Frage von KD243, 62

Was haltet ihr von meinem Essverhalten, ist das noch gesund?

Mein Essen über den Tag verteilt: 6:30 Uhr - ca. 40g Nugat Bits mit Milch; 11:00 Uhr – 1x Obst (1 Orange o. 1 Khaki etc.) und Gemüse (1 Tomate, Stück Gurke etc.); 13:00 Uhr – 2 Scheiben Kürbiskernbrot (1. Frischkäse mit Marmelade, 2. Hinterkochschinken); 16:00 Uhr – 1x Obst; 19:00 Uhr – kleinen Gemüseteller; 20:00-22:00 Uhr – 3 Scheiben Weizenmischbrot (Belag: Fleischwurst, Camembert, Frischkäse, Salami); also etwas fettreicher und einen Brotkanten mit Nutella. Ein paar Nüsse ca. 8-10 Stück, manchmal auch noch 1x Obst. Dann gibt es auch noch abends täglich Schokolade: z.B. 1 Großen Kinderriegel, 20g Milka-Schokolade und 1-2 Pralinen. Ich mache täglich zwischen 10000-20000 Schritte, das ist sozusagen mein Sport, ab und zu noch etwas Bauchtraining und Rückentraining. Ich nehme nicht zu und nicht ab. Da ich es liebe Abends zu essen, habe ich diese Variante für mich entdeckt. Ich versuche mein schlechtes Gewissen wegen der Schokolade und dem Nutella mit dem Gedanken zu beruhigen, in dem ich viel Obst und Gemüse zwischendurch esse und mich viel bewege.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MonkeyKing, 14

Gesund/Ungesund, das sind ja keine absoluten Größen sondern eher graduelle Unterschiede. Ich würde deine Ernährung nicht als ungesund bezeichnen obwohl man sicher an dem einen oder anderen was du so zu dir nimmst herummäkeln könnte. Bist du denn mit deinem Gewicht und deinem Körperfgefühl zufrieden? Dann ist doch alles okay. 

Das einzige was ich ein bischen heikel finde ist dass du abends so spät und morgens so früh was isst. Der Körper braucht auch mal eine Pause. Wenn du umbedingt abends gerne isst, dann fang doch morgens etwas später zu essen an, wie wäre es damit?

Das wird dir auch helfen Wenn du abnehmen willst. Ansonsten solltest du eher auf Kohlenhydrate als auf Fett verzichten, du nimmst nämlich sehr viel Kohlenhydrate zu dir (Brot, Schokolade,..).

Antwort
von Allice27, 26

Du kannst soviel und alles essen was du möchtest, solange du dich dementsprechend bewegst.
Und was du aufgelistet hast ist total normal und in ordnung.

Es ist auch gut sich Gedanken über sein Essen zu machen und seine Ernährung im Auge zu haben. Allerdings solltest du aufpassen, dass du das nicht übertreibst und am Ende noch anfängst Kalorien zu zählen...

Antwort
von NomiiAnn, 37

Von den Kalorien her könnte es passen. Lässt sich ja nur überschlagen gerade.

An sich wirkt es so, als ob du recht wenig Proteine zu dir nimmst. Aber wenn du dich fit fühlst, dann sollte das kein Problem sein. Allgemein würde ich aber probieren den Zucker zu reduzieren und mit etwas gesundem in den Tag zu starten, was einen wirklich Energie gibt.

Antwort
von snatchington, 24

vom Prinzip her würde ich sagen, spricht da nichts gegen. Außer die 3 Scheiben Brot zwischen 20 und 22 Uhr...

Ich bin prinzipiell kein Freund von Kohlenhydraten kurz vorm Schlafengehen. Aber wenn du persönlich damit zurecht kommst (du schreibst ja, dass du dein Gewicht halten kannst), dann sollte nichts dagegen sprechen.

Antwort
von h3nnnn3, 25

dass du dir so große gedanken machst und sogar ein schlechtes gewissen beim essen hast, zeigt doch deutlich, dass bei dir nicht alles im lot ist!

Antwort
von Blubbmaus, 17

Hey :)

Also für gesund halte ich dies alles nicht. Allein die Tatsache, dass du scheinbar alles bis ins kleinste abzählst wirkt für mich sehr zwanghaft. Du solltest zum Arzt gehen. All das deutet auf eine Essstörung hin. Du musst lernen, dass du gut so bist, wie du bist und dich nicht runterhungern musst!

Kommentar von KD243 ,

Ich habe eine Essstörung! Schon ca. 10 Jahre! Ohne Kalorienzählen geht gar nichts mehr! Ca. 2000 Kalorien esse ich pro Tag, und die Küchenwaage kommt regelmäßig zum Einsatz. Ich kann nur sagen, so eine Essstörung kann echt vieles kaputt machen. :-(

Antwort
von Hinchen, 17

Hallo KD,

erstaunlich wie du genau weißt wie und wann du isst. respekt :-) 

Ich kenne mich nicht so aus, aber ich glaube das späte essen ist nicht so gut. ansonsten lese ich viel obst. :-)

Kommentar von robi187 ,

eine essstörung beginnt in dem am sehr viel ans essen oder nicht essen denkt.

wer das nicht glaubt sollte bei fachleute anfragen.

Kommentar von Hinchen ,

Oder es ist einem einfach wichtig. mir wäre das zu doof 

Antwort
von robi187, 18

du fragst ob gesund oder nicht? wieso fragst du nicht den arzt deines vertauens? der ist für gesund-heit zuständig?

könnte das sein das du antworten suchst die dir nach dem munde reden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten