Was haltet ihr von Vornamen die verniedlicht werden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Fürchterlich. Wenn man klein ist dann geht das ja gerade noch aber später sollte man es lassen. Nur hast du den Namen erst mal dann bleibt der. Das läuft automatisch. Einmal den Namen weg das wars dann kannst sagen was du willst es bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht? Gerade in einer Beziehung gibt man sich oft Spitznamen. Auch Mütter geben ihren Kindern abkürzende Namen, sowie auch gute Freunde. Dies wäre die positive Variante. Andere Spitznamen von Leuten, die jemanden nicht besonders mögen, zielen auf Reime oder ähnliche klingende, negativ belastete Wörter ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hällst du von Thomännchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel, außer bei meiner Mutter, die darf das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an.

Schlimmer finde ich wen jemand wirklich so heisst.
Ich hatte mal eine Kollegin die hieß "Hannchen".
Also nicht Hanna sondern wirklich Hannchen im Ausweis. Nun stellt euch eine 60 jährige Frau vor die so heisst.

Da ist die gesprochene Verniedlichung irgendwie harmlos dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir vor, man würde Prinz Charles Charlie nennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix schlimmes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abkuerzungen und Verniedlichungen passieren, Protest zwecklos, gefaellt

einem eine bestimmte Verniedlichungsform nicht, kann man sie ueberhoeren od. fuer andere Person auch eine hübsche Koseform ausdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zeigt doch nur das man jemanden mag,sympatisch findet.Ich finde da nichts verwerfliches dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung