Frage von kalollw, 36

Was hat die größe der Rotorblätter bei Windkraftanlagen mit der erzeugten Strommenge zu tun?

Ich verstehe das einfach nicht. Z.B. Ein 30 cm großer Rotor erzeugt bei 30km/h und bei einem Wirkungsgrad von 50% 11,09 Watt an Strom.

Ein 20 cm großer Rotor bei selben Bedingungen jedoch nur 5,54 Watt.

Aber warum? Ich meine 30 km/h sind 30 km/h, oder?

Wäre super wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte. Danke im vorraus! :)

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 18

das ist er so genannte Pizzaeffekt... da macht der Unterschied zwischen 28 und 30 cm, das sind immerhin nur 2 lumpige Zentimter, schon mal 15% aus

und je größer der rotor von der Blattlänge her wird, desto größer wird der flächenunterschied bei nur geringer differenz....

lg, Anna

Antwort
von electrician, 11

Es heißt ja Windkraftanlage. Je größer die Fläche der Rotorblätter, desto mehr Windenergie können sie aufnehmen und im Generator in elektrische Energie umwandeln. Hinzu kommt, dass mit zunehmender Rotorblattlänge der Hebelweg länger wird, also auch geringe Windstärke den Rotor bewegen kann. Dafür ist dann aber der Weg länger (=Umkreis). Das hat aber auch zur Folge, dass eine Umdrehung = längerer Weg = mehr Kraft ergibt.

Vom Prinzip her nicht anders, als beim Fahrrad in einem niedrigeren Gang bergauf zu fahren und dabei mit mehr Umdrehungen, aber weniger Kraftaufwand vorwärts zu kommen - nur umgekehrt.

Antwort
von Chefelektriker, 6

In Deinem Fall ist es die größere Fläche des Rotors.

Bei 30cm dreht der Rotor viel schneller, schnellere Drehzahl = höhere Leistung.Bei 20cm muß die Drehzahl sehr viel höher sein, um die gleiche Leistung zu erbringen.Das geht aber nicht, da die Windangriffsfläche kleiner und die Windstärke gleich geblieben ist.

Antwort
von joriti1999, 23

Größere Rotorblätter = mehr Angriffsfläche für den Wind = schnellere Drehung

Kommentar von wollyuno ,

schnellere drehung nicht,aber es kann mehr kraft übertragen werden

Antwort
von Gastnr007, 27

minimieren wir das Blatt mal auf 2cm² -> immernoch bei 30km/h 5W? macht dass denn Sinn? man könnte die dann ja unendlich klein und vielfach nebeneinander stellen...

Antwort
von wollyuno, 18

durch den größeren durchmesser kann der rotor mehr windkraft aufnehmen

Antwort
von Messkreisfehler, 16

Werf dir mal nen Papierkugel mit 10 km/h gegen den Kopf und danach ne Bowhlingkugel mit 10 km/h gegen den Kopf...

Warum tut wohl die Bowlingkugel mehr weh? Geschwindigkeit ist doch die gleiche...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community