Was haltet ihr von Tattoos und habt ihr welche?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Persönliche Motive sind immer am besten. Ja nicht einfach mal so in einem Katalog aussuchen. An diesen hat man nach kurzer Zeit keine Freude mehr.

Wenn du schon jetzt Dein persönliches Motiv hast und es dir später, mit so 20 Jahren immer noch gefällt, dann ist es auch das Richtige und wirst sehr lange Freude damit haben.

Ich selber habe auch meine Persönlichen Symbole auf mir. Lange habe ich daran gezeichnet...auch wieder verworfen und neue Symbole kamen dazu. 2 Jahre lang ging dies etwa. Danach stimmte es für mich und hab noch heute...25 Jahre danach, viel Freude daran! :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über Motive etc. würde ich an Deiner Stelle noch nicht viele Gedanken verschwenden. Warte es erst einmal ab, in 4-5 Jahren hat sich Dein Geschmack wieder geändert, dann findest du das, was du jetzt gut findest albern und willst was ganz anderes... also fang an dir Gedanken drüber zu machen, wenn es soweit ist.

Ansonsten: was für Tipps willst Du denn?

Ich habe 2 große Tattowierungen. Ich bin sehr glücklich damit und habe es nie bereut. Bin aber der Meinung, dass man sich das Ganze gut überlegen sollte. Es bleibt halt für immer (klar kann man es entfernen, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache).

Du solltest es wirklich aus innerer Überzeugung tun und nicht, weils cool oder "In" ist. Und immer mit dem Gedanken, dass es für immer da sein wird.

Das Argument, dass es später mal unschön aussehen wird, wenn man alt ist....vergiß dass. Niemand hat mit 70 noch einen geilen Körper. Dann sind wir alle alt und schrumplig - und mit Tinte ist es wenigstens nich irgendwie bunt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nashota
02.09.2016, 14:09

Niemand hat mit 70 noch einen geilen Körper. Dann sind wir alle alt und schrumplig

Stimmt immer noch nicht.

0

Ich hab keins... finde Tattoos aber allgemein gut (an Stellen an denen die Haut nicht so schnell zu hängen anfängt und man selten dicker wird) ^^

Ich selbst bin mehr der Piercing Fan, hab auch selbst so ein...zwei... 13 Stück XD   lach*  Die kannst du rausnehmen wenn sie dir nicht mehr gefallen, Tattoos gehen nicht ab und wenn dann nur mit Laser unter Schmerzen und mit Narben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein einzelnes Tattoo kann schön aussehen. Von oben bis unten bemalt finde ich hässlich. Und großflächige bunte Tattoos gefallen mir auch nicht.

Ich hab selbst keins, aber meine große Tochter hat zwei. Eine Blumenranke auf der linken Körperseite und eine Indianerfeder mit meinem Geburtsdatum an der Unterseite des linken Oberarms.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mir mit 17 eine Schleife an meinem Knöchel stechen lassen. Bin jetzt 20 und finde es immer noch schön. Die Meinungen zu tattoos gehen auseinander. Die einen finden es schön die anderen total assi. Das muss jeder für sich selber entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch 14 und wollte schon länger mir ein Herz an den Fußknochen machen lassen...Riesen Dinge würde ich nie machen aber so kleine sind immer schön

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Tattoos kann man jedenfalls deutlich sichtbar machen, welcher Schicht man sich zugehörig fühlt. Überleg dir das noch mal sehr, sehr genau, dein Geschmack wird sich noch oft verändern. Und später bereust du es zutiefst! Wenn es sein muss, würde ich wenigstens eine Stelle wählen, die man gut verdecken kann, z. B. am Fuß oder so. Ich halte gar nichts von Tattoos und würde mir nie, nie, nie im Leben eins stechen lassen. Beobachte mal die Veränderungen deines Kleidungsgeschmacks. Wenn du mit 20 feststellst, dass der doch in Bewegung ist und du immer mal wieder etwas anderes schön findest, weißt du, wie es sich mit den Motiven eines Tattoos verhält. Nur dass die erwünschte Veränderung dann etwas schwieriger zu bewerkstelligen ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von greendumbo
03.09.2016, 10:28

welcher schicht man sich zugehörig fühlt? 

ich liebe diese stereotypen von menschen "wie dir" - um im schubladendenken zu bleiben. toleranz ist immer gut.. welches bildungsniveau haben denn menschen mit tattoos in deiner kleinen welt? 

könnte kotzen!

3
Kommentar von claubro
05.09.2016, 11:53

Welcher Schicht gehört man denn dann an?

Ich habe zwei Uni-Abschlüsse, nen festen Job im Marketing... ich kenne jede Menge gut ausgebildete Menschen mit Tattoowierung...sagt dir der Name Mark Benecke etwas? Sag mir dohc mal, welcher Schicht der Mann angehört.

0

... pass auf,  in ein paar Jahren ist es wieder cool, eine glatte, schöne, makellose hautfarbene Haut zu haben. 

Blöd, wenn man dann auffällige Tattoos hat. Aber ein tolles Geschäftsmodell für Kosmetikinstitute, die Dinger unsichtbar zu machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
02.09.2016, 14:14

Wenn man es aus Überzeugung tut, ist es einem egal, was cool ist und was nicht.

2
Kommentar von schokocrossie91
02.09.2016, 14:18

Wer ein Tattoo stechen lässt, weil er es als in empfindet, ist selber schuld.

1
Kommentar von claubro
02.09.2016, 15:50

Es sollte dabei niemals um cool oder nicht gehen. Wer es deswegen macht, ist dann natürlich selbst schuld. Für alle anderen wird es kein Problem darstellen, keine "makellose" Haut zu haben.

1

Stelle dir einen 80 Jährigen  mit ner Nackten Frau auf dem Rücken tätowiert vor. Dann überlege noch einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyHS27
02.09.2016, 13:40

Stelle dir einen 80 Jährigen ohne nackte Frau auf dem Rücken tätowiert vor.

3
Kommentar von BetterInStereo
02.09.2016, 13:45

alte haut sieht so oder so sche*ße aus ob mit oder ohne Tattoo

1