Frage von SleipnirFan3, 52

Was haltet ihr von Permanentanbau?

Hallo.

Ich bin auf etwas gestoßen ,dass ich recht Interessant finde ,nämlich den Permanentanbau

PERMANENTANBAU

"Bei diesem System ist der Boden auch, wie beim Mischfruchtanbau, ständig bedeckt. Die Einzigen Arbeiten die der Landwirt hier verrichtet sind säen und ernten: So wird z.B. vor der Getreideernte Klee in den Bestand, kurz vor der Getreideernte, gesät. Durch die Beschattung keimt der oberflächlich eingestreute Klee und sobald das Getreide geerntet ist, bekommt der Klee viel Licht und bildet sofort eine starke Blattmasse aus."

Was sind die Vor- und Nachteile von diesen "Permanentanbau" (gedüngt wird mit Jauche und Mist) ?

Ist es Sinnvoll?

Hat es jemand von euch schonmal ausprobiert Beziehungweise Erfahrung ?

Vielen dank für eure Antworten

Quelle: http://www.em-chiemgau.de/php/waswirtun_rosenheimerprojekt_ig_agrar_impulse.php

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kalimeroei, 12

Säen und Ernten, das glaub ich persönlich nicht.
Sicher gibt es viele Pflanzen mit Symbiose, aber Du schreibst ja selbst, Düngen mit Jauche, ist also bereits ein weiterer Arbeitsschritt.
Wie sieht es mit Verunkrautung aus?
Wahrscheinlich auf biologische Weise, d.h. Handarbeit (Hacken bzw. Zupfen)
Sicher ein interessantes Projekt aber nicht revolutionär.

Antwort
von Agronom, 25

Was du hier beschreibst versteht man in der Landwirschaft als Untersaaten und findet sich besonders im Ökolandbau, aber auch dieses System hat seine Grenzen und kann nicht überall und städnig Anwendung finden.

Hier kannst du noch mehr dazu lesen www.oekolandbau.de/erzeuger/pflanzenbau/spezieller-pflanzenbau/zwischenfruechte/...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community