Frage von merva1999, 201

Was hat Antoine Barnave mit seiner Rede gemeint (französische Revolution)?

Halli Hallo,

ich schreibe in der nächsten Woche eine Klausur in Geschichte. Das Thema wird die französische Revolution sein. Ich habe mir jetzt zum Üben eine Quelle aus der Zeit herausgesucht und zwar eine von Antoine Barnave "Die Revolution beenden" (1791).

Und zwar habe ich es im Großen und Ganzen so verstanden, dass er der Meinung ist, dass man die Revolution jetzt beenden sollte, weil man das, was man erreichen wollte, erreicht hat. Außerdem denkt er, dass jede Fortführung der Revolution nur noch schlechtes mit sich bringen kann. ´Hat er das so gemeint ?

Was meint er mit: " ich frage Sie: Gibt es noch eine andere Aristokratie zu zerstören als die des Eigentums? " Was ist die Aristokratie des Eigentums? Oder ist das so gemeint, dass das Ziel der Revolution war, unteranderem die Aristokratie zu beseitigen. Dieses wurde erreicht und nun ist nur noch die "Aristokratie" über sein eigenes Eigentum da ?

Zweite Aufgabe ist ja meistens Einordnung in den historischen Zusammenhang. Da würde ich Ausgangssituation der Revolution benennen, dann die Ziele von ihr (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit), Fluchtversuch des Königs und halt dass das fortführen der R. tatsächlich nur negative Folgen hatte.. noch andere Ideen?

´Kennt ihr noch andere bekannte Quellen aus der Zeit ?

danke, liebe grüße, merva

Antwort
von Noob01, 201

Gegen Ende der Revolution, und danach ist das mit den Hinrichtungen ziemlich ausgeartet. Leute wurden hingerichtet weil sie reich waren, und nicht weil sie adelig waren (die meisten adeligen wurden in blutigen Massakern getötet). Das ist mit der "Aristokratie des Reichtums" -oder so, gemeint. Er war also ein Realist der auf das morden beenden wollte, und kein Perfektionist der zuerst jeden der dem Volk geschadet hat beseitigen wollte (das hätte ewig gedauert) um dann erst zu Frieden zurück zu kehren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community