Frage von FalkenRing, 328

Was haltet ihr von Polizisten / seht ihr sie als Helden an?

Hallo Community, Ich hab schon länger überlegt ob ich diese Frage hier doch stellen sollte.

Da ich persönlich den Beruf als Bundespolizisten in Zukunft ausüben bzw erreichen möchte wissen einige meiner Freunde bescheid. Ich musste mir leider manch Dinge anhören die mir nicht so gefallen haben..diese Typischen dinge wie "Acab" oder das die Polizisten nur Stress wohlen etc..Ich habe dies entweder ignoriert oder mit Humor genommen (wenn es auf mich bezogen war). Die meisten stehen jedoch hinter mir und sehen die Polizeibeamten als Helden an. Sie motivieren mich u.s.w Ich habe mich eine Zeit lang sehr intensiv über die Einheiten der Bundes und Landespolizei informiert ( und über die Polizei an sich) un habe mir ein sehr gutes Bild über die Polizei verschafft. Ich bin auch bei der Feuerwehr aktiv dabei und werde auch einige Polizeipräsidien besuchen ( zählt zu den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr) und werde dort mir ein noch besseres Bild verschaffen und wenn ich Glück habe sogar noch mit einem Polizisten reden.

Jetzt würde mich eure ehrliche Meinung dazu Interessieren was ihr denn so von Polizisten denkt? Liebe Grüße

Antwort
von pingu72, 145

Ich habe ehrlich gesagt eher Mitleid mit den Polizisten, weil die für alles ihren Allerwertesten hinhalten müssen. Die werden bespuckt, beworfen und verprügelt, und wenn sie sich wehren heißt es "typisch Bullen, die Schläger.. etc." 

Davon abgesehen sind es auch nur Menschen, und man sollte niemanden nach seinem Beruf beurteilen. Es gibt nette aber auch weniger nette.. Es liegt allein an dir was du daraus machst!

Antwort
von Erklaerbaer17, 145

Ist doch ein ehrbarer Beruf. Wenn du das unbedingt machen willst, würde ich mich von keinen und niemanden abbringen lassen.

Polizisten sind auch nur Menschen. Deshalb trifft man manchmal auch auf welche die man in die Tonne kloppen möchte. Aber Polizei ist wichtig und die meiste Erfahrung die ich mit ihr machte waren gut. Ich denk es liegt auch an einem selber wie ein Polizeibeamter auf einen wirkt. Wenn ich Polizeibeamter wäre und nur blöd angemacht werden würde wäre ich auch nicht mehr ganz so freundlich. Ich denk das ist doch normal oder?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 56

Hallo!

Für mich (m, 25) sind Polizisten zwar keine "Helden", aber sie strahlen ein Sicherheitsgefühl aus & ihre Existenz ist für mich beruhigend.

Eine gewisse Bewunderung bringe ich ihnen nicht nur deswegen entgegen, weil sie die Probleme anderer regeln bzw. andere verteidigen und dafür durchaus auch mit ihrer körperlichen Unversehrtheit oder gar ihrem Leben bezahlen müssen, wenn es hart auf hart kommt.

Antwort
von michi57319, 66

Ich habe einen Höllenrespekt vor Menschen, die sich diesen Beruf aussuchen und ihn gerne ausüben!

Gesundheitsschädliche Dienststrukturen, Pöbeleien, Tätlichkeiten, etc.

Wer das macht, verdient Anerkennung. Wer die Polizei als Ordnungsorgan ablehnt, hat wohl ein sehr persönliches Problem damit.

Lass dich von so was nicht beeindrucken, auch Polizisten haben Freunde :-)

Geh deinen Weg, ich wünsche dir alles erdenklich Gute dafür und viel Erfolg!

VLG

Kommentar von FalkenRing ,

Danke für die Antwort! =) Es ist motivierend sowas freundliches zu lesen! :))

Antwort
von aongeng, 103

Ich finde es mutig wenn jemand eine Job ausüben möchte bei dem man für die Sicherheit anderer so viel riskiert, aber selber keine Rechte hat und oftmals auch nicht für voll wahrgenommen wird.

Ein dickes Fell und Scheuklappen sind hier doch schon fast Pflicht geworden, genauso sollte man das eigene Rechtsempfinden überdenken bei so manchen Arbeitsanweisungen.

Antwort
von bubbles112, 99

Auch Polizisten sind nur Menschen und machen nur ihre Arbeit! Natürlich müssen sie sich in manchen Situationen mehr unter Kontrolle haben als Zivilisten und wenn es einer mal nicht schafft dann kommt es sofort in allen Medien. Ich finde es schade das so viele Menschen gegen die Beamten sind da sie eigl. gegen die Gesetze sein sollten und die Polizisten da nichts für können.
Ich muss zugeben die Polizei in meiner Stadt hat einen ziemlich schlechten Ruf den sie sich hart erarbeitet haben! Leider. Aber auch sie machen nur ihre Arbeit.
Ich finde es gut das besonders in dieser Lage noch Leute sagen das sie zur Polizei wollen!! Streng dich an du schaffst das :)

Kommentar von FalkenRing ,

Danke für die nette Antwort! =)

Kommentar von bubbles112 ,

Bitte gerne :)

Antwort
von GrobGeschaetzt, 98

Falls es dich interessiert: Alle paar Jahre gibt es eine Umfrage, wie das Ansehen verschiedener Berufe ist. Polizisten schneiden dabei bei uns in Deutschland ziemlich gut ab:

http://www.gfk-verein.org/compact/fokusthemen/berufe-im-vertrauens-check

Antwort
von ML73AT, 34

Helden sind diese, die auch dementsprechend was dafür leisten. Es gibt unter Polizisten sicher auch einige davon.

Aber wo ich wohne, hier am Land, sind Polizisten allgemein dafür bekannt, das sie gerne Leute abzocken. Ich meine im Verkehr, bei Tempo-Überschreitungen usw. Da sind sie gnadenlos.

Aber wenn wirklich Hilfe von den Menschen benötigt wird, kann man nicht immer auf sie zählen. Bei unserem Nachbarn gab es letztes Jahr einen Einschleichdieb, dieser hat glaub ich auch einiges an Wertsachen geklaut. Mein Vater hat ihn sogar kurz gesehen. Die Nachbarn und mein Vater als Augenzeuge haben alles bei der Polizei gemeldet, aber viel ist nicht passiert. Sie kamen nichtmal zu unserem Haus um meinen Vater um genauere Infos zu fragen.

Erst nach zwei Monaten war es wieder mein Vater, der den Mann eindeutig wiedererkannt hat, als er im Ort herumgeschnüffelt hat. Diesmal wurde er wenigstens kontrolliert, er war jemand aus einem anderen Bundesland, es sind aber anscheinend keine Straftaten bekannt, wahrscheinlich wurde er noch nie erwischt. Doch das wars auch schon wieder.

Es hat sich dann im Ort herumgesprochen dass unsere Polizisten in Mundart faule Hund' sind. Dadurch bekamen diese Druck und haben sich dann mehr angestrengt und dann auch endlich bei meinem Vater nachgefragt. Jetzt wird diese verdächtige Person weiter beobachtet. Mehr weiß ich aber leider nicht mehr.

Ich selbst hab keine negativen Erfahrungen mit Polizisten. Wenn man sich halbwegs gesittet verhält, muss man sich auch nicht vor ihnen fürchten, würd ich sagen.

Wenn du Polizist werden möchtest, und dir noch dazu etwas an den Menschen liegt, hätte ich nichts dagegen. ;)

Antwort
von Ring93, 112

Egal ob Mann oder Frau ich bin froh das sie da sind. Schlimm wäre es wenn hier alles außer Kontrolle wäre. Diese Menschen sind Helden, auch wenn sie nur wegen einer Ruhestörung los müssen. Sie sind dennoch die Beschützer für viele.

Egal was dir jemand sagt. Das sind Helden. Und in Zukunft sogar du :))

Kommentar von FalkenRing ,

Danke für die nette Antwort! :))

Antwort
von Tragosso, 89

Ich denke nicht negativ von ihnen, im Gegenteil. Ich denke, dass man sich im Notfall durchaus darauf verlassen kann, dass einem geholfen wird. Allerdings sehe ich sie nicht als Helden. Es sind Menschen mit einem Beruf. Den sollten sie gewissenhaft erledigen. Leider tun sie das nicht immer, aber das ist in jedem Beruf so.

Antwort
von Ninombre, 106

Held ist etwas zu viel, aber aus meiner Sicht machen Polizisten einen sehr wichtigen und auch meist einen sehr guten Job. 

Antwort
von Kodringer, 102

An sich ist es ein ehrbarer Beruf, aber die Art und Einstellung mit denen manche durch den Tag gehen ist widerlich.

Antwort
von DrCyanide, 33

Wieso sollen das Helden sein? Sind ganz normale Menschen mit ganz normalen Job.

Antwort
von viomio82, 78

Helden?? Rettungssanitäter und Feuerwehr verdienen eher die Bezeichnung.

Kommentar von Crack ,

Man hört auch immer mal wieder von Feuerwehrleuten die ihre Brände selbst legen...
Du siehst, alles ist relativ.

Kommentar von viomio82 ,

Es gibt in allen Berufsgruppen schwarze Schafe. Ich rede nur vom Respekt den ich vor diesen Leuten habe wenn Sie zu Unfällen kommen und dort alles tun was in Ihrer Macht steht. Aber ich vergaß natürlich noch ne Heldengruppe fällt mir ein....Ärzte und Pflegefachkräfte

Antwort
von Feuerfreak112, 48

Helden jetzt nich unbedingt...aber dankbar das sie dar sind.Sie geben ein Gefühl von viel Sicherheit 🚔🚓

Antwort
von tomatengirl, 89

Helden ? Nach Köln ? Ein Armlänge abständen halten sag ich nur , als würden wir da auch nicht drauf kommen ...

Kommentar von ES1956 ,

Und was hat dieser verunglückte Rat unserer Kanzlerin mit der Polizei zu tun?

Kommentar von Crack ,

Helden ? Nach Köln ?

Hast Du die bisherige Aufarbeitung der Ereignisse und die Rolle der Polizei mitbekommen? Wohl eher nicht...

Ein Armlänge abständen halten sag ich nur , als würden wir da auch nicht drauf kommen ...

Ist das ein Zitat der Polizei oder nicht doch eher das einer Kölner Politikerin?

Derartige "Aussagen" wie die von Dir kann man regelmäßig bei AfD und Pegida lesen - einseitig und ohne nachzudenken hingeschmiert...

Kommentar von ES1956 ,

Ach ja, die Frau Reker war es, nicht die Frau Merkel, sorry.

Antwort
von CreatedTV, 91

Nein, Polizisten sind in keinster weiße "Helden" :)

Nur so am rande : Falls du Polizist werden willst, brauchst du in Sport eine Gute note ;)

Kommentar von LMAADF ,

Braucht man nicht. Dafür gibt es extra einen Sporttest, wenn man sich bei der Polizei bewirbt.

Kommentar von CreatedTV ,

Damit meine ich man sollte aktiv sein Bzw. Konzentration/Ausdauer haben.

Kommentar von Flupp66 ,

Und wenn man nicht gut in Sport ist, wird man den nicht bestehen.

Kommentar von CreatedTV ,

Genau. :)

Antwort
von BreiTi0, 62

was sollte Heldenhaft an Polizisten sein?

ich hatte bisher noch keine innigen Erfahrungen mit der Polizei, aber Helden sind es sicher nicht. Vielmehr sind sie als Vollstrecker von teils äußerst zweifelhaften Gesetzen Opfer des eigenen Idealismus'. (wenn man das so sagen kann)


Kommentar von Crack ,

Welche Gesetze hältst Du für zweifelhaft?

Kommentar von BreiTi0 ,

zum beispiel solche, die aufgrund ihrer Grauzonen zulassen, dass Blitzer nicht der Verkehrssicherheit sondern der Finanzierung der Kommunen dienen ^^

fällt mir dazu als erstes ein, was mit dem konkreten Vollzug zu tun hat

Kommentar von Crack ,

Und was hast Du dagegen wenn der Staat bestehende Gesetze und Verordnungen kontrolliert und durchsetzt?

Auch wenn es Dir vielleicht nicht sinnvoll erscheint - eine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt nun mal ab dort wo das Schild steht.

Kommentar von BreiTi0 ,

was soll ich dagegen haben? da ich ja bürger, also bürge bin, muss ich mich ja zwangsläufig an die gesetze halten, da ich keine andere wahl habe. 

aber grundlegend haben wir eine Gewaltenteilung ja? also es gibt einen unterschied zwischen Gesetzgeber und ausführender Gewalt?

und naja es gibt wohl auch vorgeschriebene Mindestabstände vom schild, die ein blitzer net unterschreiten darf...  also ist das mit dem ab dem schild zwar richtig aber auch nicht... 

mein punkt war ein anderer ;)

kommunen werden durch unterfinanzierung ja quasi dazu genötigt sich zusätzliche einkommensquellen zu sichern... was ja wohl gegen das argument steht, dass ein blitzer der verkehrssicherheit dient

vllt interpretier ich da auch zuviel rein

Kommentar von BreiTi0 ,

was aber im rückschluss die exekutive zu vasallen der legislative macht und damit keine gewaltenteilung mehr vorherrscht... aber ich rede schon wieder zu viel

Antwort
von Typausulm, 15

Ich würde die nicht als heldwn bezeichben. Außer die machen was "heldenhaftes"

Antwort
von LMAADF, 84

Polizisten erledigen einfach nur ihren Job, so wie die Putze auf der Diskothekentoilette auch. Ich sehe es einfach nur als Job.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community