Frage von BibelGeschichte, 72

Was haltet ihr von der Marienverehrung bzw. vom Beten des Ave Maria?

Diese Form von Verehrung gibt es ja in der katholischen und orthodoxen Kirche. 

Ich bin evangelisch getauft. 

Obwohl die Marienverehrung in unserer Kirche so gut wie keine Rolle spielt, habe ich eigentlich grundsätzlich nichts dagegen und bete auch manchmal selber das Ave Maria. 

Deshalb wollte ich fragen, ob es Leute gibt, welchen es so ähnlich geht, bzw. was ihr generell davon haltet.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cassie5, 72

Hallo!
Ich gehe in eine freie evangelische Kirche und möchte dir gerne die Gründe nennen, warum wir Maria nicht verehren.
1. Maria war eine demütige Frau, die sich vollkommen unter Gott gestellt hat. Sie hätte niemals gewollt, dass man sie als "Himmelskönigin", wie es in vielen katholischen Liedern heißt, verehrt.

2. Wenn man nun vom evangelischen ausgeht, ist Maria tot. Die Bibel sagt, dass wir auf keinen Fall die Töten anrufen soll, da das Geisterbeschwörung ist.
Katholisch gesehen ist Maria auferstanden. Dies wissen Sie aber nur von einer angeblichen Vision. Gottes Wort sollte ein höherer Maßstab sein.

3. Wir brauchen keine Fürsprecherin! Jesus ist unser Fürsprecher für Gott und dank seiner Gnade dürfen wir sogar so zu ihm kommen!

4. Wer Maria verehrt, betreibt Götzendienst! Alle großen Männer Gottes wollten NIE ihre eigene Ehre! Wie oft sieht man in katholischen Kirchen große Marienstatuen aus Gold und nur ein ganz kleines Kreuz.

5. Wir glauben nicht an ein Baby auf dem Arm, sondern an den allmächtigen Gott der für uns sein Leben gab!

Verstehe das nicht falsch! Ich liebe alle Menschen (jedenfalls gebe ich mein Bestes) und habe wirklich nichts gegen Katholiken. Jedoch können wir, wenn wir unsere Bibel zur Hand nehmen, sehen dass in der katholischen Kirche eine Irrlehre ist.

Möge jeder Christ den guten Willen Gottes immer mehr erkennen!

Gottes Segen für dich und ganz liebe Grüße!
Cassie

Kommentar von BibelGeschichte ,

Danke, gleichfalls! :)

Kommentar von Cassie5 ,

Ich konnte dir natürlich nur die Kurzantwort geben. Am besten Informierst du dich noch einmal richtig zu dem Thema. Bis dahin solltest du das Ave Maria vlt nicht beten...

Antwort
von Klaraaha, 52

Luther hat zwar die Bibel übersetzt aber kannte vermutlich die Apogrpyhen nicht. Die Marienveehrung bei Orhodoxen, Katholiken und Anglikanern hat vermutlich viel mit den Schriften zu tun, die nicht in die Bibel aufgenommen wurden. Das gleiche gilt auch für die Gebete für die Toten, bzw. verstorbenen Angehörigen. Bald ist ja Allerheiligen. Die frühen Christen haben das sicherlich auch so gehandhabt, weil das eher aus dem Judentum kommt. Da haben "Totengebete" Tradition, aber Luther hatte es nicht so mit dem Judentum und das auch abgeschafft.

Antwort
von aicas771, 34

Mich stört die Heiligenverehrung und die Marienverehrung, weil beides unbiblisch ist und nur von Gott ablenkt. Es mag ja sein, dass manche Menschen sich leichter tun beim Beten, wenn sie sich das Gegenüber als Mensch vorstellen können. Trotzdem halte ich die Marienverehrung für eine Irrlehre, eben weil sie nirgends in der Bibel vorkommt.

Meines Wissens hat die Marienverehrung ihren Ursprung noch in der Antike, als man die Anhänger von antiken Göttinnen wie Astarte gewinnen wollte. Dazu hat man einfach Maria aus dem Hut gezaubert und zur "Göttin" hochstilisiert, eben als "christliche Astarte" - ein übler Trick.

Antwort
von Schoggi1, 23

Ich bin auch evangelisch... Habe  schon etwas gegen die Maria und heiligen Verehrung... Das ist einfach nicht Biblisch und für mich falsch. Genauso wie man sie als Fürsprecherin benutzt... Maria ist tot, sie war ein Mensch wie wir. Und in der Bibel heisst es ganz klar, dass wir nicht die toten anrufen sollen. 

Egal was gewisse Konfessionen uns lehren... die Bibel sollte die Basis sein unseres glaubens und wir sollten uns an ihr orientieren. Dafür ist die Bibel da :-) 

''prüfet alles und behaltet das gute'' (1.Thess.5,19)

LG 

Antwort
von Whitekliffs, 52

Lies mal Hebräer 4, die letzten Verse. Reicht das nicht? Fehlt da was?

Oder 1.Timotheus 2,5. Brauchst du noch mehr?

Das hier ist 'katholisch', aber sehr Hörenswert.

http://www.gebetshaus.org/medien/lehre/maria-biblisch-0

Antwort
von BibelGeschichte, 30

Danke an alle die geantwortet haben !
Ich Frage mich nur, wenn es ja so offensichtlich biblisch unbegründet ist, warum wird es dann trotzdem von einigen Kirchen als Dogma festgelegt?

Kommentar von Cassie5 ,

Es gab vor Jahrhunderten einen Katholiken, der hatte angeblich eine Vision. Er sagte, er habe Maria in den Himmel auffahren sehen, wie Jesus eine Himmelfahrt. Deshalb haben die Katholiken wohl auch eine "Entschuldigung", dass sie eine Tote anbeten, denn sie denken ja, Maria sei nicht gestorben. Das Problem ist, dass die Katholiken auf dieser unbewiesenen Vision ihren Glauben aufbauen. Der Herr Jesus hätte uns gesagt, wenn wir seine Mutter verehren und sie unsere Fürsprecherin sein sollte! Und in der Bibel steht ganz klar: "Es gibt EINEN Mittler (Jesus)..." Mal davon abgesehen, dass Jesus bei der EINZIGEN Bitte Marias relativ genervt reagiert hat (Hochzeit zu Kana).

Kommentar von BibelGeschichte ,

Danke für die Antwort ! :)

Antwort
von Hauer20, 34

hallo Bibelgeschicht,

Wie die Heilige Schrift durchweg lehrt, sollten wir ausschließlich zu Gott beten, und zwar im Namen von Jesus Christus. Er sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als durch mich“ (Johannes 14:6, Katholische Familienbibel). Diese unmissverständlichen Worte stimmen mit dem überein, was Jesus gemäß Matthäus 6:9-13 lehrte. Als er seinen Jüngern einiges über das Beten erklärte, sagte er unter anderem: „Ihr sollt daher auf folgende Weise beten: ,Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt‘ “ (Matthäus 6:9). Eindeutig: Der Einzige, an den wir unsere Gebete richten sollen, ist unser himmlischer Vater. Eine Tatsache, die biblisch fest begründet ist.

LG

Hauer20

Antwort
von tryanswer, 54

Wenn es dir Spaß macht. Nur verstehe ich nicht (ebenfalls evangelisch) warum ich irgendwelche Menschen anbeten sollte, zumal es um Dinge geht, die ich mit Gott auszumachen habe.

Kommentar von BibelGeschichte ,

Es geht im Ave Maria mehr um Fürbitte bei Gott. (Zitat aus dem Ave Maria): Heilige Maria. Mutter Gottes. Bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen. Die eigentlichen Dinge , die man mit Gott auszumachen hat, regelt man natürlich weiterhin mit ihm. Maria nimmt dabei eher eine Art "Vermittlerstatus" ein.

Kommentar von tryanswer ,

Das Gebet kenne ich schon. Nur Luther folgend benötige ich keinen Vermittler, wenn ich mich an Gott wende. Daher würde ich dieses Gebet für mich ausschließen, verurteile es aber andererseits auch nicht.

Kommentar von Raubkatze45 ,

Luther war bis zu seinem Tod ein großer Marienverehrer.

Kommentar von tryanswer ,

Ich präzisiere meine Antwort: "Den Lehren Luthers folgend ..."

Kommentar von Franz1957 ,

Egal, ob man nun Luther als Gewährsmann gelten lassen will oder nicht -- das Neue Testament selbst sagt, daß Jesus der Mittler ist, und niemand sonst:

Hebräerbrief 12,22-24

Sondern ihr seid gekommen [...] zu dem Mittler des neuen Testaments, Jesus, [...]

1. Timotheus 2,5

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, nämlich der Mensch Christus Jesus [...]

Kommentar von Cassie5 ,

Luther hat Maria verehrt BEVOR er zu der Erkenntnis kam, dass das falsch ist, BEVOR er die 95 Thesen anschlug. Danach hat er allein GOTT gedient und NICHT Maria!

Antwort
von viktorel, 15

Wie von jedem Götzendienst: nichts (1.Sam.15,23; 1.Kor.10,14) !

Antwort
von chrisbyrd, 30

In der Bibel findet sich keine Stelle, in der Maria, andere Christen (Heilige) oder Engel verehrt und angebetet werden. Es ergibt doch irgendwie auch keinen Sinn, zu Menschen oder Engeln zu beten, wenn man direkt mit dem allmächtigen Schöpfergott sprechen und Ihm seine Gedanken und Wünsche mitteilen kann.

Die Bibel lehrt, das wir nur Gott allein anbeten und verehren sollen. Wo in der Bibel jemand anderes als Gott verehrt wurde, werden falsche Götter verehrt, welche Satan und seine Dämonen sind. Alle Nachfolger des Gottes lehnten Anbetung und Verehrung ab, z. B. Petrus und die Apostel (vgl. Apostelgeschichte 10:25-26; 14:13-14). Auch die Engel lehnten es ab, verehrt zu werden (vgl. Offenbarung 19:10; 22:9). Die Antwort ist immer die gleiche, „Bete Gott an!“

Antwort
von josef050153, 44

Wenn du in einer Firma den Chef kennst, wendust dich dann an die Putzfrau?

Kommentar von BibelGeschichte ,

Das klingt zwar sehr abwertend aber ich verstehe, was du meinst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community