Frage von Hashetag, 175

Was haltet ihr von Selbstmord, mutig oder feige?

Würdet ihr sagen das Selbstmord feige ist weil man damit vor den Problemen der Welt flieht oder würdet ihr sagen das es mutig ist sich selber umzubringen.

PS: Nein, ich habe nicht vor mich umzubringen, es interessiert mich nur?

Antwort
von Minilexikon, 101

Weder noch. Man darf Suizid nicht bewerten. Im Nachhinein geht man meistens davon aus, dass die Person Frieden gefunden hat. Die Meinung der katholischen Kirche, man käme dafür in die Hölle, gilt bereits als überholt.

Wer in einer solch schwierigen Situation ist, dass er zu einem solchen Mittel als letzten Ausweg greift, ist keinesfalls feige. Die Person wird sich das gut überlegt haben und keine andere Möglichkeit sehen, auch wenn es vielleicht dennoch welche gibt.

Aber von Mut kann man auch nicht direkt sprechen. Diesen Schritt zu tun, dazu muss man wahrscheinlich seinen ganzen Mut zusammen nehmen, aber die Sache an sich würde ich nicht als mutig bezeichnen.

Antwort
von XLeseratteX, 84

Das kann man pauschal nicht sagen.

Jemand der sich umbringt ist nicht direkt feige. Mit Feigheit hat das ganze auch nicht wirklich was zu tun. Es ist eine Überforderung mit allem. Diese Menschen sehen wirklich absolut keinen anderen Ausweg. Sie wollen von allem weg was sie verletzt oder enttäuscht hat.

Viele sind ganz erstaunt wenn man ihnen Lösungen vorschlägt oder ihnen helfen will. Die haben wirklich jeden Funken Hoffnung verloren.

Mutig ist es eigentlich auch nicht direkt. In dieser "Phase" in der man sich dazu entschieden hat, gibt es sowas wie Mut nicht.
Es ist einfach nur dieser Moment und wenn man sich z.B. irgendwo runterstürzt, fällt man einfach. Einige denken in diesem Moment gar nicht mehr darüber nach. Sie sehen nur die Probleme und die für sie einzige Lösung.

Feige kann man es nennen, wenn man einfach vor sinnlosen oder einfach zu lösenden Problemen wegläuft.

Mutig ist es, wenn man sich traut sich einfach fallen zu lassen. Aber es ist nicht der Mut, den man an einem Menschen anerkennt.


Also weder noch und dennoch situationsbedingt.


Kommentar von Mignon2 ,

Feige kann man es nennen, wenn man einfach vor sinnlosen oder einfach zu lösenden Problemen wegläuft.

Das siehst du so aus deiner Perspektive. Das darfst du aber nicht. Derjenige, der Selbstmord begeht, sieht eben keine Lösung für seine Probleme. Auch sind die Probleme für ihn keineswegs sinnlos und einfach. Wäre es so, würde er ja keinen Suizid begehen.

Deshalb kannst du nicht auf Feigheit schließen. Du mußt versuchen, diese heikle Frage aus der Perspektive des betroffenen Menschen zu sehen.

Kommentar von XLeseratteX ,

Das habe ich. Selbstmorde gibt es durchaus aus Feigheit. Und zwar die, die eine Lösung kennen aber trotzdem nicht wollen. Sie wollen es einfach nicht in Angriff nehmen und nichts ändern. Davon gibt es auch welche. Ich hatte auch so eine Phase. Ne Zeit lang wollte ich auch nicht mehr leben, weil ich einfach keine Lust auf dieses Systemangepasste Leben hatte. Arbeiten, Haushalt..immer der gleiche schwachsinnige Ablauf. Und das wäre einfach feige gewesen.

Antwort
von FlorianBln96, 86

Es ist weder mutig noch feige. Wer jemals selber in einer Situation war kann das beurteilen. Ich stand vor diesem Punkt schon mehrmals. 

Antwort
von PieOPah, 58

Selbstmord an sich gibt es gar nicht. Wenn, dann ist es Selbsttötung.

Das als mutig oder feige einzustufen, ist grundsätzlich nicht möglich.

Es kommt auf den Grund an.

Prinzipiell ist der Selbsterhaltungstrieb bzw. Überlebenstrieb einer der stärksten Motivatoren im Leben. Das kann man beobachten, wenn man sieht, was Menschen alles zu tun bereit sind, um zu überleben. Zum Beispiel dieser Bergsteiger, der sich selbst einen Arm amputiert hat.

Wenn ein Mensch so verzweifelt und ohne Ausweg ist, dass er diese "Hürde" überwinden kann, dann ist das wirklich große Not. Und es gehört sehr viel Mut dazu, diesen letzten Schritt zu gehen. Sehr viel Mut.

Wenn jemand ein Verbrechen begangen hat und aus Angst vor den Konsequenzen den Freitod wählt, sieht die Sache anders aus. Aber eben auch nicht so einfach.

Insgesamt gesehen ist Selbstmord kein Selbstmord, sondern eigentlich Mord durch die Gesellschaft, bei der das Opfer die eigentliche Tat nur selbst durchgeführt hat. Denn einem Suizid geht eine lange Kette fataler Fehler voraus. Aber die Gesellschaft... Wer ist das schon?

Bei Glanzleistungen sind wir Papst, Weltmeister, Europameister und so weiter. Bei Fehlern ist es keiner gewesen.

Antwort
von Asdfmovie99e, 77

Beides. Einerseits mutig da so ein Schritt viel Mut erfordert aber auch feige weil man vor allem wegläuft

Antwort
von Mignon2, 61

Menschen, die sich nie in einer extremst verzweifelten Situation befanden, können die Frage nicht beurteilen bzw. beantworten.

Antwort
von metin2044, 54

ES IST FEIGE man läuft von seinen problemen weg wie ein kleines Kind aber man muss sich diesen Stellen es wird am Ende alles gut und außerdem sollte das niemals jemand tun denk mal daran was mit deiner Familie und deinen Freunden wäre...

Kommentar von Hashetag ,

Danke für deine Antwort, aber kannst du vielleicht Abstimmen?

Kommentar von metin2044 ,

Wie abstimmen was meinst du damit?

Kommentar von Minilexikon ,

Das würdest du den Betroffenen so ins Gesicht sagen?

Kommentar von Fishmeaker ,

Am Ende wird alles gut. Dein Ernst?
Ja klar, werde erwachsen, das Leben ist kein Hollywood Blockbuster..

Ein Beispiel, du leidest unheilbar an Krebs im Endstation, dieser frisst sich langsam durch deinen Körper. Du weist du wirst bald sterben aber bis dahin wirst du noch viele Monate leidend im Bett eines Krankenhauses liegen. Kaum fähig sich zu bewegen.

Ist es dann auch feige den Freitod zu wählen um das Leiden zu beenden?

Sollte nicht jeder das Recht haben über sein Leben selbst zu entscheiden? Ist ist traurig, das die Bundesregierung die Sterbehilfe abgelehnt hat. Denn so müssen alte und kranke Menschen immer noch in die Schweiz reisen um sich dort helfen zu lassen.

Antwort
von Fishmeaker, 52

Weder noch!

Selbstmord ist genau wie jede andere wichtige Entscheidung, die ein Mensch alleine mit sich selbst ausmachen sollte. Mit Mut oder Feigheit hat das für mich nichts zutun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten