Frage von kingaless, 38

Was haltet ihr von replica uhren?

Hi ich würde gern mal wissen wie ihr so zu replica uhren steht ich meine jetzt nicht so thailand strand Rolex fälschungen sondern "hochwertige" replica uhren mit vernünftigen Uhrwerk. Ich hab schon lange mit dem Gedanken gespielt mir eine Rolex Datejust zuzulegen (im besitz einer originalen Tudor oysterdate bin ich schon) aber der preis für eine echte Rolex ist ja nicht gerade wenig deswegen habe ich mir erstmal eine replica für 235€ zugelegt mit der ich sehr zufrieden bin und die vom Original fast nicht zu unterscheiden ist. Jetzt bin ich aber immer noch am überlegen mir eine echte datejust zuzulegen denn wenn wir ehrlich sind eine replica macht nicht wirklich glücklich allerdings bin ich jetzt nicht so der Rolex Typ im Anzug (ich bin voll Tätowiert), ich kann mir zwar locker eine Leisten aber niemand würde mir abkaufen das sie echt ist, was mich vom kauf auch etwas abhält.

Antwort
von Wandkosmetiker, 17

Extrem teure und hochwertige Uhren haben ja eigentlich nicht den Zweck die Zeit anzuzeigen, sondern einen gewissen Status. Diesen vorzutäuschen fällt entweder schon auf hundert Meter auf, oder endet in einer äußerst peinlichen Situation wenn sich  jemand erstmal davon blenden lässt(deswegen nennt man die Dinger Blender😉), und du unvermeidbar irgendwann vor die Wand läufst. Das ist wie mit einer Handyatrappe am Ohr durch die Gegend zu laufen, um den Eindruck zu erwecken wichtig zu sein. Es gibt sehr schöne und qualitative Uhren in einem Preissegment das man dir glaubt, und die durchaus hochwertig und attraktiv sind, und genau das selbe machen . Tick Tack , und sagen wie spät es ist.

Kommentar von kingaless ,

naja man kann die uhr auch einfach nur schön finden. ich finde nicht das das direkt was mit blender zutun hat , ich erzähle ja niemanden das die uhr echt ist und es ist mir auch nicht unangenehm zu sagen das es eine fälschung ist. und ich kenne leute die mehr als genug geld haben sich eine echte rolex zu kaufen und stattdessen lieber auf ein replikat zurück greifen und gleichzeitig kenne ich jemanden der fast kein geld hat aber sich den traum von einer echten daytona für 10000€ erfüllt hat. ich persönlich liebe das datejust design und kenne keinen vernünftigem Uhrenhersteller der dieses Design liefert und da ich mir nicht sicher bin ob sich die Investition von 9000€ in meine traumuhr lohnt habe ich mir erstmal eine fälschung gekauft. und ich sage auch jedem der danach fragt das es eine fälschung ist.

Antwort
von Fraganti, 16

Das ist doch nur eine Umschreibung für "billig Fake". Wäre es hochwertig oder auch nur Mittelmaß, hätte der Hersteller keine Angst seinen eigenen Namen drauf zu schreiben. 

Kommentar von kingaless ,

naja es geht ja genau darum das auf der uhr die krone ist. ich würde eine replica mit schweizer uhrwerk für 400-500€ schon als einigermaßen hochwertig bezeichnen aber es ist einfach keine rolex und kann natürlich bei weitem nicht mit der Qualität mithalten aber als billig würde ich diese fakes nicht mehr bezeichnen. aber fake bleibt fake.

Kommentar von Fraganti ,

Kein Schweizer beliefert die Fakeproduzenten. Weißt du, es gibt in der Schweiß etwas wie Urheberrecht und Schadensersatz. Stellt ein Schweizer Werke für Fakeuhren her, hat er bis Jahres Ende gar nichts mehr, außer einen Gerichtsvollzieher auf der Matte und Schulden bis ans Lebensende. 

Z.B. Bulova kann ein Lied davon singen. Die bauten mit der Bulova Super Seville (Daydate), der Bulova Trident (Submariner) und Bulova 7750 (Daytona) Uhren, die zu nah an die Originale herankamen, auch wenn sie ETA und Valjoux Werke besaßen und eindeutig nur den "Bulova" Schriftzug samt Markenzeichen trugen. Sie wurden verklagt, gingen einen sehr teuren, außergerichtlichen Vergleich ein und haben diese Modelle aus ihrer Firmengeschichte gestrichen. Es gibt keine Ersatzteile bei ihnen dafür, sie erwähnen diese Modelle niemals mit auch nur einem Wort. 

Und nur so nebenbei bedeutet Schweiz nicht = teuer. Z.B. Swatch kommt auch daher und es gibt jede Menge billiger ETA Werke für Kinder- und Wegwerfuhren. 

In den Fakes stecken "schweizer Werke", ja, billig in Fernost hergestellte Kopien von ETA und Valjoux Werken, sofern das ganze nicht generell nur eine Werbelüge ist. Mittlerweile sind die Fakeshops dazu übergegangen Fotos von echten Uhren und echten Werken zu präsentieren, geliefert wird in der Regel aber ein 28Cent Nachbau eines 2,80€ Miyota Werks, das gänzlich anders aussieht als auf den Shop-Fotos. Man kann Kriminellen einfach nicht trauen... 

Antwort
von Lestigter, 24

Wenns nicht so ne Proll Uhr ist, sondern ne "Understatement", die nur einer kennt, der was mit dem Namen anfangen kann, also eine Jaeger-LeCoultre, ne  Lange&Söhne oder ne IWC..

Kommentar von kingaless ,

ist ne datejust bicolor. war schon immer meine traumuhr und ist natürlich etwas auffällig

Kommentar von Lestigter ,

Ich weis nicht, wie du angezogen bist und dich gibst - aber siehst du so aus, dass man dir eine 5000+ Euro Uhr abnehmen würde?

Wenn du das mit "JA" beantworten kannst, dann OK..

Kommentar von Lucky8Bastard ,

Und selbst wenn er nicht so aussieht als könnte er sich ne 5000+ Uhr leisten: man kauft sowas ja für sich und nicht für andere.

Sollen die anderen doch von mir aus denken das es ein Fake ist (bei den meisten Menschen mit einer Rolex werden andere sowieso denken das es ein Fake ist ^^ )

Kommentar von Lestigter ,

Ich abe auch aus Thailand schon die eine oder andere mitgebracht (für mich oder eben andere)

Mein Schwager hat eine Echte, sogar in Gelbgold (Justdate, von seinem Vater geerbt) und mein ehhemaliger Niederlassungsleiter hatte eine in Weissgold 8Weisse lünette Römische Ziffern)..

Glaub mir, die erkennst du sofort , dass die echt sind, sogar bei der aus Weissgold hat mich das total überrascht.

Und Ich hatte genügend Zeit, mir die genau anzusehen (Wenn du die in den Händen hältst, dann weist du schon ,dass die echt ist, ohne dass du überhaupt genau hinsehen musst..)

Bei einer "echten" denkt niemand Fake, das sieht man, denn auch die haben natürlich ein wenig Gebrauchsspuren und sind nicht nur "Bling-Bling". Aber die sehen eben "echt" aus...

Kommentar von kingaless ,

naja der unterschied zu einer thailand billig rolex und einer echten sollte sofort auffallen aber halte mal eine 400-500€ fake rolex neben eine echte da wird es schon sehr schwer das zu erkennen ohne in sie hinein zu schauen.

Kommentar von Lestigter ,

Nein - keine! Chance.

Wenn Du mal irgendwo die Möglichkeit hast, eine Echte, und sei es nur weissgoldene in der Hand aalten zu dürfen, dann verstehst du mich!

Auch ne Fake ist nicht aus Gold / Weissgold und das wars dann auch schon mit Ähnlichkeit..

Antwort
von Lucky8Bastard, 12

"...niemand würde mir abkaufen das sie echt ist..."

Muss dir das jemand abkaufen? So eine Uhr kauft man für sich und nicht um andere damit zu beeindrucken und denen sagen zu können das sie echt ist (ob sie es glauben oder nicht).

Von Fakes halte ich nichts. Man wird selbst damit nicht wirklich glücklich, wie du ja auch schon sagst. Man selbst hat dann immer das Gefühl das man eben doch keine hochwertige Uhr gekauft hat bzw. trägt (auch wenn es ein hochwertiger Fake ist).

Der Reiz an den teuren Uhren wie Omega,Breitling,Rolex etc. ist doch das die Uhrwerke eine handwerkliche Kunst sind (Stichwort Manufakturuhrwerk), da kann ein z.b. 235 €-Fake nicht mithalten mit seinem in Massen produziertem Uhrwerk (selbst wenn es ein gutes Massenproduktionsuhrwerk ist).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community