Frage von majawarana, 207

Was haltet ihr von Tierschutz ?

Hey Leute ich bin bei unserer Schülerzeitung tätig und mache eine umfrage zum Tierschutz. Was haltet ihr von Tierversuchen? Liebe Grüße Maja

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo majawarana,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Medizin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 112
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Hallo, 

die Frage gabs ja schon öfters und löst hitzige Diskussionen aus. Auch wenn ich für diese Antwort wieder zerfleischt werde, es ist meine Meinung und PUNKT! 

Ich bin gegen Tierversuche! Ja es ist schlimm, dass Kinder an Krebs leiden und sterben, aber das ist nun mal Schicksal. Ich bin gegen ein Heilmittel von allen Krankheiten. Uns Menschen gibt es in Massen. Wir sind viel zu viele. Wir sind so mächtig und vielleicht irgendwann unsterblich. Wir machen diese Welt kaputt und somit irgendwann auch uns. Weil, wir so viele sind, ist in vielen Ländern ein Menschenleben nix mehr wert. Wenn jeder Mensch künftig nur noch an Altersschwäche stirbt, dann ist diese Welt voll und dem Untergang geweiht. 

Wir stehen schon ganz oben auf der Nahrungskette. Wir haben keine artfremden Feinde. Krankheiten sind das Einzige was unsere massige Anzahl noch in Grenzen hält. Und ich finde das jetzt schon zu viel. In anderen Ländern leiden Menschen Hunger oder werden wegen Kleinigkeiten zu Tode verurteilt. Nehmen wir mal an, wir wären nur noch 200 Menschen auf der Welt, dann wäre das nicht so. Dann hätte unser Leben noch einen Wert. 

Deswegen bin ich einerseits dagegen das man für jede Krankheit ein Heilmittel sucht. Die andere Seite: Ich möchte nicht das Tiere leiden. Es sterben so viele und das ist es mir nicht Wert. Für mich haben sie ebenso ein Recht zu leben. An ihnen grausame Versuche durchzuführen, nur weil wir der Meinung sind wir wären was Besseres? Nein. Und bevor ich wieder gefragt werde: Ich bin bei einem Arzt des Vereins "Ärzte gegen Tierversuche e.V" und bekomme dementsprechend Medikamente. Sollte ich Krebs haben, dann würde ich eine Chemotherapie o.Ä verweigern und mir noch ein schönes Leben machen. Denn genau dann würde ich es am meisten genießen. 

Das ist meine Ansicht, die keiner teilen muss. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von monjamoni ,

tolle Antwort!!!

Kommentar von RoXoR987 ,

Endlich mal jemand der gegen Tierversuche ist und dies auch gut begründen kann :)

Kommentar von VanyVeggie ,

Vielen Dank! :) 

Kommentar von Pangaea ,

Lass mich raten: Du bist ein gesunder Teenager, der keine Medikamente braucht?

Kommentar von Thomas414 ,

Na hoffentlich kriegt einer in deiner Familie Krebs und liegt im Sterben . Dann kannst du ihn gerne erzählen dass er sich nicht so anstellen soll und den Tod gefälligst  so hinnehmen soll. ;-)

Kommentar von VanyVeggie ,

@Pangaea: Ja ich bin zum Glück gesund. Und? 

@Thomas: Danke, dass du mir sowas wünscht.... Meine geliebte Tante und der Freund meines Bruders (damals 8) hatten Krebs und sind beide daran verstorben. Ich habe diese Erfahrung also bereits. An meiner Meinung ändert sich nichts. 

Kommentar von VanyVeggie ,

Ich erkläre dir gerne auch warum. Der Freund meines Bruders litt unter den Behandlungen und wollte lieber mit seinem Team Handball spielen. Das war die ganze Zeit das einzige was er wollte. Er wollte gar nicht mehr leben. Das wurde ihn von den Erwachsenen so aufgezwungen. Letztendlich starb er nach Monaten Qual ohne eine schöne restliche Zeit zu haben. 

Meine Mutter hat Jahre mit schwer kranken Kindern gearbeitet und sagt selbst, dass die meisten Kinder sterben wollen und das restliche Leben lieber genießen und das sie mit ihren Erkrankungen besser klarkommen als viele Erwachsene. Es brach ihr jedes Mal das Herz zu sehen wie die Kinder bis zum Letzten an Klinik und den qualvollen Behandlungen gebunden waren. Nein das wünsche ich keinem Kind.

Meine Tante wusste das. Sie verweigerte die Chemotherapie und genoss das Leben solange es noch ging. Wir hatten alle bis zum Schluss noch Spaß und wir waren alle auf ihren Tod vorbereitet. Das ist viel leichter für den Betroffenen und für die Angehörigen. Wenn jemand eine Chemo macht die meist eh nix bringt und die letzte Zeit zur Qual wird, das ist kein schöner Abschluss. Angehörige machen sich Hoffnung und dann trifft sie der Schlag. 

Ich möchte dann, wenn es mal soweit kommen sollte einfach nur alles genießen. Ich nehme das Leben so wie es ist. 

Kommentar von SelinCandy ,

Du hast so recht

Kommentar von VanyVeggie ,

Danke für´s Sternchen! :) 

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Ich hoffe du würdest so nicht auch für dein Kind entscheiden denn dazu hast du keine Recht, aber solange es nur dich selbst betrifft, bitte

Kommentar von VanyVeggie ,

Natürlich würde ich das auch so für mein Kind entscheiden. Das Recht habe ich dazu. Ist ja schließlich mein Kind. Man ist nicht verpflichtet seine Angehörigen und Kinder unter Chemo zu quälen. 

Kommentar von VanyVeggie ,

Danke für´s Sternchen. :) 

Antwort
von skogen, 107

Tierschutz ist genauso wichtig wie Umweltschutz! Ohne Umwelt, auch kein Tier.

Würde mir wünschen, dass mehr Menschen bewusster, natürlicher und nachhaltiger leben würden.

Antwort
von pingu72, 73
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Heutzutage wären Tierversuche unnötig da es andere Mittel gibt um Versuche durchzuführen. Es wird überwiegend aus rein finanziellen Gründen so betrieben (Tiere sind billiger)

Tiere sind tolle und interessante Lebewesen die es verdienen gut behandelt zu werden!

Antwort
von XxLesemausxX, 28
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Hallo majawarana, 

sowas gehört grundsätzlich verboten. Die Ergebnisse der Tiere können mit dem Menschen sowieso nicht gleichgestellt werden. Es ist nur eine abartige Quälerei.
Produkte wie Spülmittel etc. werden Kaninchen oder Hunden in die Augen getan um zu sehen ob es sich entzündet, eitert oder weh tut. Dann weiß man es und es wird trotzdem verkauft. Wem brachte das dann was? Niemanden.
Oder die Haut ätzt weg usw.

Das Tiere wie Menschen fühlen, wird dabei dann vollkommen übersehen und missachtet. Widerspricht dann auch dem Tierschutzgesetz.

Ich kaufe grundsätzlich nur Produkte die nicht an Tieren getestet wurden. Da ich sowieso eine Allergie gegen sämtliche Kosmetik habe (Duschgel etc. mit eingeschlossen), muss ich sowieso eher auf Produkte wie CD etc. zurück greifen. Zufälligerweise sind das alles Produkte die nicht an Tieren getestet wurden. Der Chemiekram der an Tieren getestet werden muss, bringt mir da also nichts. Es schadet mir trotzdem.

Zumal es bewiesen ist, dass Tierversuche nicht notwendig sind. Versuche in Reagenzgläsern etc. haben eindeutigere Ergebnisse geliefert. Das haben auch schon mehrere Wissenschaftler bestätigt.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von ManuTheMaiar, 4
Ich beschäftige mich damit nicht

Natürlich finde ich das nicht

Aber du lässt mir keine Wahlmöglichkeit in deiner Umfrage, ich bin selber Vegatarier und finde die Massentierhaltung schlimm und unnötige Tierversuche auch, aber wenn Tierversuche der einzige Weg sind an Medizin zu kommen die jemandem das Leben rettet dann sollte man das machen ich finde es geht dann auch ein paar Ratten zu opfern um ein krankes Kind zu retten, aber für Kosmetik definitiv nicht

Antwort
von Buckykater, 41
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Auf jeden Fall die meisten Tierversuche. Viele dienen heute tatsächlich nur noch der Befriedigung der Neugier auch werden Tiere vorher oft extra krank gemacht um Medikamente zu testen.  Vielleicht sind Tierversuche in sehr wenigen Ausnahmen noch notwendig aber vieles kann man auch an Zellkulturen testen. Und die Ergebnisse sind eh nur zu 20- 30 % übertragbar wenn überhaupt. Sogar verschiedene Menschen regieren unterschiedlich auf Kosmetika sowie auf Medikamente. der eine verträgt es der andere regiert sehr heftig sogar lebensbedrohlich.  In den meisten Fällen aber sind diese Versuche heute nicht mehr nötig.

Kommentar von LauraStrunk ,

Tierversuche sind überhaupt nicht notwendig egal für was

Antwort
von Lilly11Y, 23
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Es gibt erstens genug vorhandene Studien, zweitens Möglichkeiten ohne Tierversuche zu arbeiten, Tierversuche sind absolut unnötig.

Drittens spricht die Durchführung von Tierversuchen gegen den Begriff Ethik, welcher vom Menschen so gern in Anspruch genommen, zitiert und interpretiert wird.

L. G. Lilly

Antwort
von mychrissie, 26

Möglichen Antworten, die Du zur Entscheidung stellst sind undifferenziert und ideologisch.

Es geht doch nicht darum, dass möglicherweise Menschen das Leiden von Tieren gut finden (glaubst Du das täte ein Forscher, der für seine Forschungen Tieren weh tun muss?!)

Es gibt Tierversuche in Bereichen, in denen sie ohne jede Diskussion verboten sein müssten. z.B. in der Kosmetik und in der medizinischen Ausbildung. Und dann gibt es Bereiche, in denen sie manchmal unumgänglich sind, z.B. in der Krebsforschung, das würdest auch Du sagen, wenn Dein Kind Krebs hätte.

Man muss bei Tierversuchen also wohl sagen "so wenig wie möglich, aber wohl die, welche unbedingt nötig sind. Die jedoch ohne ideologische kenntnisarme Verteufelung.

Persönliches Mitleid mit Tieren, die für jeden Menschen – auch für Forscher – selbstverständlich ist, wird in deiner Frage nicht berücksichtigt, das persönliche – aber von Ignoranz oder veganer Ideologie geleitete – "Mitleid" von Kindern und Jugendlichen aber wohl.

Wenn Du also einen relevanten Artikel in Deine Schülerzeitung setzen willst, dann stelle ihn nicht auf die Basis dieser absolut unzulänglichen "Umfrage". Verantwortungsvoller Journalismus läuft anders.

Es gibt übrigens einen wesentlichen Unterschied zwischen Tier und Mensch. Wir können mit Tieren Mitleid haben. Tiere aber nicht mir uns.


Kommentar von mychrissie ,

Ergänzung: Ich halte auch Seminare über Journalismus. So wie Du es vorhast, kann man keinen Artikel aufziehen, das ist unseriös.

Antwort
von AnyBody345, 76

Tierschutz ist sehr wichtig. Tiere haben die gleiche Daseinsberechtigung wie Mensch und Pflanze. Es ist ein miteinander und kein gegeneinander, das hat der Mensch jedoch noch nicht ganz verstanden.

Kommentar von skogen ,

Nicht verallgemeinern! Gibt viele Menschen, die dies schon verstanden haben und ihr bestes versuchen! (:

Kommentar von AnyBody345 ,

Ja das ist richtig, aber du musst zugeben das der Großteil es nicht versteht . Und leider muss man in solchen Sachen immer vom Großteil ausgehen .

Antwort
von brandon, 56
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

Es gibt leider viel zu viel unnötige Tierversuche.

Kommentar von RoXoR987 ,

nicht wirklich... Es gab/gibt zwar immer mal wieder (sehr selten) Versuche an Tieren deren Zweck evtl. fragwürdig ist aber die Gesetzlichen Bestimmungen sind so hoch, das es dazu nur sehr selten kommt.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 50

So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

Ich würde kein Medikament nehmen wollen, das nicht sorgfältig geprüft wurde, wenn es sein muss auch am Tier.

Kommentar von brandon ,

Ich würde kein Medikament nehmen wollen, das nicht sorgfältig geprüft wurde, wenn es sein muss auch am Tier.

Weisst Du wieviel Medikamente es gibt deren Wirkungen auf Tiere nicht auf den Mensch übertragbar sind ?

Nur mal ein Beispiel ist Aspirin.Für Hunde und Katzen ist es giftig. Für den Mensch ist es gut verträglich.

Außerdem gibt es ständig Medikamente die aus dem Markt zurückgezogen werden müssen weil sie erhebliche Nebenwirkungen haben.

All diese Medikamente wurden selbstverständlich vorher an vielen Tieren getestet.

Kommentar von Pangaea ,

Es müssten noch viel, viel mehr Medikamente vom Markt zurückgezogen werden, wenn man nicht in den ganz frühen Stadien der Arzneimittelentwicklung schon die herausfiltern würde, deren Entwicklung sich nicht lohnt - wegen Unwirksamkeit oder schwerer Nebenwirkungen.

Antwort
von LauraStrunk, 19

Tiere sind für die Welt viel wichtiger als wir. zum beispiel keine Bienen = Keine Pflanzen, nichts alles würde sterben und was macht die Menschheit ? Alles ausnutzen was nur geht für die eigenen Zwecke. Autos, Firmen, ALLES macht die Umwelt kaputt...und was wird gesagt? Tiere sind eine Plage, müssen getötet werden damit es nicht zu viele davon gibt. Die einzige Plage die diese Welt hat ist die Menschheit. Klar Tiere machen auch mal Dinge kaputt wie zum beispiel Gärten oder töten Menschen aber nicht wie wir so tollwütig und unnötig, die Schützen sich einfach vor uns, ist der Instinkt, und Vorallem nicht mit Absicht, wir haben denen schon soviel genommen und sie bekommen nichts zurück weil der Mensch einfach so ein Geier ist und alles beherrschen will! Ohne die Menschheit wäre diese Welt viel schöner. Meine Meinung wenn ihr blöd kommt, informiert euch mal richtig. Achja und Tierschutz ist wichtig, bringt meiner Meinung nach nicht soviel erst wenn alles abgeschafft wird wie Tierversuche und Massenhaltung und Vorallem dieser Fleischkonsum der ja so wichtig sein soll 😂! Etc

Antwort
von tryanswer, 65

Tierschutz ist eine der wichtigsten kulturellen Errungenschaften und bedarf der kontinuierlichen wissenschaftlichen Weiterentwicklung. Was Tierversuche angeht, kommt es darauf an, um welche Art von Versuchen es sich handelt und zu welchem Zweck diese betrieben werden. Grundsätzlich ist jedoch nichts dagegen einzuwenden.

Auch darf man nicht vergessen: Ohne Tierversuche leidet auch der Tierschutz.

Kommentar von papagei2002 ,

wieso leidet ohne Tierversuche der Tierschutz?

Kommentar von tryanswer ,

Zum Tierschutz gehört die richtige Behandlung von Tieren, so auch von Nutztieren. Um nun die richtige Haltung und Ernährung von Tieren in menschlicher Obhut sicherstellen zu können, sind sowohl Verhaltens aus auch Fütterungsversuche notwendig, um die notwendigen Erkenntnisse über die einzelnen Spezies zu erhalten. Nur dadurch läßt sich das Wohlergehen der Tiere auch in Zukunft verbessern.

Kommentar von brandon ,

Nur dadurch läßt sich das Wohlergehen der Tiere auch in Zukunft verbessern.

Wenn es dabei um Nutztiere geht dann ist das ist so was von scheinheilig. 😕

 Als ob es dabei um das Wohlergehen der Tiere geht.

Es geht in Wirklichkeit darum, Tiere möglichst lang gesund zu erhalten damit man sie noch besser ausnutzen kann um möglichst viel Geld an ihnen zu verdienen. 😟

Kommentar von tryanswer ,

Das der Mensch Tiere nutzt, liegt in der Natur der Sache. Natürlich hat das Wohlergehen der Tiere auch mit Produktivität zu tun und wenn man sich vor Augen führt, unter welchen Bedingungen Tiere früher gehalten wurden, erkennt man auch die positiven Effekte des Tierschutzes. Das gleiche gilt im Übrigen nicht nur für Nutztiere sondern auch für Heimtiere (z.B. Hunde).

Für Wildtiere gibt es ebenfalls Versuche, die das Management derselben ermöglichen sollen. Jedoch ist die Versuchsdichte hier naturgemäß geringer, zumal die Versuche auch in der Durchführung aufwendiger sind.

Kommentar von VanyVeggie ,

Finde den letzten Satz etwas komisch. Das es wir überhaupt Tierschutz brauchen ist eine Schande. Gebe es wenig oder gar kein Tierschutz, dann leidet eben niemand. 

Kommentar von tryanswer ,

Der Tierschutz hat eine lange Geschichte, die bis in babylonische Zeiten zurückreicht. Würde es ihn nicht geben, wären die Tiere allein der Willkür einzelner Menschen unterworfen. Das jedoch ist nicht unbedingt zum Vorteil - weder für einzelne Geschöpfe, noch für Populationen.

Antwort
von jessica268, 59
Ich beschäftige mich damit nicht

Bin 10 Jahre im Tierschutz.

Kommentar von eyescraem ,

"Ich beschäftige mich damit nicht" heißt eigentlich: "ich verschließe die Augen vor der Realität". Davon würde ich bei 10 Jahren Tierschutz nicht ausgehen, dass das gemeint war ;).

Antwort
von Pascal16549, 55
Ich finde das schlimm sowas sollte verboten werden

nicht direkt verboten aber ich finde es nicht gerade gut

Antwort
von Matzeee12345, 62

Ist jetzt die Frage was man vom Tierschutz hält.
Oder was man von Tier versuchen hält.

Antwort
von Laury95, 13
Es ist mir egal was irgendwo passiert

Wenn ich ein Medikament bräuchte, wofür Tierversuche gemacht worden sind, dann ist es mir egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community