Frage von BANGER6969, 42

Was hat die "bekennende Kirche" mit ihrem Widerstand im Nationalsozialismus bewirkt?

Ich muss ein Vortrag dazu machen und hab das ganze world wide web schon durchforstet aber einfach 0 gefunden. Könnte mir jemand weiterhelfen?

Antwort
von Linuxaffiner, 12

Politisch konnte die bekennende Kirche nicht sehr viel bewirken, aber moralisch. Nach 1945 gab es das Stuttgarter Schuldbekenntnis (Wir klagen uns an..)

Durch die bekennende Kirche gab es eine kirchliche Richtung die sich vom NS-Staat nicht vereinnahmen ließ (Die Barmer Erklärung von 1934 war eindeutig und ohne große Mißverständnisse). Und die Protagonisten wie Dietrich Bonhoeffer, Martin Niemöller (und weitere viele Namenlose) sind so etwas wie evangelische Märtyrer.

Wichtig (vor allen in moralischer Hinsicht) war, dass es in Deutschland überhaupt so etwas wie einen Widerstand gegen Hitler gab, in welcher Form auch immer. Das wurde aber erst nach 1945 so richtig klar. Böse Zungen warfen dann den offiziellen Kirchenleitungen vor, diese bekennende Kirche als Alibifunktion für das eigene Versagen zu instrumentalisieren.

Es gab dann aufgrund der Erfahrungen im dritten Reich bei den Kirchen ein Umdenken - sie sind in der Demokratie angekommen. So etwas wie der Nationalsozialismus wäre nicht mehr denkbar. Das ist auch eine Spätfolge der bekennenden Kirchen nach 1945.

Auch die Geschwister Scholl haben nicht viel bewirkt - aber ihr Andenken ist unsterblich, diese Größe kann ihnen niemand mehr nehmen, wärend die damals politisch Verantwortlichen auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet sind.

Das ist jetzt nur so einmal zu Nachdenken für Deinen Vortrag.

LA

Antwort
von soissesPDF, 19

Nichts, sonstig hätte sich das herumgesprochen.

Erst die Alliierten beendeten den Spuk.
Widerstand gab es im Dritten Reich vielfach, dass beten geholfen hätte ist nicht anzunehmen.
Die Deutschen folgten ihrem Führer bis in den Untergang.

Es gab und gibt seit dem Ende des 2.Weltkrieges zahlreiche Versuche den Widerstand der Deutschen gegen Hitler zu finden, mit spärlichem Erfolg.
Wenn würdest Du unter den Opfern in den KZ's fündig werden.

Kommentar von BANGER6969 ,

Das ist halt das Problem, dass es Sachen wie die "Bekennende Kirche" gab oder den Kreisauer Kreis aber bewirkt haben die nicht wirklich viel. Die von Hitlers Ideologie geführten "Deutschen Christen" hatten einfach eine klare Übermacht, sodass nur spärlich Hitler-unabhängige in kirchlichen Ämtern blieben.

So ganz wurden die Gebete ja nicht nicht erhört, da die Alliierten Hitler ja schließlich schnell wieder zurückdrängen konnten. :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community