Frage von Yannik0603, 91

Was hat der Klassensprecher zu tun?

Hat ein Klassensprecher mehr "Rechte?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 19

Hallo :)

Ich war in der Berufsschule drei Jahre lang Klassensprecher & zwei Jahre davon auch stellvertretender Stufensprecher. 

(Vor-)Rechte hatte ich da eigentlich keine, wenn man den Besuch des SMV Grillfests am Schuljahresende herausnimmt.. auf das konnten nämlich nur SMV Mitglieder gehen, also die Klassensprecher. War jedoch mit der Pflicht verbunden, es auch selbst zu organisieren.

Meine Pflichten waren der Besuch der SMV Sitzungen, über die ich dann hinterher meiner Klasse berichten musste über dort beschlossene Dinge oder News die dort bekanntgegeben wurden ----------> außerdem musste ich den Dialog mit den Lehrern pflegen bzw. Anliegen der Schüler zu unseren Lehrern herantragen. Streitschlichten, Trösten, Helfen in jeder Hinsicht usw. gehörte dazu; mich hat unser Klassenlehrer mal scherzhaft als "Bürgermeister der Klasse" bezeichnet ;) Finde aber noch heute, dass das ganz gut passt!

Habe nebenher auch den Auftrag gehabt, das Klassenbuch zu betreuen. 

Die Organisation einer klasseninternen Abschlussfeier z.B. mit dem Erstellen einer Liste, wer etwa was für Kuchen bringt usw., oblag auch meiner Stellvertreterin & mir, aber das tritt nicht in jeder Klasse ein.

Arbeit in dem Sinne war es nicht, aber man muss es einfach wollen!

Schöne Ostern :)

Antwort
von Kathyli88, 62

Soweit ich weiß nur pflichten.

Im prinzip ist ein klassensprecher die stimme der klasse und setzt sich für alle ein. Sollte also eine extrovertierte person sein.

Wird aber auch im zeugnis erwähnt

Antwort
von tactless, 36


Zu seinen Aufgaben gehört die Vertretung der Interessen und Anliegen der Klasse gegenüber dem Klassenlehrer und anderen Lehrkräften, sowie die Mithilfe bei der Organisation von Exkursionen und (außerunterrichtlichen) Aktionen der Klasse. Außerdem dient er als Ansprechpartner der Schüler bei klasseninternen Problemen und bei Konflikten mit Lehrern. Weiterhin ist er Mitglied der Schülervertretung und vertritt somit die Belange der Schüler, auch gegenüber der gesamten Schule und der Schulleitung. Klassensprecher gehören in manchen Bundesländern auch der Klassenkonferenz an. In manchen Bundesländern steht dem Klassensprecher pro Monat eine Schulstunde für klasseninternes, wichtige Ankündigungen und Abstimmungen zu. In vielen Schulen können sich nur die Klassensprecher auf das Amt des Schülersprechers bewerben und auch für diesen abstimmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Klassensprecher




Antwort
von axoni, 36

Meine Meinung nach, nur ein Titel für die Kinder. Bei uns wollte jeder das werden aber auch nur weil man dann "Klassenprecher" oder "stellv.Klassensprecher" war. Benutzt wurde der Titel kaum, wenn man Probleme hatte ging man eh selber zum Lehrer oder Eltern.

Antwort
von Cojamo, 54

Ne er muss Streit schlichten

Antwort
von Aktzeptieren, 46

Er ist für die klasse verantwortlich
Er sollte wenn kein lehrer kommt zum rektor gehen und bescheid sagen
Und er muss zu smv sitzungen

Antwort
von keulenman, 35
Antwort
von jimpo, 31

Sich für die Belange der Schüler einzusetzen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten