was haltet ihr von naturheilkunde.die bessere form gegenüber der schulmedizin?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meistens halte ich davon nichts. Pflanzliche Mittel haben genauso Neben-und Wechselwirkungen wie chemische Mittel und bei wirklich schweren Erkrankungen können sie meist nicht helfen, höchstens unterstützen. Gäbe es die Schulmedizin nicht, hätte ich mir bereits vor 29 Jahren die Radieschen von unten angeschaut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt stark darauf an worum es geht. Geht es um meine Haut (ich habe diverse Allergien + Neurodermitis) versuche ich gerne eher natürliche Produkte und Medikamente. Auch, wenn ich mal wieder eine Blasenentzündung habe ist mir das erstmal lieber um nicht direkt Antibiotika nehmen zu müssen. Oder bei kleineren Wehwehchen wie Erkältung, Magenschmerzen/Übelkeit etc.

Geht es um ernstere Dinge wie Schmerzen oder bin ich mir nicht sicher, was ich überhaupt habe, ist mir die 'Schulmedizin' deutlich lieber. Naturheilkunde kann eventuell eine sinnvolle Ergänzung sein, wenn es einem gut tut - Aber sie ist in meinen Augen kein Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von welcher Naturheilkunde sprichst du genau? Da gibt es ja so viele mögliche Behandlungen. Von einigen halte ich sehr viel, von anderen gar nichts. 

Zum Beispiel habe ich mal Homöopathie ausprobiert. Kann man vergessen. 

Aber auf das energetische Heilen (Infos: www.mit-liebe-heilen.de) möchte ich als Ergänzung zur Schulmedizin auf keine Fall verzichten! 

Die Schulmedizin alleine ist jedenfalls auch nicht geeignet, eine Krankheit zu behandeln. Man braucht etwas zur Ergänzung.

Übrigens, ich halte nichts davon, immer zuerst einmal nach einer pflanzlichen Alternative für ein Medikament zu suchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Erkrankung an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas bin ich eher konsevativ.
Ich glaube da doch lieber der Schulmedizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung dass Alles was ein Mensch zu Gesundheit verhilft sinnvoll ist.

Schulmedizin und Naturheilkunde, in der seriösere Form, ergänzen sich.

Manchmal schießt die Schulmedizin mit Kanonen auf Spatzen oder ist einfach unangebracht.

Da kann Naturheilkunde, in der seriöse Form, einspringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist eine Ergänzung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein der Begriff Schulmedizin ist schon tendenziös, es gibt nur MEDIZIN. Alternative Behandlungsmethoden wie Akupunktur haben sicherlich ihre Daseinsberechtigung, ebenso natürlich die Ausnutzung von Heilpflanzen. Das ist aber Bestandteil einer modernen Medizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolex
10.02.2016, 01:41

Ich glaube alles ist gesagt :D :)

0