Frage von SchokiShari, 221

Was haltet ihr von Trump?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Quetzalcoatle, 111

Ich denke, dass Trump ganz genau wusste, wie er Präsident werden konnte und hat seine Möglichkeiten so gut es ging ausgenutzt. Gerade, dass er so unverblümt redet und die anderen Kandidaten schlecht quasselt hat ihm ungemein nach vorne gebracht.

Er hat, denke ich, aber zu wenig Erfahrung in der Politik an sich, dass er zu viel auf seine Berater angewiesen sin wird. Ich denke ein Plan wie die Mauer wird spätestens 2018 realisiert.

Was ich auch nicht glaube ist, dass Trump viele Arbeitsplätze schaffen wird, die langfristig was nutzen. Er ist zwar steinreich, aber ganz legal ging es nach seinen ganzen Pleiten auch nicht zu.

Seine Einstellung zum Freihandel oder TTIP ist halt absolut negativ, was sich wahrscheinlich stark auf den Weltmarkt auswirken wird (siehe jetzt schon den Euro-Wert).

Insgesamt denke ich also, dass Trump mehr falsch machen wird, als richtig.

LG, Quetzalcoatle

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Also seine negative Haltung gegen TTIP finde ich eigentlich supi. 

Kommentar von Quetzalcoatle ,

Ich finde jetzt auch nicht, dass das das schlechteste ist, aber die Weltwirtschaft muss sich erstmal davon erholen.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

Wovon?! TTIP wurde doch noch gar nicht durchgesetzt?!

Kommentar von Quetzalcoatle ,

Unzählige Kurse sind bereits gesunken und auch der Euro hat an Wert verloren. Das hat nicht alles was mit TTIP zu tun, aber als Investor oder Ähnliches würde ich auch anfangen meine Investitionen zu sichern, wenn ich mir Trumps Ziele mal vor Augen halte.

Antwort
von Vivibirne, 27

Der erste Tag eines jeden Staatspräsidenten ist hektisch und fordernd. Der Novize muss Zeremonien und Treffen absolvieren und beginnen, sich in seinem neuen Job zurechtzufinden - so wie jeder andere Job-Neuling auch.

Doch das hat Donald Trump, den neu gewählten Präsidenten der USA, nicht davon abgehalten, im Wahlkampf zahlreiche vollmundige Versprechen über seinen ersten Tag im Amt zu machen. Das US-amerikanische Polit-Magazin „Mother Jones“ hat gesammelt, was Donald Trump an Tag eins im Weißen Haus nach eigenen Aussagen alles vorhat:

"Sämtliche Obama-Dekrete aufheben"
"Obamacare beenden" (gemeint ist das von Barack Obama eingeführte staatliche Gesundheitssystem, Anm. d. Red.)
"Den Krieg gegen die Kohle beenden"
"Anfangen, kriminelle, illegale Einwanderer schnell aus dem Land zu entfernen" („in Stunde eins“)
"Anfangen, an einer undurchdringlichen, hohen, mächtigen, schönen Grenzmauer im Süden zu bauen"
"Sich mit Beamten des Heimatschutzministeriums treffen, um anzufangen, die Südgrenze zu sichern"
"Alle Länder, die sich weigern, gefährliche illegale Einwanderer, die in diesem Land Verbrechen begangen haben, zurückzunehmen, darüber informieren, dass sie den Zugang zu unserem Visa-Programm verlieren, wenn sie das weiterhin tun"
"Top-Generäle einberufen und sie in Kenntnis setzen, dass sie 30 Tage haben, um einen Plan vorzulegen, wie sie ISIS stoppen werden"
"Das Kriegsveteranenministerium in Ordnung bringen"
"Länder kontaktieren und sagen: 'Leute, wir lieben es, euch zu beschützen, wir wollen euch auch weiterhin beschützen, aber ihr tragt euren Teil nicht dazu bei...'"
"Ungeborenes Leben verteidigen"
"Anfangen, mich um unser Militär zu kümmern"
"China der Währungsmanipulation bezichtigen"
"Keine syrischen Flüchtlinge mehr aufnehmen"
"Unsere NAFTA-Partner über meine Absicht informieren, den Deal neu zu verhandeln"
"Alle Regierungsbehörden anweisen, alle unnützen, arbeitsplatzvernichtenden Maßnahmen zu identifizieren, und sie dann beenden"
"Waffenfreie Zonen in Schulen abschaffen („An meinem ersten Tag wird das unterschrieben, okay? Es wird keine waffenfreie Zonen mehr geben.“)"
"Sich von TTIP zurückziehen"
"Die Köpfe großer Firmen anrufen, die ihr Geschäft nach Übersee verlagert haben, und sie informieren, dass sie 35 Prozent Zoll bezahlen müssen"
"Den Unterschied zwischen Hisbollah und Hamas lernen"

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 21

Noch ist der Knabe ja nicht mal vereidigt und dann heisst es erst mal abwarten, ob er seine grosskotzigen Versprechungen auch in die Tat umsetzen kann, was ich bis jetzt nicht glaube.

Ansonsten halte ich von beiden Kandidaten nicht viel. Mir ist einer so suspekt wie der andere, aber Amerika wollte es so und der Rest der Welt kann nur abwarten.

Antwort
von NormalesMaedche, 33

Von dem halte ich Garnichts.
Bin Kopfschüttelnd den ganzen Tag rum gelaufen

Antwort
von Hartos, 9

Er wirkt doch nur so Assi weil er unsympathisch aussieht und spricht wie ihm der Schnabel gewachsen ist..

Aber wenn man genau überlegt sind seine Ansichten sein Volk zu schützen (durch Mauerbau kriminelle abzuhalten,oder kriminelle Ausländer abzuschieben garnicht so verkehrt)
Er will die Wirtschaft ankurbeln,Arbeitsplätze schaffen usw.Ich glaube so schlecht ist der garnicht ,abwarten und Tee trinken..

Die meisten hassen ihn ja nur weil er so Assi rüberkommt

Antwort
von FrageAntwo, 31

Nicht viel.Ich halte ihn für völlig unberechenbar und manche Dinge die er im Wahlkampf von sich gegeben hat waren einfach nur inakzeptabel

Allerdings muss man gucken wie er als Präsident sein wird und seine Siegesrede war schonmal ein gutes Zeichen

Antwort
von BrightSunrise, 83

Is'n A*schloch.

Grüße

Kommentar von Payneswaggy ,

besser trump als einen 3. weltkrieg also beruhigt euch und informiert euch mal besser wie kriminell clinton ist

Kommentar von BrightSunrise ,

Da steht, dass Trump ein A*schloch ist und nicht dass Clinton keins ist.

Kommentar von JU712 ,

Wow du hast eine echt gute Argumentation

Kommentar von BrightSunrise ,

Wieso muss ich das argumentieren? Der Fragesteller wollte wissen, was ich von ihm halte. Ich halte ihn für ein A*schloch. Frage beantwortet, er wollte schließlich nicht wissen, aus welchen Gründen.

Antwort
von priesterlein, 94

Falls er wirklich Präsident der USA wird, wird er vermutlich sein Volk immer wieder der Weltöffentlichkeit vorführen, wie er es verarschen kann, aber da wäre er nicht die einzige Option gewesen. Interessant wird es allemal, wie er und die politische Realität miteinander zurechtkommen werden.

Die, die in Europa gegen TTIP sind, können ja nur froh sein, dass er vermutlich dran ist.

Antwort
von Charlston20, 47

Idiot Nr. 4 an der Macht. Wird immer "besser".

Antwort
von iloveyouleonie, 34

Ich kann ihn nicht leiden

Antwort
von Payneswaggy, 38

für uns ist trump die bessere wahl. da clinton ne kriegshetzerin ist und gegen russland ist. für amerika an sich gibt es durch trump auch nachteile falls er die krankenkasse zb wirklich abschaffen sollte. aber dass sich alle so aufregen und gegen trump hetzen ist einfach dumm. würde clinton russland den krieg erklären wären wir in deutschland komplett am ars** und das wäre sehr naheliegend wäre die präsidentin geworden. deswegen sollten wir alle froh sein dass trump sehr gut mit putin ist

Kommentar von GabbyKing ,

Das ist nicht richtig er will beispielsweise auch das Klimaabkommen beenden und die Folgen betreffen uns alle !

Kommentar von Payneswaggy ,

achso dann ist krieg die bessere alternative? DAS würde uns betreffen. also geh weg mit deim ist nicht richtig btdbuxhk

Antwort
von Hanna2907, 3

Ich find den klasse , den Kerl 😇❤️🙌🏻

Antwort
von giselageil, 10

Besser als Clinton

Antwort
von girlspartys, 87

Der soll machen was er will solange er keinen Schadet!

Kommentar von suitman1230 ,

keinem* und das soll er nicht, weil das was er macht eben schon schadet, alleine schon seine aussagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten