit des Körpers und damit Ergebenheit und Demut darstellen.

Dieses Bild jedoch verkehrt diese Zeichen offensichtlich ins Gegenteil, was nicht verwundert.

Die offene Hand wird nach oben gerichtet und wirkt abweisend, also eine Ablehnung des Himmels und der Obringkeit, während die drei Finger der anderen HJand ausgestreckt sind und nach unten zeigen, also ein Symbol dafür aufrecht im Diesseits zu sein und sich nicht demütig vor den Himmeln zu beugen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 31

Da hat sich damals der Eliphas Levi was in Anlehung an christliche Heiligensymbolik ausgedacht. Die beiden Hände sollen etwas in der Art von "wie oben so unten" bedeuten. Im Grunde ist das alles aber nur romantische Fantasie, mit der Eliphas Levi (echter Name: Alphonse Louise Constant) auf der Okkultismuswelle des neunzehnten Jahrhunderts ritt.

Infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%89liphas\_L%C3%A9vi

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 28

Das ist die Darstellung des Baphomet aus der Hand des Okkultisten Eliphas Levi aus dem Buch "Dogma und Ritual der Hohen Magie" (1854).

Es macht also Sinn, den Künstler selbst zu fragen, was er ausdrücken will:

Die Ziege trägt das Zeichen des Pentagramm auf der Stirn dabei weist eine Spitze nach oben - ein Symbol des Lichtes.

Die Hände bilden ein okkultes Zeichen. Die eine Hand weist nach oben, zum weißen Mond des Chesed (ein hebräischer Begriff für "Liebe", in der Kabbala steht er für die Ebene/Sephirot des Handelns).

Die andere Weist nach unten, zum schwarzen Mond der Geburah (in der Kabbala die Ebene/Sephirot der Gerechtigkeit).

Die Geste drückte die perfekte Harmonie von Mitgefühl und Gerechtigkeit aus.

(Übersetzt nach "dogme et rituel de la haute magie" von Eliphas Levi, Seiten 211 und 212, Erklärungen in der Klammer sind von mir)

Antwort
von Semno, 10

Dieses Handzeichen stammt aus dem Aramäisch bzw findet man auch im Hebräischem Alphabet, das Aleph, der erste Buchstabe und soll bedeuten "wie oben so auch unten". Es hat einen Bezug zur Schöpfung.

Das Vieh im Bild aber ist ein Dämon, ein Feigling der es gewagt hat sich gegen Gott zu stellen und somit seine Hoffnung auf ein Ewiges Leben verloren. Es zeigt dieses Handzeichen in der Hoffnung in seiner selbst gebastelten Realität noch ein wenig Ordnung einzubringen, was ihm aber nie gelingen wird.

Kommentar von wahr7 ,

Eher weniger. Dieser "teufel" wurde von frühchristen erfunden, um heidnische götter ins negative zu ziehen.

Kommentar von Baphomet23 ,

Heil Baphomet 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten