Frage von jxnass, 123

Was haltet ihr von "Youtube Millionäre"?

Als ich letztens das Video im Spotlight gesehen habe, wo der Youtuber sich grade einen PORSCHE gekauft hat da dachte ich mir "Wie kann das angehen?!"... Jz letztens habe ich denn gesehen wie sich einer eine VILLA gekauft hat.. Da hab ich mir jz gedacht mit ca. 21 Jahren eine Villa? Was haltet ihr davon?

Nebenbei: zahlen Youtuber Steuern?

Antwort
von quanTim, 75

zuersteinmal, ja youtuber zahlen auch steuern, und zwar in dem land, in dem sie jeweils leben. du musst dir aklso keine sorgen, machen, das sie ihre werbeeinnahmen am staat vorbei verdienen.

Ich denke, man muss verstehen, das viele leute die mit youtube geldverdienen einen ähnlichen unterhaltungswert erzeugen, wie viele fernseh serien. viele menschen stecken da eine ganze menge an mühen, zeit und schweis rein. oft müssen sie eine ganze menge auf den kasten haben, was webdesign oder auch rethorik angeht. Natürlich gibt es auch total gegenteiliges. aber es gitb ja auch im fernseh absolute müllserien.

da youtube für mich den gleichen stellenwert hat wie fernseh fonde ifch es in ordnung, das dort auch ähnlihces geld fließt.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 34

Immer das richtige für die Fangemeinde zu haben ist ein Talent. Genauso wie eine Stimme, die sich gut vermarkten lässt, oder das Talent mit einem Fußball so gut umzugehen, dass dafür Vereine Millionen zahlen.

Natürlich müssen diese Leute auch Steuern zahlen, wobei sich die Höhe auch danach bemisst, wie gut deren Berater sind und wie die Ihre Verträge machen.

Jedem sei  sein Talent gegönnt und auch die Früchte daraus.

Antwort
von kevin1905, 14

Was haltet ihr davon?

Erfolg ist keine Frage des Alters. Wer mit 21 einen Kanal hat mit vielen Abonennten (7 stellig und mehr) und dies entsprechend monetarisiert, kann natürlich auch schöne Umsätze einsammeln.

Was die Leute mit ihrem Geld machen, ist deren Sache.

Angebot und Nachfrage.

zahlen Youtuber Steuern?

Kommt drauf an, aber in Deutschland kannst du steuerfrei kein Geld verdienen oberhalb gewisser Freibeträge. Youtuber erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

Antwort
von Lance3015, 12

youtube ist harte arbeit.

das einzige was ich nicht verstehe, wie man sinnlose videos schauen kann, in denen die "promis" vor der kamera über ihr leben labern... was hat man selbst davon?

aber wissenschaftliche channels, musik promoters, comedy channels, usw sind mir wichtig. und wenn man sich selbst in sony vegas auskennt und hin und wieder mal was schneidet, merkt man erst, wie viel zeitaufwand hinter manchen videos steckt, und wie ungerecht wenig klicks manche videos im vergleich zu anderen haben.
um erfolgreich zu sein auf youtube muss man das als primäre tätigkeit ausüben, oder die komplette freie zeit hinenstecken, ohne erfolgsgarantie. viele die durch youtube reich werden, habens auch verdient. wenn auch nicht alle, manche hatten einfach nur glück mit ihrem format.

Antwort
von InternetJunge, 66

Natürlich zahlen YouTuber steuern.
Und klar verdienen YouTuber zu viel aber kannste halt nichts gegen machen außer eventuell boykottieren. Aber "Leben und Leben lassen" wäre hier das richtige Motto.

Kommentar von kevin1905 ,

Man kann nicht zu viel verdienen. Man kann auch nicht zu glücklich, zu zufrieden oder zu gesund sein.

Kommentar von InternetJunge ,

für das was sie tun verdienen Sie definitiv zu viel. Für sich selbst kann man nie zu viel verdienen das ist richtig aber in Anbetracht was sie leisten verdienen Sie zu viel.

Antwort
von Blubbpaule, 67

Jordan ist keinesfalls mehr 21 ^^ (Der "Typ" der sich die Villa gekauft hat) sondern 24 :p

Und ja, YouTuber müssen auch Steuern zahlen, da sie ihre Einkünfte melden müssen. Der Rest ist das übliche "Kriegst du zuviel musst du was abgeben".

Quelle: Ich selber.

Kommentar von jxnass ,

Aber es schockiert mich wie viel man dadurch verdienen kann ... Der muss ja mindestens nen einkommen von 5000€ haben o.O

Kommentar von Blubbpaule ,

Das Einkommen wird bei weitem über 5.000€ liegen. Ich liege mit dämlichen ~70.000 Aufrufen/Monat bei teilweise mittelgradigen 3stelligen Beträgen (Keine genauen Angaben da es vertragsrechtlich verboten ist).

Jordan machte die letzten 30 Tage circa 31.764.600 Aufrufe. Natürlich werden mindestens 30% davon nicht monetarisierbar sein, da viele Adblock verwenden. Aber trotzdem kannst du dich an den ungefähren Richtwert von mindestens 10$ pro 1.000 Monetarisierter Aufrufe halten ^^ so als kleiner tipp. Der variiert stark, fällt aber selten tiefer als 10.

Antwort
von FooBar1, 46

youtuber zahlen als selbstständige natürlich steuern. Kann es sein das du neidisch bist? Da haben es ein paar aus Millionen anderen Geschäft berühmt zu werden und du nicht?

Kommentar von jxnass ,

Kann schon sein ... :-). Aber ganz ehrlich manchen Youtuber muss man es lassen, aber ich mein auch eher Youtuber die "Nix können" und trz durch Youtube reich geworden sind. Also z.B (ApoRed, Tanzverbot, etc.)

Kommentar von FooBar1 ,

Es gibt niemand der berühmt ist und nichts kann. Sie können sich hervorragend vermarkten, die Leute zum klicken motivieren und haben es geschafft Geld zu verdienen. Das verdient Respekt ob man ihren Content mag oder nicht.

Antwort
von Neutralis, 49

Ist schön für die. Allerdings auch traurig, wirklich was erleben tun sie ja nicht. Besonders schlau, sterben sie ebenfalls nicht.

Die perfekte Verkörperung des perfekten Oberflächlichen, aber innerlich armen -Zeitgeist, der momentan durch Soziale Medien entsteht. 

Ob jemand das in Kauf nimmt, ist ja die eigene Entscheidung und wenn denen Youtube Spaß macht ist das natürlich Klasse.

Manche Leute widerrum haben das Geld nicht verdient.

Das mit den Steuern weiß ich leider nicht.

Lg

Kommentar von jxnass ,

Und wenn ich da an die Leute denken die sich EXTRA Vor laufender Kamera blamieren.... Und sich damit denn noch eine goldene Nase verdienen o.O. (Zwiebelsohn, Tanzverbot, etc). Ich gucke sie ja auch manchmal, da ich sie ja manchmal lustig find, aber mich schokiert es das sie so ihr geld verdienen können... Es ist genau das worauf ich nicht klar komme, wie tief gesunken die sozialen Medien sind.. Perfekte Geschichte für nen Buch :)

Kommentar von Religionistdoof ,

du weißt nicht mal etwas über steuergesetze und denkst, dass DU erwachsen wärst?

aus welchem grund genau, sollten sie das nicht versteuern müssen?

aber mit 16 wusste ich auch noch nicht viel über steuern

Antwort
von tylerb1177, 47

Ja sie müssen auch steuern zahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community