Was hat die Kondomgröße mit der Penisbreite zu tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf dem Kondom steht die Kondombreite drauf. Und zwar platt. D.h. da steht einfach die Hälfte des Umfangs des Kondoms im ungedehnten Zustand drauf.

Optimal ist es glaube ich, wenn das Kondom um 10-20% gedehnt wird (je schlaffer desto größer die Gefahr, dass es abrutscht, je enger desto größer die Gefahr, dass es reißt/platzt). D.h. bei einem Penisumfang von 12 cm sollte man ein Kondom mit einer Breite von 52-55 nehmen.
Muss man im Endeffekt selber ausprobieren, was am besten sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Größenangabe bezeichnet die Breite des Kondoms, wenn es flach auf einer Fläche liegt. So gesehen sind 52 mm dann der halbe Umfang. Der volle Umfang wären dann also 104 mm, was einem Durchmesser von gut 33 mm entspricht und mit ein bisschen Dehnung (die ja nötig ist, damit das Ding hält) ziemlich gut auf einen Penis mit 4 cm Durchmesser passt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Breite bezieht sich auf das "flachgelegte" Kondom. Das ist dann je nach Größe XX mm breit. Der Umfang des Kondoms entspricht der doppelten Breite (schau es dir an einem Kondom an, falls du meine Beschreibung grad nicht nachvollziehen kannst - ich finde einfach nicht die richtigen Worte, es vernünftig zu erklären).

Auf diese Weise kann man grob ermitteln, welche Kondomgröße etwa passen müsste. Man muss einfach den Umfang seines Penis messen und durch zwei teilen. Dann hat man schon mal einen ungefähren Anhaltspunkt, welche Größe man kaufen sollte.

Anprobieren sollte man dann aber trotzdem noch, bevor es ernst wird. Vielleicht braucht man (je nach Form des Penis) trotzdem eine Nummer kleiner oder größer.

Ob es gut sitzt, erkennt man daran, dass es sich wie eine zweite Haut eng an den Penis anschmiegt, ohne ihn abzuschnüren. Es sollte sich auch nicht wieder von selbst ein Stück hochrollen (dann wäre es zu eng).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. Die Kondomgröße errechnest du so:

1. Du misst den Umfang deines Penis mit einem Maßband.

2. Den Wert teilst du dann durch 2.

3. Dieser Wert in mm ist die Kondomgröße.

Du wirst verblüfft sein, was dabei herauskommt. Aber ich kann dir auch empfehlen, mehrere Größen zu testen. Im Endeffekt merkt man, ob es zu eng ist oder nicht. Die meisten Menschen brauchen 52, 54 oder 56 mm. In der Apotheke gibt es oft auch noch 58 mm. Sondergrößen kannst du bei Amazon bestellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchmesser! Und bitte als Richtwert.Gummis sind dehnbar und Penisse auch.Nur zu extrem weit solls Kondom nicht sein,das es nicht abrutschen kann.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maro95
15.11.2016, 12:19

Es ist etwa der halbe Umfang, nicht der Durchmesser...wie soll denn ein 5 cm-Kondom auf einem Penis mit 4 cm Durchmesser halten?

1

Ein Kondom ist nicht breit sondern rund!

Messe also mal den Umfang und vergleich dann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maro95
15.11.2016, 16:34

Ein Kondom ist nicht breit, sondern rund...

Der Satz, der meinen Tag rettet :D

0

Was möchtest Du wissen?