Was hasst ihr bei Whatsapp am meisten?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Wenn jemand nie Emojis benutzt 50%
Wenn jemand mit übertrieben vielen Emojis in der Nachricht antwortet 50%
Wenn in Gruppen gespamt wird 0%
Wenn jemand einen philosophischen Satz als Status hat den er/sie wahrscheinlich nicht mal versteht 0%
Wenn der Onlinestatus nicht angezeigt wird, weil es von der Person ausgestellt wurde 0%
Wenn die Nachricht nicht angeschaut wurde, nachdem der/die Empfängerin nach Erhalt online war 0%
Wenn die Haken blau sind und man dir nicht antwortet 0%

12 Antworten

Ich nutze diesen Müll nicht, aber leider ist auch keine Umfrageantwort für mich relevant. Trotzdem hasse ich an WhatsApp am meisten, daß die Menschen nicht mehr in der Lage sind, ganze und zusammenhängende Sätze zu schreiben!

Ich seh das ja an SMS. Wenn's fünf mal hintereinander dingeling macht, sind das Nachrichten von WA-Geschädigten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn einfach nur ein dummes "ok" kommt auf irgendwas, Außer wenn nichts anderes passt.
Oder was ich persönlich nicht mag, wenn Leute komplett ohne Smileys schreiben. Ich meine ein :) oder ;) ist doch nicht zu viel oder? Ich finde das macht eine Person direkt unsympathisch, wenn sie keine benutzt. Und dann höre ich bei der Person auch auf, smileys zu benutzen.

Und natürlich, jeder kennt es, wenn jemand die Nachricht liest und nicht antwortet. Oder meint er hat wenig Zeit und dann alle 5 Minuten online ist.
dann gibt es noch den Fall, dass diese Person die blauen haken und das zuletzt online ausmacht, nur damit man nicht sieht, dass man ignoriert wird.  (Hab alles schon selbst erlebt. Leider. )

Hoffe ich konnte etwas beitragen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, da niemand dazu verpflichtet ist sofort zu antworten oder überhaupt zu abtworten, entfällt Nr. 1 schon mal.

Man muss nicht springen wenn jemand pfeift oder in dem Fall, wenn das Handy klingelt. Also entfällt auch Nr. 2.

Ob jemand zeigen will wann er/sie online war oder nicht, bleibt auch jeden selbst überlassen. Darüber hat auch niemand zu urteilen. Es geht schließlich auch niemanden was an, wenn derjenige das auf "aus" stellt.  Nr. 3 entfällt auch.

Woher weiß man was der andere versteht und was nicht? Kann hier einer Gedankenlesen? Wohl kaum.  Man kann sich über vieles im Netz informieren und dennoch kann man einen philosophischen Satz verwenden, wenn man ihn einfach schön findet. Der Status gehört niemanden außer einem selber. Also kann da stehen was auch immer man da stehen haben will. Nr. 4 entfällt auch.

Wie man schreibt und was man scheibt, bleibt jeden selber überlassen. Viele Smileys sind eben viele Smileys. Man weiß es vorher. Wenn es einen stört schreibt man entweder nicht mehr mit demjenigen oder akzeptiert es. Telefonieren oder jemanden besuchen, macht auch viel mehr Spaß. Auch Nr. 5 entfällt.

Genau wie Nr. 5. Es bleibt jedem selbst überlassen ob man Smileys verwendet oder nicht.

Wenn in einer Gruppe gespamt wird, warum bleibt man dann darin wenn es einen stört? Niemand wird gezwungen in irgendwelchen Gruppen zu sein und zu bleiben.

Im späteren Leben als erwachsener, gibt es weitaus wichtigere Probleme als solche "Probleme". Wobei das nicht mal Gründe sind sich aufzuregen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helfer23
07.03.2016, 12:28

Ihre Analyse ist zwar lang aber dort steht nur das übliche Gemecker eines verarmten, mitten im Leben stehenden Menschen, der eine hypothetisch Frage dazu nutzt um die heutige Jugend schlecht darzustellen. Ich wünschen Ihnen  noch viel Spaß beim Altern.

0
Kommentar von Sebho913
07.03.2016, 14:14

Vielen Dank für deine Antwort!

Natürlich kann man sagen, dass man sich über die genannten Punkte nicht aufregen muss. Dennoch gibt es Menschen, die sich von den von mir genannten Verhaltensweisen von Nachrichtenempfängern aufregen und ärgern lassen, da sich die Intention hinter diesem Verhalten nicht genau erläutern lässt. Man muss zwar nicht immer sofort antworten, sollte aber wohl trotzdem Zeit finden eine Antwort zu geben. Im realen Leben antwortet man ja schließlich auch und behauptet nicht man hätte keine Zeit zu antworten oder sagt, dass man nicht dazu verpflichtet ist zu antworten. Es ist einfach eine Höflichkeit oder auch Formalität dem Sender etwas mitzuteilen, wenn auch nur eine kurze Antwort oder ein Vermerk darauf, dass man später ausführlicher antwortet.   

Gefühle in eine Nachricht einzubringen ist nicht falsch. Mit den heutigen Möglichkeiten in der digitalen Kommunikation geschieht dies schon quasi von allein:D   

Nur wenn diese Möglichkeiten übernutzt werden, lässt sich der eigentliche Appell, die Selbstkundgabe sowie der Sachinhalt der Nachricht kaum noch lokalisieren. :oooo das nervt:(((xD :ccc             

Eine Nachricht hingegen komplett ohne Gefühle zu übermitteln, obwohl diese gut hineinpassen würden, um besser verstehen zu können was gemeint ist, halte ich für ebenso unsinnig, da dies nur zu Verständnisproblemen führen kann.  

Wenn in eine Gruppe gespamt wird, kann man es nicht als Lösung ansehen diese einfach zu verlassen. Man könnte in bestimmten Situationen auf diese angewiesen sein. 

Es ist mir selbst auch bewusst, dass es durchaus schwerwiegendere Probleme im Leben gibt und doch bin ich der Meinung: Es ist nicht verkehrt sich solchen, im Vergleich eher kleinen, Problemen bewusst zu werden und sie offen anzusprechen, anstatt diese als nicht weiterführend oder unwichtig zu deklarieren. Denn es gibt Menschen die hinter diesem Verhalten Probleme sehen und es gibt Menschen die dies nicht tun. Jedoch lässt sich deshalb nicht verallgemeinernd sagen, dass kein Problem vorliegt.               

1
Wenn jemand nie Emojis benutzt

Stört mich arg, da der Minimialismus der heute üblichen Kommunikation keinen Platz für Emotion, Ausdruck und Befinden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand was liest und nicht antwortet :) oder wenn als Antwort auf einen langen Text ein "ja" kommt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebho913
06.03.2016, 00:33

Das kenn ich auch xD

0

Ich hasse Kettenbriefe wo man Glück hat wenn man sie weiterschickt und angeblich Pech wenn man sie löscht. ich lösche sie immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die drecks Datenschutzbestimmungen und Datensammelei des Anbieters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand nicht antwortet oder immer nur ok schreibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts davon. Eher das Leute ihre Beziehungen per Whatsapp ausmachen und manche sogar darüber Schluss machen. Also praktisch Übernutzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deinen Freunden etwas schreibst, die dir aber Niere antworten HACH, WIE ES NERVT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häckchen.

Wenn ich jmd nicht antworten will kommt das hier: du hast es um 12:01 gesehen hast aber erst 12:30 geantwortet warum?!?!?!? Ignorierst du mich?!?!

Und wenn ich sie wegstelle: warum stellst du sie weg hast du was zu verheimlichen??willst du mich ignorieren??? '-'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das man nur 16mb senden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?