Frage von Klaexchen, 259

Was haltet ihr von Martin Schulz?

Antwort
von dermitdemball, 70

"Abgehoben - ein Realitätsverweigerer"

Er ist auch einer der gar kein Gefühl für die Situation hat! 

Keine Ahnung, kein Gespür, kein Gefühl für die Stimmung in der EU-Bevölkerung! Sonst könnte er direkt nach dem Brexit nicht so etwas vorschlagen!

Er hat wohl den "Schuss" nicht gehört! Fast alle EU - Mitgliedstaaten wollen von Brüssel wieder Kompetenzen zurück und er  ...

.... Martin Schulz fordert "echte europäische Regierung"

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/brexit-konsequenz-martin-schulz-forder...

Nein, Herr Juncker. Nein, Herr Schulz – Ihr habt „den Schuss nicht gehört“!

Quelle:  http://www.nachdenkseiten.de/?p=34106

EU-Zentralregierung: Dobrindt kritisiert Schulz, Juncker und Draghi – „So provoziert man den nächsten Austritt“

Quelle:  http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eu-zentralregierung-dobrindt-kritis...

Antwort
von Dxmklvw, 39

Ich kenne ihn nicht und bin ihm nie begegnet. Ich habe lediglich zur Kenntnis genommen, was Medien über ihn berichtet haben.

Demzufolge kann ich mir auch keine Meinung über Martin Schulz bilden, sondern nur eine Meinung über die Medienberichterstatrung, oder besser über die dargestellten Meinungen der jeweiligen Redakteure.

Antwort
von Dovahkiin11, 128

Er stimmt mit meiner Einstellung eher überein als Sigmar Gabriel, wirkt kompetent und sympathisch auf mich persönlich und wäre m.E. der bessere Kanzlerschaftskandidat.

Und wer ihn nicht kennt, sollte evtl beginnen, sich mit der Politik zu befassen, die dieses Land regiert.

Kommentar von Malavatica ,

Es gibt eine Menge Politiker, die der Durchschnittsdeutsche nicht kennt. 

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Ist mir bewusst. Und in vielen Fällen ist das bedauernswert.

Kommentar von Klaexchen ,

Es gibt eine Menge Politiker, die der Durchschnittsdeutsche nicht kennt. 

Den kennt man sogar, hier in Österreich. Mit der Allgemeinbildung ist es bei vielen, wirklich nicht weit her. Die EU geht uns alle etwas an. 

Antwort
von MaxMuller, 46

Hallo Klaexchen!

Was ich von Martin Schulz halte? Er ist ein typischer Vertreter der "modernen Sozialdemokratie", also eine Pappfigur mit moralischen Sprüchen, gut klingenden modernen  Phrasen über die EU und Europa und natürlich mit irgendeiner X-beliebigen Wirtschaftspolitik die sowieso kein normaler Mensch  von der Politik der  "Christ"demokraten  unterscheiden könnte. 

Im Grunde also genauso eine austauschbare politische Figur ohne eigenständige Persönlichkeit wie all die anderen "Politiker" die man heutzutage so finden kann.  Im Kontext der SPD heißt das, dass er wie alle anderen Sozialdemokraten heutzutage auch, alles wofür die Gründer der SPD einmal standen und eingetreten sind verraten hat.

Zusammenfassung: Vollkommen unwichtiger Mensch, den man spielend mit irgendeinem anderen X-Beliebigen SPD Mitglied vertauschen könnte ohne das man irgendeinen signfikanten Unterschied in Auftreten,"Überzeugung" und Rhetorik finden könnte. Sprich man würde gar nicht merken das er nicht mehr da ist und wenn er da ist, dann labert er den selben Unsinn wie all die anderen Sozialdemokraten.

MfG Müller

Antwort
von voayager, 30

Nur ein bloßer sozialdemokrat, mehr nicht.

Antwort
von TimmyEF, 127

Soll mal bei der EU bleiben. Da kann er keinen großen Schaden anrichten.

Antwort
von konzato1, 121

Für mich persönlich ein höchst unsympatischer Politiker. Mit Herrn Junker zusammen dem Alkohol zugetan.

Ein Mann, der der EU sehr geschadet hat. Und er wird auch der SPD schaden. Aber das kann mir egal sein, weil mir die SPD sowieso am Allerwertesten vorbei geht.

Kommentar von Jonas711 ,

Ein Mann, der der EU sehr geschadet hat

Wodurch?

Kommentar von konzato1 ,

Schulz und Junker sind sozusagen "die Regierungschefs der EU".

Aber wie sieht es innerhalb der EU aus? Die einzelnen Staaten sind zerstritten wie nie zuvor. Wir haben keine gemeinsame Außenpolitik, einen rel.schwachen Euro und einige völlig verschuldete Staaten.

Hauptsache wir haben ihrgendwelche Krümmungsradien von Gurken, Hubschrauberlandeplätze in Krankenhäusern und Autoladesteckdosen in neuzubauenden Eigenheimen beschlossen.

Kommentar von Jonas711 ,

Deine Argumente halte ich grundsätzlich für nachvollziehbar, da die Missstände ja kaum zu ignorieren sind. 

Die Frage muss aber sein: Inwieweit ist Schulz für die Missstände verantwortlich und was hätte ein anderer Parlamentschef besser machen können? Oder inwieweit ist die Struktur der EU das Problem?

Wenn man komplett an dieser Frage dabei einem seit über 30 Jahre trockenen Alkoholiker vorwirft, dem Alkohol zugetan zu sein, dann ist das wenig zielführend.

Kommentar von konzato1 ,

Das kann ich dir leider nicht sagen, WIE man es hätte besser machen können. Klar ist aber, DASS man es hätte besser machen können.

Kommentar von earnest ,

Was haben seine privaten Dinge hier zu suchen?

Ist er schon mal volltrunken oder randalierend zum EU-Dienst erschienen?

Inwiefern hat er der EU geschadet?

Kommentar von konzato1 ,

"Für mich persönlich".

Ich gehe davon aus, dass du das verstehst. Denn die Frage lautete ja, was Ihr (also wir bzw. ich) von Herrn Schulz halten.

Kommentar von earnest ,

Das habe ich in der Tat verstanden. 

Ich habe mir aber erlaubt, deine Bewertungskriterien zu hinterfragen. 

Verstehst du das?

Kommentar von konzato1 ,

OK, dann kopiere ich es nochmal. :)

Schulz und Junker sind sozusagen "die Regierungschefs der EU".

Aber wie sieht es innerhalb der EU aus? Die einzelnen Staaten sind
zerstritten wie nie zuvor. Wir haben keine gemeinsame Außenpolitik,
einen rel.schwachen Euro und einige völlig verschuldete Staaten.

Hauptsache wir haben ihrgendwelche Krümmungsradien von Gurken,
Hubschrauberlandeplätze in Krankenhäusern und Autoladesteckdosen in neuzubauenden Eigenheimen beschlossen.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Schulz hat nicht die Schuld und Allmacht, über Konflikte zwischen EU-Mitgliedern zu entscheiden. Er verabschiedet auch keine EU-Gesetze. Wie auch in dem Amt des Bundespräsidenten sind ihre Positionen in erster Linie repräsentativ.

Kommentar von earnest ,

Du hast offenbar immer noch nicht verstanden, worum es mir hauptsächlich ging. 

Was sind das für Beurteilungskriterien, wenn du einem seit langem trockenen ehemaligen Alkoholiker seine Vergangenheit vorwirfst?

Ist Martin Schulz besoffen im "EU-Dienst" erschienen? Tangiert diese Vergangenheit seine Amtsführung in irgendeiner Weise?

P.S.: Den Krümmungsgrad der gesamteuropäischen Gurke hat Schulz selbst thematisiert, auch wenn er es nicht war, der für solche Bestimmungen verantwortlich zeichnete.

Kommentar von konzato1 ,

Von Schulz ist es mir noch nicht bekannt, im Gegensatz zu Junker, der ja gern mal besoffen "auf der Bühne rumtanzt".

Trotzdem wäre ich für Alkoholkontrollen bei Schulz.
(Was übrigens bei normalen Arbeitnehmern ja auch gestattet ist)

Kommentar von earnest ,

Was soll der Unfug?

Kommentar von konzato1 ,

https://www.youtube.com/watch?v=faXLDW3f-5A

Jetzt ist aber Schluß mit der Diskussion. Falls du bei diesem Video nicht erkennen kannst, dass der Kerl besoffen ist, dann tut es mir leid.

Kommentar von earnest ,

Ob hier mit einer Diskussion Schluss ist oder nicht, entscheidest nicht DU.

Du lenkst aber mal wieder ab.

Wir hatten gerade über Schulz gesprochen - und du kommst mit einem sehr gelösten Jean-Claude.

Antwort
von barfussjim, 23

Guter Mann, überzeugter Europäer. Es sollte mehr Politiker wie ihn geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten