Frage von NoTrolling, 45

Was haltet ihr von Lisa Randall und ihrer physikalischen Weltanschauung?

In Amerika genießt sie ja in gewissen Kreisen sehr hohes Ansehen, was haltet ihr von ihrer Theorie der 5-dimensionalen Raumzeit? Ist sie der neue Stephen Hawking? Oder ist es nur populärwissenschaftliches Getue, ohne Fundament? Bisher habe ich keine negative Kritik gesehen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 15

Die Fragestellung ist so nicht korrekt. Das Randall-Sundrum-Modell, das der Stringtheorie das Branenmodell gegenüberstellt und eine tatsächlich falsifierzierbare Hypothese, wenn nicht sogar Theorie darstellt, kann ein Ausweg aus der Krise der theoretischen Physik sein, in die sie sich durch die nicht falsifizierbare (und auch nicht belegbare) M-Theorie, bzw Stringtheorien, manövriert hat.
Das RSM bietet konkret Voraussagen, die experimentell überprüft werden können und sicher auch werden.

Deine Aussage, Frau Randall genieße "in den USA" einen besonders guten Ruf, ist an sich nicht unrichtig, aber sie genießt generell einen guten Ruf als theoretische Physikerin. Aber sie ist jetzt nicht der Überstar oder der neue Einstein, also übertreibe man da besser nicht. Zudem tut sich im Bereich der Branentheorie einigers, der Stand der Forschung seit 1999, als  Randall und Sundrum ihre Arbeiten vorstellten, ist heute schon weiter.

Was irgendwelche populären Darstellungen des RSM1 und RSM2 betrifft, da weiß ich nicht, was du konkret meinst.



Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 4

Ist sie der neue Stephen Hawking? Oder ist es nur populärwissenschaftliches Getue, ohne Fundament?

Nun ja, überspitzt würde diese Beschreibung auch auf Hawking zutreffen.

Kommentar von NoTrolling ,

Das habe ich mir dann auch gedacht^^

Antwort
von SchakKlusoh, 15

Das ist kein Theorem! Naturgesetze sind Theoreme. zb

Sie ist Professorin für theoretische Physik und arbeitet mit ihren Mitarbeitern an verschiedenen Modellen des Universums. Sie versucht auf dem Gebiet der Stringtheorie neue Ideen zu entwickeln. Dabei spielt die Schwerkraft eine Rolle. Bei ihrer Multi-Universen-Theorie kann die Schwerkraft nämlich die fünfte Dimension durchdringen und Wirkung in anderen Universen entwickeln.

Die Idee ist deshalb interessant, weil normalerweise in der Stringtheorie mit deutlich mehr Dimensionen gerechnet wird.

Sie hat Experimente vorgeschlagen, mit einen man eine fünfte Dimension nachweisen könnte. Ob das funktioniert, weiß man noch nicht.

Ich habe das mit Absicht einfach ausgedrückt. Wenn Du mehr wissen möchtest, solltest Du entsprechende Zeitschriften lesen.

Kommentar von NoTrolling ,

Danke. Ups, jetzt weiß ichs.

Antwort
von SchakKlusoh, 12

Wieso sollte sie der "neue Irgendwas" sein? Laß sie doch einfach Lisa Randall sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten