Frage von Schleimschwein, 149

Was haltet ihr von Schlitten fahren mit dem Pferd?

Hallo, mich interessiert seit neuesten das Thema ob und wie man sein Pferd mit Schlitten einfahren kann. Oder ob die Idee total Quatsch ist. Mit "Schlitten fahren" meine ich nicht, das man einen "richtigen" Schlitten nimmt, sondern einen mit dem man den Berg "runterrodelt". Also das man quasi den Schlitten einfach hinter das Pferd spannt und dann, einfach gesagt: Mit ein paar Riemen und Seilen befestigt. Dann noch zwei Longen nehmen und am Zaumzeug befestigen. Mit "Schlitten fahren" meine ich das auch nur zum reinen Vergnügen, nicht so professionel. Was sagt ihr dazu? (;

Und Bitte kommt jetzt nicht mit sowas wie das man sein Pferd professionel einfahren lassen muss und sowas. Ich bin selbst nur darauf gekommen, weil das jemand mit seinen Pony auf meinen Hof gemacht hat, und das auch geklappt hat. Die Person ist jetzt aber nicht mehr da ): Naja, ist ja eigentlich eher Spinnerei, würde mich aber über einen Kommentar freuen!

LG Schleimschwein

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 30

egal wie ich das finde...

es ist lebensgefährlich.

für den auf dem schlitten und für das pferd.

mit einem wirklich sicher eingefahrenen nicht zu grossen pony (pferd passt nicht zu den dimensionen eines rodelschlittens), einem anständigen zuggeschirr, in dem sich das pony nicht verheddern kann und einem erfahrenen lenker hintendran, mag das auf ebenem gelände fernab jeder strasse gehen, wenn du weisst, wie man ein solches gefährt wieder verlangsamt.

mit ausrüstung, die nicht geeignet ist, einem pferd, dass das ziehen nicht kennt und hintendran jemand, der das noch nie gemacht hat, ist das grundsätzlich abzulehnen.

--------------

ich würde sagen, skijöring wäre eine echte alternative dazu - vor allem, weil das pferd vorne dran vom rücken aus (reiter) kontrolliert wird.

Kommentar von ponyfliege ,

meiner war zuverlässig eingefahren und hat sowieso gerne gezogen. zum üben gings auf den verschneiten fussballplatz zum figuren fahren.

dann auch schon mal weiter. aber grundsätzlich nur da, wo es topfeben war.

Antwort
von beglo1705, 97
Finde ich nicht gut

Wenn das Pferd gewohnt ist, etwas zu ziehen stellt das sicher kein Problem dar. Machst du das aber heut zum ersten Mal und dann auch noch auf Eis und Schnee kann das böse enden mit Verletzungen bei dir und deinem Pferd.

Kommentar von Schleimschwein ,

Bei uns liegt momentan leider kein Schnee, und selbst wenn würde da jemand am Anfang das Pferd führen (;

Kommentar von beglo1705 ,

Ja das ginge evtl. aber bitte nimm entsprechende Ausrüstung zur Hand. Mit Stricken o.ä. kann man das Pferd und sich selbst ganz schön verletzen. Nimm dir ruhig jemanden zu Hilfe, wenn du das unbedingt dann ausprobieren willst.

Antwort
von FelixFoxx, 35
Finde ich nicht gut

Dir ist aber klar, dass dabei eine Menge schiefgehen kann? Ein normaler Schlitten ist weder hoch noch stabil genug. Du sitzt auf dem Schlitten so niedrig, dass Du nichts siehst, und wenn das Pferd auskeilt, trifft es Dich genau ins Gesicht. Einen Schlitten kann ein Pferd auch nicht aufhalten, so dass er dem Pferd in die Hinterbeine rutschen kann, sobald es bergab geht.

Ich habe das mit meinem Felix (Shetty-Welsh mix) auch schon gemacht, er war aber damals schon richtig eingefahren. Ich habe zunächst auch einen normalen Rodelschlitten genommen und das Ortscheit (wo die Stränge dran befestigt werden, mit denen das Pferd den Schlitten zieht) an der Stange befestigt. Nach einigen Runden flog die Stange weg, weil selbst so ein 1,15m Pony schon ziemlich viel Kraft hat. Einige Runden später entschloß sich der Schlitten zum Klappschlitten zu werden...Ich habe die Reste zu meinem Vater gebracht, der ein Metallgestell drunter gesetzt hat, seitdem hält der Schlitten die Kräfte von Felix aus.

Antwort
von Viowow, 78

mal eben so mit ein paar riemen? nein. du brauchst schon ein halbwegs vernünftiges geschirr. eins wo du im notfall den schlitten schnell aushaken kannst.
ansonsten klar, das geht. es empfiehlt sich aber, das das pferd hilfengebung von hinten schon kennt. sprich, langzügelarbeit, fahren vom boden. dann kann es auch nicht schaden, wenn "komische geräusche" hinter ihm für das pferd egal sind.
und du musst unbedingt daran denken, das, wenn du vom schlitten fällst, und das pferd abdampft , es den schlitten immer in die hacken bekommt. so sind die shettys meiner nachbarin schon auf der hauptstraße gelandet..deswegen am besten mit zwei leuten solche sachen machen.

Kommentar von SiViHa72 ,

Stimmt, ich war auch immer mit meiner Schwester zusammen unterwegs.

Antwort
von HihihiMeee, 82

Wir machen das nur mit unseren eingefahrenen Kutschfriesen und dem entpsrechenden Kutschgeschirr. Ansonsten kann da viel zu viel passieren. Das Pfers geht durch, schlägt aus oder oder oder ... stell dir vor dich verfolgt einfach etwas und du kannst es nicht einordnen. Da wird jedes Lebewesen panisch.
Außerdem kann man nicht einfach ein paar Bänder und Seile nehmen und auf gut Glück 2 Longen in die Trensen hängen. Dein Pferd zieht ein Gewicht und muss daher ein passendes Geschirr tragen und die Longen sind demnach auch nicht sicher.
Wie kann man nur auf so eine naive Idee kommen ...

Kommentar von Viowow ,

das das pony langsam dran gewòhnt wird sollte klar sein. aber voll ausgebildete fahrpferde braucht man dafür nicht zwingend...

Antwort
von Punkgirl512, 53
Finde ich gut, würde ich aber nicht machen

... Zumindest nicht mit Stricken und Seilen.

Ich gebe zu - ich habe das auch schonmal so gemacht. ABER das war brandgefährlich.

Schau doch mal nach einem Brustblatt, ein einzelnes Brustblatt ist auch recht easy zu bekommen, vor allem gebraucht. Ich habe ein altes Brustblatt für 5€ bekommen ;) Ein paar Zugstränge, daran sollte es auch nicht scheitern (da habe ich neulich welche geschenkt bekommen sogar!).  Und, ganz wichtig, einen Ortscheid, damit das Brustblatt auch nicht scheuert.

Eingefahren muss das Pferd auch nicht unbedingt sein... Ich habe mich immer mit Sattel draufgesetzt und eine Freundin gezogen, ist auch sehr lustig UND man hat das Pferd trotzdem gut unter Kontrolle.

Kommentar von ponyfliege ,

mit reiter oben drauf gehts natürlich auch. dann würde ich auch sagen, es ist okay.

Antwort
von LLenaXD, 29

Ich mache das im Winter oft mit ein paar Shettys aus unserem Stall. Ich und Freunde haben auch schon ein kleines "Rennen" veranstaltet. Ich finde das nur Quälend wenn man einfach mal ein Geschirr aus ein paar Riemen/Seilen bastelt.

Antwort
von SiViHa72, 55
Finde ich gut

Okay, ich oute mich jetzt: das habenw ir früher bei genügend Schnee liebend gerne gemacht. Wir hatten eh ein geschirr und lange Zügel. Es brauchte in bisschen Eingewöhnungszeit.. und dann wars echt klasse.

Und: wir hatten das Pony zwar mit dem Geschirr gekriegt, aber sie war gar nicht eingefahren. Haben wir später erfahren. Egal, es klappte gut und alle hatten Spass dran, wir haben damit ganze Wanderungen gemacht!

Antwort
von ReterFan, 29

wir haben das auch schon gemacht, aber bitte nur mit einem passenden Geschirr. Wenn du nur irgendwelche Schnüre benutzt, kann es zu schweren Verletzungen führen.

Antwort
von sisispferdchen, 69
Finde ich gut

hey :) ich mache das ganz oft im winter mit meinem pony es macht uns auch sehr viel spaß !!!

Antwort
von TeddyTiana, 35

Kannst du machen! Liegt dran ob es dein Pferd/ Pony mag. Aber bitte nicht an dem Zaumzeug festmachen das tut weh! Kauf dir entweder ein Kutsch-Geschirr und mache es wenigstens an einen Longiergurt...

Kommentar von ponyfliege ,

mit dem longiergurt kann das pferd nicht ziehen.

wenns nur ein einfacher rodel ist, würde ein sattel mit gepolstertem vorderzeug mal für eine halbe stunde gehen. aber dann hast du noch keine zugstränge.

Antwort
von Moglihdl, 59
Finde ich gut

Ich denke, dass das ein gute Abwechslung für Pferd und Reiter ist. Trotzdem sollte man aufpassen und das Pferd erst mal dran gewöhnen. Ich habe es selbst noch nie ausprobiert, wenn ich könnte, würde ich es aber mal machen :)

Kommentar von sisispferdchen ,

ja da sind wir einer meinung :)

Antwort
von DCKLFMBL, 49

Das Pferd muss eingefahren sein, anderenfalls kannst du solche "Späße" womöglich nie wieder tun...

Antwort
von Questionshit, 52

Longiergurt, Trense/Halfter, Langzügel. Klappt super, wenn das Pferd es gelernt hat. Also vorher auf dem Platz Langzügel üben und nicht im Maul rumreißen! Mit meinem Shetty klappt es hervorragend! :D

Antwort
von pipepipepip, 60

Auf jeden Fall brauchst du ein ordentliches Fahrgeschirr! Und besorg dir ein Buch wo alles Schritt für Schritt erklärt ist.

Antwort
von BlickAufsMeer, 26
Finde ich gut

Wir machen das am Stall auch immer und es ist mega :D

Natürlich ist nicht gerade jedes Pferd / Pony dafür geeignet :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community