Was hat Carl von Linné mit Evolution zu tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Begründer der Systematik, teilte Pflanzen nach Blütenorganen und Tiere nach anatomischen und physiologischen Merkmalen ein. Seine Erkenntnisse waren für die späteren Evolutionsvertreter als Argumentationsstützen von großer Bedeutung.  Linné selbst glaubte allerdings noch an die Artenkonstanz.

http://www.bio-kompakt.de/evolution/grundlagen/von-linne-bis-darwin

Mehr finde ich dazu leider auch nicht.
Wir haben den zwar auch behandelt, aber nicht direkt unter Evolution...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war der Vater der biologischen Systematik, der von einer Taxonomie ausging. Das hat nur wenig mit Evolution zu tun, daher ist er auch nicht einer ihrer eigentlichen Stammväter. Lichtjahre entfernt davon ist er allerdings auch nicht, denn mit der Systematik werden so auch Verwandtschaftsverhältnisse ersichtlich, die wiederum was mit Evolution zu tun haben.

Fazit: Linne kann als ein etwas fernerer Verwandter der Evolutionslehre angesehen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Linné glaubte an die unmittelbare göttliche Schöpfung und die Unveränderlichkeit der Arten. Allerdings war er auch einer der ersten, der den Menschen bei den Primaten einordnete. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung