Frage von bachforelle49, 314

Was hat die Afd, was andere nicht haben?

soviel Zuspruch für die Afd lt. den Umfragen, diese Erwartungen muß sie erst mal erfüllen.. Auf der anderen Seite läßt mittlerweile der Wahrheitsgehalt mancher führender Parteien in Entscheidungen, die besonders in steuerlichen Dingen eher die ohnehin Betuchten mit dem Fülhorn beschenken, an mangelnden Fingerspitzengefühl zur realen Situation in Lohn- und Wohnproblemen schließen..! Was ist dran, daß der Trend hin zur Afd geht?

Antwort
von Modem1, 120

Im Programm: Volksabstimmungen. Dafür fürchten sich unsere Ober Demokraten am Meisten. Der Pöpel abstimmen...niemals die sind doch alle zu dumm dafür. Nur gut genug  für Andere die Kohle zu erarbeiten und Steuern zu bezahlen.

Kommentar von thetee99 ,

...und jeder Bürger ist gleichermaßen politisch interessiert und informiert? Wenn per Volksentscheid über etwas abgestimmt wird, dann kennst du und jeder einzelne Bürger ganz genau welche Geopolitischen Konsequenzen die Entscheidung langfristig haben wird? Welchen Einfluss jede Entscheidung auf unsere Wirtschaft hat oder auf die anderer Länder, zu welchen Vorteilen und Probleme die Entscheidungen führen könnten......? Ich glaube nicht.

Natürlich kann man diversen Politikern vorwerfen, dass sie das alles auch nicht wissen und verstehen. Aber i. d. R. haben sie einen Stab von Leuten, die sich eben damit beschäftigen und sich darüber Gedanken machen, die das nötige Fachwissen haben.

Die meisten Leute interessiert doch nur wie grün ihr Rasen im Garten ist und dementsprechend wird dann auch abgestimmt...

Kommentar von Modem1 ,

In der Regel ein Stab von Lobbyisten die ihnen "gute" Ratschläge geben.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Zumindest 11-13% scheinen zu dumm dafür zu sein.

Antwort
von Mastrodonato, 87

Der AfD wird Tabubruch vorgeworfen.

Tabu - ein gutes Stichwort. Genau das ist der Fehler der etablierten Parteien - die Problematik der muslimischen Migranten wird tabuisiert. Man spricht von "Ausländerfeindlichkeit". Dabei werden Vietnamesen, Polen, Russen ua. kaum kritisiert. Es geht immer nur um die einen - die Muslime. Und das hat seine Gründe, aber die darf man nicht nennen, ebenso die Tatsache, dass es mit denen viel mehr Probleme gibt als mit anderen Einwanderergruppen

Kommentar von bachforelle49 ,

warum darfst du denn die Gründe nicht nennen? Ich geh mal davon aus, daß der Islam - also die Muslime - kein Thema für unsere Kanzlerin sind bzw. waren, als sie die Willkommensgeschichte angezettelt hat. Das Problem ist aber, daß wir im Grunde gar kein Einwanderungsland (mehr) sind, weil USA, Canada, Australien usw usw auch längst von diesem Wunschdenken Abstand genommen haben.. Wir sind das Land für Suchende und Verfolgte, weil hier das beste und lukrativste Sozialsystem der Welt ist (angeblich), und das wird sich wohl über kurz oder lang ändern, denn Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht...

Kommentar von Mastrodonato ,

Thilo Sarrazin hat es im Buch "Tugendterror" genannt. Dass eine Religion bei der Integration hinderlich ist, darf nicht genannt werden, weil das angeblich rassistisch ist. Ja, das Wunschdenken ist das Problem.

Antwort
von windsbraut0307, 162

Ich nehme an, in erster Linie erfreut sich die AFD an Zuwachs, weil viele "Nichtwähler" angesichts der Flüchtlingskrise erwacht sind und ihren Unmut kund tun wollen.

Zum Anderen  gibt es sicher viele Wähler die ihre Interessen bei den etablierten Parteien nicht mehr vertreten sehen und aus Protest zur AFD abwandern. Wirkliche, echte politische Überzeugung dürfte eher den geringeren Anteil der AFD Wähler ausmachen.

Wenn ich mir hier täusche, wäre das ein Armutszeugnis für ein Land, das schon einmal rechts regiert wurde und untergehen musste. Nix dazu gelernt

Kommentar von bachforelle49 ,

.. na, einen `Schnäuzer `hat aber keiner von denen...  wo steht eigentlich, daß die (mit) rechts paktieren bzw. agieren? Und Arbeit haben wir ja auch genug und nicht, wie damals, die große Arbeitslosigkeit... (etc.), wenn denn schon (immer) diese unseligen Vergleiche herausgekramt werden müssen. Geschichte wiederholt sich nicht..

Kommentar von thetee99 ,

Die NPD macht ganz offen Wahlkampagne für die AfD: http://www.mainzund.de/wp-content/uploads/2016/03/Plakat-der-NPD-Wahlaufruf-f%C3...

Die letzte Veranstalltung der AfD im Münchner Hofbräukeller, sogar gegen den Willen des Besitzer, war auch ein Wink mit dem Zaunpfahl, alleine wenn man sich die Gästeliste ansieht, wie Rechtsterrorist Thomas Schatt... wie kann man die AfD ernsthaft nicht mit der rechten Szene in Verbindung bringen?!

Kommentar von bachforelle49 ,

ja, die NPD für die AfD, aber nicht die AfD für die NPD - die werden sich hüten, sich an diesen Rattenschwanz zu hängen... würde denen doch Stimmen kosten... Sollte die Veranstaltung ausgerechnet im Hofbräukeller stattgefunden haben, was ich anzweifle, dann war das natürlich der denkbar schlechteste Schachzug derjenigen der AfD, Kapier ich nicht, daß die sich dann nicht einen Ort ausgesucht haben.. (hätten)

Kommentar von thetee99 ,

Sollte die Veranstaltung ausgerechnet im Hofbräukeller stattgefunden haben, was ich anzweifle[...]

Aber es war doch erst vor wenigen Tage in den Nachrichten: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-hofbraeukeller-in-muenchen-muss-fr...

Tut mir leid, ich will hier niemanden persönlichen Angreifen oder sowas, aber man merkt doch immer wieder das ein Mangel an Informationen eine AfD überhaupt erst möglich macht... :(

Kommentar von bachforelle49 ,

thetee99, das Treffen hat, wie du richtigerweise erwähnst, wohl in diesem vermaledeiten Hofbräukeller in München stattgefunden, ausgerechnet da, wo derjenige, welcher... seine Reden geschwungen hat in den 20er Jahren + ein tapferer Georg Elser `ne Bombe gelegt hat... usw.. > im Fazit also frag`ich mich, warum die AfD so bescheuert ist (war) und hat an diesem geschichtstriefendem Ort ihr Meeting abgehalten...?? Das läßt mich, der ich eher `offen `bin für `Gegenwind ` , an dem gesunden Menschenverstand der führenden Köpfe zweifeln, weil das natürlich prima in den Karren der NPD paßt!

:-(>:( Mir wäre dieser Faux Pas nicht passiert..

Kommentar von Mastrodonato ,

Ach ja, immer diese dümmlichen Vergleiche mit den Nazis. Das sind die Leute, die nicht dazulernen.

Kommentar von thetee99 ,

Auf was für nem Ponnyhof muss man den leben und da immer noch zu argumentieren, die AfD hätte nix mit Rechtsextremen zutun... die NPD steht vor dem aus, weil sie kaum noch Mitglieder haben, Bundesweit "nur noch" ca. 5000 Mitglieder... und die anderen sind durch intensive Psychotherapie wieder gesellschaftsfähige Menschen geworden?! Ne ne... ich sag dir wo die meisten hin gegangen sind...

Kommentar von GaiaEngel ,

@thetee99 Wo sind sie hingegangen?

Kommentar von marylinjackson ,

Das ist der Protest der Mitte. Sie ist nicht mehr in der Regierung vertreten.

Du vergisst , dass auch links regierte Länder schon untergehen mussten, voran ein Teil Deutschlands. Was lehrt uns das?

Kommentar von ChrisDaB ,

Glaub nicht, dass das der Protest der Mitte ist, sondern der Protest der Zurückgelassen/Verlierer in Deutschland. Und falls sie von der DDR sprechen, hat der Niedergang glaub ich eher weniger damit zu tun, dass die DDR "links" war, sondern mehr mit Einschränkungen der Menschenrechte, Planwirtschaft und dem Ende der Sowjetunion.

Antwort
von Mastrodonato, 112

Die AfD sieht, dass die anderen die Problematik der islamischen Masseneinwandern nicht sehen wollen. Selbst wenn es auch aus der Mitte der Linken Leute wie Thilo Sarrazin oder Heinz Buschkowsky gibt, die die Probleme bennenen und quantifizieren, wird immer wieder die dümmliche Nazikeule ausgepackt, wie hier auch.

Kommentar von thetee99 ,

Das ist legitim. Zu sagen, "ich habe Angst vor dem Islam und seinen Herrschaftsansprüchen", absolut kein Problem. Aber dafür muss es einen anderen Weg geben, als ganz Deutschland ins Verderben zu führen. Evtl. müsste ja auch die christlichen Kirchen da aktiver werden, wenn es doch hauptsächlich um die Religion geht.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wer bei 6% Muslimen die Islamisierung des Abendlandes sieht, hat in meinen Augen ein massives Problem mit der Wahrnehmung.

Kommentar von Caesar3 ,

6 von 80 Mio sind keine 6%, außerdem gehts um die relative Wachstumsrate. Zudem liegen in der jüngeren Bevölkerung ganz andere Verhältnisse vor. 20% der unter 25-jährigen sind JETZT BEREITS direkt muslimisch oder muslimisch abstammend in der ersten Generation. Das ist sehr wohl ein Problem, sofern man sich nciht den Genozid der eigenen Leute wünscht, wie Frau Roth und Herr Tritt-ihn.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Richtig, dann sind es wohl keine 6Mio.

Aber was rede ich überhaupt mit jemandem, der einer religiösen Gruppe einen Genozid pauschal unterstellt bzw. eine Nationalität (deutsch) einer Religion (muslimisch) gegenüberstellt und damit suggeriert, man könne nur deutsch oder Moslem sein.

Das letzte mal wurden solche Vergleiche 33-45 in Deutschland angestellt, lief ganz gut, kannst ja mal nachlesen. -_-

Antwort
von Miwalo, 148

Schleichender Rechtsradikalismus.

Das ist wie der Frosch im sich langsam erwärmenden Wasser, er springt nicht raus. Wär das Wasser sofort kochend heiß, wäre er weg.

Kommentar von bachforelle49 ,

.. komischer Vergleich.. laß den Frosch mal in seinem Element.. bei kochendem Wasser verbrühen sich eher andere Wesen ihre Finger, wenn sie den Hals nicht voll kriegen - das sind die mit dem angeblichen Grips im Hirn...

Kommentar von Mastrodonato ,

Es ist kein schleichender Rechtsradikalismus, sondern die Naivität und Blindheit gegenüber dem Problem der unangepassten Islamkulturen, die sich weiterhin ausbreiten.

Kommentar von Miwalo ,

Am Anfang hätten die wenigsten diese Partei als rechtsradikal bezeichnet ... und nun schaut wo sie jetzt steht. Wann das gekippt ist, weiß keiner so genau - deshalb schleichend.

Antwort
von thetee99, 144

Die AfD ist eine Partei der schlechten Laune (Zitat: FAZ), Sie greift die miese Stimmung im Land wegen diverse Dinge (z. B. Griechenland, Euro, Flüchtlinge, Islam) auf und heizt sie sogar noch mehr auf (Pegida). Sie will dadurch die Ilusion aufbauen, dass sie etwas an den Problemen durch radikale Methoden ändern wird. So wie es die NPD in den 1930iger Jahren auch gemacht hat, mit jeder Menge Stammtischparolen, während die Menschen extrem unzufrieden waren, wegen dem Börsencrash und in Deutschland speziell natürlich wegen der Nachwirkungen des 1. WK.

Die meisten wollen die aktuelle Regierung "abstrafen" indem Sie die "Outlaws" der AfD wählen, aber eine wirkliche Problemlösungskompetenz spricht denen sogut wie keiner zu. Und wer die AfD wählt, wählt immer das Komplettpaket, nicht nur die Flüchtlingspolitik. Auch die Familien-, Rechts-, Gesundheits- und Energiepolitik von denen... darüber sollte man sich klar sein. Also nicht wundern wenn im idylischen, deutschen Dörfchen zwar keine Ausländer mehr wohnen, dafür aber ein neues Atomkraftwerk eröffnet wird! xD

Kommentar von bachforelle49 ,

ha ha, die neuen kleinen Atomkraftwerkeauferstehungen, die grade im Gespräch sind, kommen von der EU - wer will schon jemanden, der dem Volke nicht mehr aufs Maul zu schauen vermag, sondern nur aussitzt wie ihr großer Lehrmeister...

Kommentar von thetee99 ,

Atomkraftwerke sind eine Sache... da soll noch einer sagen die AfD betreibt keinen Lobbyismus ;) Die AfD streitet auch ab, das Co² für den Treibhauseffekt und Klimawandel mitverantwortlich ist und will den Co²-Ausstoß "weniger" kontrollieren........... für eine bessere Zukunft!!!!!! xD xD Xd Am Ars** die Waldfee ;)

Kommentar von bachforelle49 ,

wieso sind die denn dagegen? Hab ich nichts davon gelesen (+ ich lese viel..) Der Abgasausstoß ist doch eine feste Größe + natürlich mitverantwortlich usw usw.. Aber was läuft denn jetzt in Sachen Umwelt? Der größte Abgasskandal von Autos (VW..) + nichts passiert! Die Boni bleiben so gut wie unangetastet + niemand wird von denen zur Rechenschaft gezogen.. Die Stromkosten sind höher denn je, eingedenk der Tatsache, daß jetzt die Verwaltungs- und Betriebskosten die Ersparnisse der Energieunternehmen auffressen.. (Lug + Betrug..) Elektroautos werden fürs gemeine Volk feil gehalten (mit Ködergeld), aber die führenden Laberkräfte fahren natürlich nachwievor sündhaft teure Vehicles.. (mit herkömmlichen Antrieb..) Ich erkenne nichts und kein vorbildhaftes Benehmen der jetzigen Parteien!! Die Afd zeigt wenigstens Alternativen auf!

Kommentar von thetee99 ,

@bachforelle49: das ist richtig, im "Abgasskandal" wird sehr vieles unter den Tisch gekehrt. Aber egal ob AfD oder CDU, keiner will hier in Deutschland den VW-Konzern verärgern... da hängen zu viele Arbeitsplätze und Wirtschaftseinfluss dran...

Zum Co2-Standpunkt der AfD gibt es doch genug Infos, unteranderm hier: http://www.fr-online.de/aktuelle-kommentare/afd-parteiprogramm--das-stigmatisier...

Kommentar von bachforelle49 ,

naja, jetzt haben die ja erstmal ne millardenschwere Klage aus Norwegen am Hals.. Fakt ist, daß durch die Machenschaften der führenden und unfähigen Köpfe bei VW  Zehntausende von Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen - das hat ja nun nichts mit der Regierung zu tun, sondern einzig damit, daß diese W...köpfe keinen einzigen Boni Cent verdient hätten - stattdessen kriegen die zich Millionen - paßt doch überhaupt nicht zusammen... :-(

Kommentar von marylinjackson ,

Ha ha, die AfD eine Partei der schlechten Laune, das ist sehr gut.

Wenn Deine gute Laune darüber flöten geht, freut es die Illusionisten.

Antwort
von ISinthorasI, 159

Weil die menschen eine veränderung wollen und in ihrer "verzweiflung" jemanden wählen, der unbedingt drastisch etwas ändern will, sei es gut oder schlecht;... Und dann gibts noch die rassistischen voll*dioten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten