Frage von lucas1237, 216

Was hat die afd vor wenn sie an die Spitze kommen?

???????

Antwort
von Schnoofy, 87

Hypothetische Frage weil das

wenn sie an die Spitze kommen

nicht passieren wird.

Es gibt zwar in der Bundesrepublik Deutschland eine Menge einfach strukturierter Wahlberechtigter, aber die AFD ist in den Aussagen ihrer Repräsentanten derart oberflächlich und teilweise sogar ausgesprochen dumm, dass dadurch auf mittelfristige Sicht keine Stammwähler gewonnen werden kann.

Es ist zwar möglich, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl viele Stimmen sogenannter Protestwähler erhalten wird, aber das ist ein einmaliger Effekt, der sich mangels Substanz dieser Partei nicht wiederholen wird.

Antwort
von MonkeyKing, 76

Du meinst, "falls". Falls sie an die Spitze kommen würden sie sich innerhalb von wenigen Monaten selbst zerlegen so dass es Neuwahlen geben müsste. Bis dahin hätten sie aber ganz schön viel Porzellan zerschlagen.

Antwort
von 1975Daniel, 103

Im Parteiprogramm findest du alles, da steht aber wirklich z.T. verrücktest Zeug drin. Denke die würden mit der Begrenzung der Einwanderung starten

Kommentar von whuiapefhaurgqp ,

parteiprogramm ist genauso glaubwürdig wie werbung... ach ja, es ist werbung!

90% lüge, der rest reine fantasie

Antwort
von Matermace, 122

Lies das Wahlprogramm für Ba-Wü,
Zwangsarbeit für Hartz4-ler
Einflussnahme auf die Presse
Energiewende stoppen weil wegen Klimawandel gibts nicht
Mehr Atomkraftwerke
Datenschutz aufweichen
Neuer Innengeheimdienst und viele weitere Schweinereien jenseits von Rassismus :)

Kommentar von danielschnitzel ,

und mehr Polizei, die dann linke Socken vermöbelt ? :) Darauf habe ich ja schon lange gewartet.. 

Man sollte nicht alles glauben.. selbst wenn es im Wahlprogramm stehen sollte und du eine Partei mit 15 (?)% hast. Glaubst du sie wären so blöd und stellen sich gegen die Mehrheit der Bevölkerung (die z.B. weniger AKWs will ?), da tauschen sie so schnell ab wie sie aufgetaucht sind. 

Kommentar von liheido ,

Du scheinst offensichtlich erhebliche Probleme zu haben, das Wahlprogramm der AFD-BaWü zu verstehen......, Grund dafür dürfte deine ideologische Konditionierung sein.

Ich greife mal als Beispiel deine angebliche " Zwangsarbeit " heraus und zitiere mal aus dem Parteiprogramm.....:

Die AFD-BaWü setzt sich für ein Pilotprojekt " Bürgerarbeit statt Hartz 4 " ein. Unter Bürgerarbeit ist die Ausübung gemeinnütziger Arbeit durch Langzeitarbeitslose zu verstehen, die nicht in unmittelbarer Konkurenz zum Arbeitsmarkt stehen.Bürgerarbeit soll 30 Wochenstunden umfassen und mit 1000€ pro Monat sozialversicherungspflichtig entlohnt werden.

Den Langzeitarbeitslosen wird damit die Ausübung sinnvoller Tätigkeiten eröffnet und die Gesellschaft erhält einen Gegenwert für die Unterstützungsleistungen.

Wo bitteschön steht da was von " Zwang ", abgesehen davon das die Tätigkeit entlohnt wird....?

Offensichtlich liest du sobald es um die AFD geht nicht das was tatsächlich geschrieben steht, sondern ausschließlich das was du aufgrund deiner massiv ablehnenden Meinung zu dieser Partei da gern lesen möchtest.

Und dieses ständige, absichtliche " falsch verstehen wollen " setzt sich bei allen weiteren deiner Behauptungen so fort.

Kommentar von Matermace ,

Entweder arbeiten unter Mindestlohn oder halt gar nichts ist also keine Zwangsarbeit? Und den Rest hab ich wohl auch falsch verstanden, ja?

Kommentar von Matermace ,

Im Folgenden, in der Reihenfolge des Erscheinens, die Belege aus dem Wahlprogramm zur Landtagswahl Ba-Wü

"

. Die AfD will auf die öffentlich-rechtlichen Rund-

funkanstalten einwirken und auch im Bildungsbereich Anstrengungen unternehmen, damit Ehe

und Familie positiv dargestellt werde" Das ist politische Einflussnahme auf Medien

"

Pragmatismus statt Ideologie –

keine CO

2-Minderungspolitik

Die Klimaschädlichkeit des anthropogenen CO2 ist in der Fachwelt hoch umstritten, der deutsche

Anteil am weltweiten CO2 Ausstoß ist verschwindend gering. Solange die Hauptemittenten von

CO2 (BRIC - Staaten) die CO2-Vermeidung Deutschlands zu einem globalen Nulleffekt machen,

lehnt die AfD die deutsche CO2-Vermeidung auch mit Hilfe von CO2-Zertifikaten als „Klima-

schutzmaßnahme“ ab"

"Die

Kerntechnikk

ompetenz in Baden-Württemberg erhalten"

"

Konspiration und Abschottung sind Kennzeichen der organisierten Kriminalität, der politisch motivierten

Kriminalität und der pädophilen Straftäter. Mit herkömmlichen Mitteln ist der Polizei ein Zugang

in diese Kreise meist nicht möglich. Bei der Datenspeicherung werden bei den Providern Informationen darüber aufbewahrt, wer wann mit wem telefoniert oder E-Mails geschrieben hat. Mit

den erfassten Daten können Täterstrukturen erkannt, Bewegungsprofile erstellt und Beweismittel

länger erhoben werden. Datenschutz darf kein

Täterschutz

sein"

Das IST halt aber aufgeweichter Datenschutz

"Effektiven

Verfassungsschutz

gewährleisten

Der Landesverfassungsschutz ist zur Wahrung der freiheitlich demokratischen Grundordnung und

der Sicherheit und Unabhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland effektiver zu gestalten als

bisher.

Es ist zu prüfen, ob dies mit den bisherigen Strukturen am besten zu erreichen ist oder ob die

Ämter für Verfassungsschutz auf Landesebene mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz zu einer

Behörde mit Außenstellen in den Bundesländern zusammengefasst werden soll"

Das wäre ein neuer Inlandsgeheimdienst.

"Erfolgreiche Integration beugt Straftaten vor. In Deutschland leben Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Die Integration ist bei vielen erfolgreich verlaufen, bei einigen ist sie jedoch

noch nicht abgeschlossen, bei manchen hat sie noch nicht einmal begonnen. Wirkungsvolle Integration setzt dort an, wo sie am dringendsten benötigt wird, nämlich bei straffällig gewordenen

Menschen mit Migrationshintergrund. Aus der polizeilichen Kriminalstatistik kann dieser Personenkreis bislang nicht herausgelesen werden, da er in der Gesamtgruppe der Tatverdächtigen

geführt wird. Nur eine polizeiliche Kriminalitätsstatistik, die relevante Daten aufführt, kann als

geeignetes Instrument bei der Strafverfolgung sowie bei der Umsetzung von Integrationsmaßnahmen genutzt werden. Eine Beeinflussung der Datenerhebung aus vermeintlich politisch korrekten

Beweggründen hat zu unterbleiben"

Also Migrationshintergrund in die Kriminalitätsstatistik mitaufzunehmen ist nicht rassistisch oder was?

Kommentar von Ontario ,

Dem Pilotprojekt der AfD könnte ich sogar zustimmen. Langzeitarbeitslose und manche Hartz IV Empfänger zu gemeinnützigen Arbeiten zu verpflichten, anstatt sich daran zu gewöhnen, mit den Leistungen der ARGE zufrieden zu sein. Wer Null Bock auf Arbeit hat, der sollte zur Arbeit verpflichtet werden. Arbeit gäbe es genug, nur das Wollen hinkt. Anstatt jetzt immense Summen für Flüchtlinge auszugeben, damit diese unsere Sprache und Schrift lernen, was länger dauert, als man gemeinhin annimmt, wäre es sinnvoller, zunächst einmal das Heer unserer Arbeitslosen in Arbeit zu bringen, als sich um Andere zu kümmern. An die 4,5 Millionen Arbeitslose, welche wir wahrscheinlich ungeturkt haben, könnte es in manchen Städten und Gemeinden sauberer aussehen.Die könnten eben für das Geld welches sie von den Steuerzahlern erhalten, auch zu Bürgerarbeiten herangezogen werden.

Kommentar von Matermace ,

Das Ding ist aber dass der größte Teil der Leistungsbezieher nicht zum harten Kern der "Arbeitsverweigerer" gehört.

Antwort
von takelabs, 92

Genauso weiter Politik machen wie die anderen Parteien auch. Ich glaube das die AFD nur zu solche radikalen Aussagen machen weil sie dadurch viele Stimmen, besonders in den Pegida-Kreisen erhoffen. Früher haben sie sich vor so Sachen distanziert.

Jedoch wird es denen nicht viel bringen, diese Partei wird es nicht schaffen die Demokatie in Deutschland auszuhebeln. Politik besteht aus einem: Kompromisse finden. Und mit einem solchen radikalen Programm kann man nicht regieren, andere Parteien müssen genauso mitbestimmen.

Trotzdem sollten soche radikalen Parteien nicht gewählt werden, da sie eins tuen werden: alles Blockieren was nicht zu deren sicht passt. Mit anderen Worten: soviele Steine in den Weg legen wo es nur geht. Alles erwscheren, verzögern, blockieren was nicht in ihr Programm passt.

Antwort
von Holynoiz, 78

Zäune und Hitlergartenzwerge für alle. Aber die Chance der AfD an die Macht zu kommen, ist schwindend gering.

Antwort
von Johannisbeergel, 99

Im Moment wird Politik nur über die Flüchtlingskrise gemacht, dh sie werden die Aufnahme stoppen und dann keinen Plan haben, wie man sich eigentlich um alle anderen wichtigen Themen kümmert (Bildung, Infrastruktur, Wirtschaft, Soziales,...)

Kommentar von danielschnitzel ,

ach und die anderen haben einen Plan ? :D 

Am ehesten die FDP.. oder doch die Grünen ? :DDDD

Die Affen im Bundestag sind das Sprachrohr ihrer Lobbyisten. Wenn dort allein 2000 Leute einen Dauerausweis für den Bundestag haben, macht das über 3 Leute pro Abgeordneten. Ich glaube da entstehen die Pläne nicht mehr in den Köpfen der Politiker und dann ist es egal ob da die AfD oder die FDP oder die CDU sitzt ;)

Kommentar von Johannisbeergel ,

Durchaus. In BaWü hat die SPD in puncto Kinderbetreuung alles gerockt, von Platz 16 auf 1 im bundesweiten Vergleich. Andererseits haben sie das Bildungssystem in einigen Bundesländern völlig verhunzt. Jede Partei hat so ihre Stärken und Schwächen. Die FDP ist derzeit die einzige, die signalisiert, noch politische Mitte zu sein. Der Rest ist nach links und rechts abgedriftet und will nicht in die Mitte rücken, nicht mal um "verlorene Seelen" zurückzuholen. 

Kommentar von MonkeyKing ,

Die FDP? Auweia, ich mag zwar "The Walking Dead" aber muss nicht im Bundestag sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community