Frage von themagicmedic, 486

Was haltet ihr von Leuten die die AFD wählen ?

Antwort
von voayager, 166

Es sind teils existenzgefährdete Mittelschichtler, auch Kleinbürger genannt, als auch bildungsferne Elemente, die gerade mal bis 3 zählen können.

Kommentar von willom ,

Sind dir solche Antworten eigentlich kein Stück peinlich....?

Kommentar von voayager ,

deine Antwort ist zumindest gedankenbefreit, zudem recht flapsig!

Kommentar von willom ,

Außerordentlich originell.....

Kommentar von voayager ,

für dich passend

Antwort
von ReverserK, 234

Die Leute werden Schon ihre Gründe und Meinungen haben und dir muss respektiert werden. Auch wenn man andere Meinung ist. Ich persöhnlich würde die AFD auf keinen Fall wählen. Erstens Möchte ich nicht das auf Flüchtlinge Geschossen wird, zweitens finde ich es lächerlich sich über unfaire Propaganda zu beschweren und dann selber unfaire Propaganda zu betreiben und Drittens finde ich nicht das Der Klimawandel nur eine Lüge ist;)

Kommentar von willom ,

Erstens Möchte ich nicht das auf Flüchtlinge Geschossen wird,

Das möchte auch Frau Petry nicht, was man unschwer aus dem Originaltext des besagten " Interviews " herauslesen kann.

Ebenfalls kann man daraus übrigens sehr einfach erkennen,  daß das Interview vorwiegend dazu diente, bestimmte Antworten zu generieren um sie nachfolgend medial gegen die AFD zu nutzen.

Aber du hast offensichtlich bloß die gängigsten Schlagzeilen zu dem Vorfall konsumiert......

zweitens finde ich es lächerlich sich über unfaire Propaganda zu beschweren und dann selber unfaire Propaganda zu betreiben

In welcher Form betreibt die AFD " unfaire Propaganda "....? Ein Beispiel bitte.

und Drittens finde ich nicht das Der Klimawandel nur eine Lüge ist;)

Du solltest lernen, genauer hinzuschauen / zu lesen.

Die AFD behauptet in keinster Weise, das der Klimawandel eine Lüge ist.

Es wird lediglich zu Recht  die Form und die Größe des menschlichen Einflusses  in Zweifel gezogen.

Kommentar von MzHyde1 ,

Mit dem auf Flüchtlinge schießen bezog sich glaub ich auch eher auf den Facebook-Kommentar eines Nutzers, der fragte ob sie an der Grenze auch auf Kinder und Frauen schießen lassen würden und Beatrix von Storch mit "Ja" antwortete. Im Nachhinein ist ihr natürlich nur die Maus ausgerutscht.

Kommentar von Modem1 ,

Ich möchte auch nicht das auf Menschen geschossen wird.Der Gedanke von Frau Petry an der Grenze notfalls !! auf Flüchtlinge zu schießen ist keine Erfindung Petry.Das steht so Im Bundesgrenzschutzgesetz als letztes Mittel. Wäre das nicht der Fall würde man Frau Petry anzeigen können.Ist das geschehen?No und das hat eben diesen Grund.Daher ist die Diskussion darüber über ihre Boshaftigkeit Propaganda .. und Scheinheiligkeit.

Kommentar von Christian45xxx ,
Petry:

Ich weiß genau, dass Sie mich zur Schlagzeile "Petry will Grenzzäune errichten" provozieren wollen.

Wir wollen nur wissen, wie Ihr Plan aussieht. Wie sieht er aus? Petry:

Wir müssen natürlich genügend Bundespolizisten einsetzen und dürfen Zurückweisungen nicht scheuen. Dies muss notfalls auch mit Grenzsicherungsanlagen durchgesetzt werden.

Wie hoch sollen die Zäune sein? Petry:

Sie können es nicht lassen! Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die haben auch hohe Zäune.

ganzes interview:

http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/sie-konnen-es-nicht-lassen-1.2620328

Kommentar von Christian45xxx ,

übrigens lustig. Mannheimer Morgen gehört zu 

http://www.haas-medien.de/mediengruppe/tochtergesellschaften.html

und seht euch die Namen aller Unternehmen an ^^

Kommentar von Hooks ,

Nein. Das würde jedes Land "irgendwann" tun.

Kommentar von ReverserK ,

Ja die Aussage von Petry "Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die Haben Auch hohe Zäune." ist absolut lächerlich. Man kann auch nicht sagen wenn du mich schlägst, Schlag ich dich auch. Was falsch ist ist falsch. Es tut nix zu Sache ob jemand das gleiche getan hat.

Kommentar von ReverserK ,

+Hooks ich glaub du verstehst das jetzt nicht. Frauke Petry sagte ja das die in Spanien auch Zäune haben. Sie benutzt das um ihr Vorhaben bzw Forderung zu Legitimieren. Das ist lächerlich weil wenn etwas schlecht ist ist es nun mal schlecht ist, ist es irrelevant wer das getan hat und wer nicht.

Antwort
von surfenohneende, 34
Alles Rassisten

Die AfD ist mal gestartet als Kritik... Das war ein Mal OK ...

aber Heute die AfD wird immer brauner ( NPD usw. ) & Ausbeuterischer / Asozialer ( FDP / "Neue Soziale Marktwirtschaft" ) sogar gegenüber armen Alleinerziehenden

Antwort
von Fennek4x4, 258

Respekt dahingehend, das sie überhaupt wählen gehen. Das ist schonmal besser als seine Meinung gar nicht zu zeigen und sich dann zu beschweren.
Ansonsten halte ich sie für die selben demokratischen Wähler wie die anderer Parteien.

Ihnen mit Abstand zu begegnen oder sie gar auszugrenzen ist mehr als das was man ihnen vorwirft.
Wer ist da der bessere?

Antwort
von Biance, 20

Diese Menschen fühlen sich von den bestehenden Pateien im Stich gelassen ungehört!Und die AFD gibt Hoffnung.Da werden Ängste Befürchtungen gehört und verstanden.Nicht alle AFD Wähler sind Rechte auch wenn die gerne dazu gemacht werden.AFD ist eine Möglichkeit auch mal den bestehenden Pateien zu zeigen es nicht nicht alles okay was ihr tut.Hört doch mal auf die Befürchtungen Ängste der Wähler!!

Antwort
von Biance, 22

Nun werden jetzt die vielen Nichtwähler einen Grund finden wählen zu gehen?Vieleicht die AFD,nimand kan sagen was passieren wird wenn die wirklich die Wahlen gewinnen aber ein Versuch wäre es denoch wert!

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 111
Alles Rassisten

Am ehesten sind es wohl vor allem von Sozialneid, Ausländerhass und Rassismus Getriebene.

eben jener Bodensatz an ca. 13 % Affinität zu Rechtsextremismus, den die empirische Sozialforschung nun schon Jahr ein, Jahr aus seit Jahrzehnten ermittelt.

Kommentar von willom ,

In Freiburg sind über 30% der AFD-Wähler Deutsche mit Migrationshintergrund.

Das müssen dann ja wohl Ausländer hassende....ehemalige Ausländer sein, oder...?

Kommentar von atzef ,

Ja.

Genau das dürfte der Fall sein. Z.B. bei all den rassistischen und antisemitischen Angehörigen der Spätaussiedlergruppe aus Russland oder eben aus Russland stammender Migranten. Ich verweise exemplarisch da nur auf das schmierige Theater, das seitens dieser Klientel im Verbund mit der russischen Staatspropagandamaschinerie um den sogenannten "Fall Lisa" entfacht wurde.

Kommentar von Modem1 ,

"Genau das dürfte der fall sein"...... ich sag es ja immer diese Putins und die geschickten Hetzer aus Russland sind die Bösewichte. Propagandisten ,Hetzer und Pegida Anhänger. Vielleicht sogar Putins Spione?   .... Ahem

Kommentar von atzef ,

Offensichtlich hast du nicht verstanden, worauf sich die Kommentierung bezog, nähmlich auf den Umstand, dass auch "Ausländer" rassistisch und damit "ausländerfeindlich" sein können.

Antwort
von ThreshHook, 136

Sind genauso Menschen wie du, ich, der Typ an der Bushaltestelle. Jeder darf seine Meinung haben.

Antwort
von Karl37, 102

Offensichtlich haben die Nachtgedanken von Heinrich Heine immer noch Gültigkeit

Denk ich an Deutschland in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
Und meine heißen Tränen fließen.

Es werden also immer mehr Menschen, die sich um die Zukunft Deutschland Gedanken machen, denn scheinbar ist unsere Regierung und die politischen Parteien von Naivität infiziert.

Liest man die Nachrichten:

20 arabische Großfamilien haben in Berlin die organisierte Kriminalität unter sich aufgeteilt. Die Russenmaffia aus dem ursprünglichen Geschäftsbereich, Prostitution, verdrängt versucht sich jetzt in der Altenpflege. Schaden für die GKV'en 1 Mrd Euro/a. Das die italienische Maffia Deutschland als Rückzugsraum benutzt und Geldwäsche betreibt, ist schon seit Jahren bekannt.

Die arabischen Familienclans sind ja auch in Bremen und in NRW tätig und versuchen in der OK den Ton anzugeben. Wenn bei einer Polizeirazzia ein Araber aus diesen Clan der Hartz IV bezieht aber vor seiner Tür einen Porsche für über 200'000 Euro stehen hat und die Polizei ist machtlos, dann ist doch etwas faul.

Wer hat wohl ein Interesse an den derzeitigen Flüchtlingsströmen. Wer versorgt die Flüchtlinge mit Geldern für die Schlepper, wer animiert mit Versprechungen über das Paradies Deutschland wo jeder Flüchtling sofort eine Wohnung, ein Auto und Geld umsonst bekommt, den Weg über das Meer zu wagen? Das zu untersuchen wäre eine Aufgabe des BND und was tun die Politiker?

In diesen Fragen scheint die AfD eine Antwort geben zu können. Man sollte aber ein Programmvorschlag nicht dem abgesegneten  Parteiprogramm verwechseln. Dieses bekommen wir erst in einem Monat zur Kenntnis.


Kommentar von YanMeitner ,

Schön aus dem Kontext gerissen. Heinrich Heine sorgt sich in dem Gedicht weniger über Deutschland, als über seine Mutter.

Die Jahre kommen und vergehn!

Seit ich die Mutter nicht gesehn,

Zwölf Jahre sind schon hingegangen;

Es wächst mein Sehnen und Verlangen.

So geht es weiter ;)

Kommentar von Karl37 ,

Mit diese Meinung würdest du im Deutsch Unterricht nicht punkten können.

In dem Gedicht „Nachtgedanken“ von Heinrich Heine aus dem Jahr 1843, erschienen 1844 im Gedichtband „Zeitgedichte“ gibt es zwei inhaltliche Ebenen: die private Ebene zeigt vor allem Heines Sehnsucht und Sorge nach der Heimat, insbesondere nach der Mutter und dem Freundeskreis auf, darauf basiert die höhere, politische Ebene, die die Verhältnisse Deutschlands in der Biedermeier- und Restaurationszeit anprangert.

Wer das in der Interpretation nicht erkennt, hat das Gedicht und den Kontext dazu nicht verstanden.

Kommentar von Christian45xxx ,

bei sowas frag´ich mich immer ob mich mein Deutschlehrer vera..lbern wollte. für mich hat der mann einfach ein Gedicht geschrieben.

er hat bestimmt nicht an zwei Ebenen gedacht und was weiß ich nicht, sondern nur seine Gedanken runter geschrieben...und die betrafen einfach Mutti und Heimat. Aber den Lehrern gefällt es ja wenn man Lektüreschlüssel auswendig lernt, nur gibt es meines Erachtens andere Dinge um die sich kluge Köpfe kümmern sollten.

Kommentar von neomatt ,

So hab ich Heine auch noch nie interpretiert gesehen, interessant.

Sicher ist bei uns so einiges faul, Ich kann aber bei der AfD auch keine Antworten auf deine teilweise durchaus zu recht gestellten Fragen nach diversen Hintergründen finden.

Die Frage "Wem nützt das eigentlich?" wird viel zu seten gestellt, wie ich finde.

Bei einem Deutschen Harz-IV-Bezieher mit einem Porsche (der ihm halt offiziell nicht gehört) wäre die Polizei aber genauso machtlos, oder? Sozialmissbrauch und Schmarozertum gibt's doch international.

Trotzdem fällt mir bei so manchen Vorkommnissen in letzter Zeit eher ein anderer Deutscher Dichter ein, nämlich Erich Kästner:

...jetzt beginnt die Dummheit als Volksbewegung.


(aus: „Ganz rechts zu singen", 1930)

Antwort
von BTyker99, 9
Menschen die sich Gedanken machen

Menschen die sich Gedanken machen

Antwort
von Shirinsfragen, 200
Menschen die sich Gedanken machen

Bei der AfD gibt es sowohl Vor-, als auch Nachteile. In ihrem Wahlprogramm, was übrigens kürzer als das von anderen Parteien, ist, versprechen sie z.B. mehr Schutz für Familien und einheitliche Bildung. Desweiteren setzen sie sich für ein einfacheres Steuersystem ein, damit der Bürger bzw Steuerzahler, nicht mehr für Euro - Rettungsaktionen zahlt. Darüberhinaus fordern sie auch noch eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes (nationale Währungen) und eine neue Zuwanderungspolitik. Die Alternative für Deutschland (AfD) will zudem noch mehr direkte Demokratie in den Parteien, also Volksabstimmungen, und sie wollen Kinder stärker bei der Rentenrechnung berücksichtigen. Sie sehen ihre Kernaufgabe, also darin, dass sie sich mehr für Kinder und Familien und Bildungsangebote einsetzen. So, dass ist ja alles schön und gut...und ganz ehrlich? Diese Gründe wären auch für mich genug, um sie zu wählen!

Allerdings gibt es da noch die komplett andere Seite der AfD. Angefangen wird bei den Kindern, für die sie sich ja eigentlich vermehrt einsetzen wollten...diese sollen nämlich schon früher ins Gefängnis kommen und schon in U-Haft, wenn nur Tatverdacht bestünde. Weiter geht's...sie wollen die EU auflösen, Steuern abschaffen, Sozialleistungen kürzen, Frauen das Arbeiten verbieten ("Frauen zurück an den Herd!"), Frauenquoten abschaffen, Ehescheidungen erschweren, Abtreibung abschaffen, Grenzen schließen, Muslime schikanieren, Klima ruinieren, Atomenergie und Bundeswehr ausbauen und Staatsmedien aufbauen. Zudem sollen psychisch Kranke, die nicht heilbar sind, ins Gefängnis, Privatmänner dürfen leichter Waffen besitzen, Drogen sollen freigegeben werden, die Datenschutz gestärkt werden und die Bürger sollen freier mit den Verkehrsmitteln sein(-> kein Umweltschutz)

Wer die AfD also wählt, ist nicht zwingend ein rechtsextremer oder -radikaler Mensch. Diese Menschen, die als "rechts" bezeichnet werden, sind nur durch Zufall zu dieser Partei gekommen. Ursprünglich war es eine linksorientierte Partei, die ein besseres Deutschland haben wollten.

Quelle: alternativefürdeutschland.de und Sozialwissenschaftsunterricht am Gymnasium 10. Klasse

Kommentar von themagicmedic ,

Eine schöne Antwort. Du hast beide Seiten der AFD perfekt erläutert  ,aber du musst doch zugeben, dass die negativen Aspekte die positiven überwiegen.

Kommentar von Shirinsfragen ,

Ja, die negativen Aspekte der AfD überwiegen, aber ich wollte hier nur nochmal deutlich machen, dass die AfD nicht  nur schlecht ist, wie das sonst alle sagen und dass diese Partei nicht von anfang an nur eine rechte Partei bzw eine "Alternativ für die NPD" darstellen soll. Aber du hast vollkommen recht, dass die negativen Aspekte überwiegen! :-)

Antwort
von Hooks, 42
Menschen die sich Gedanken machen

Menschen, die sich Gedanken machen

Antwort
von user21011982, 172

Mein Eindruck ist, dass viele davon gar nicht verstehen, was das Programm der AfD tatsächlich bedeutet. Die AfD versteht sich vorzüglich darauf, Texte so zu formulieren, dass sie sich beim ersten Lesen gar nicht so verkehrt anhören. Zumindest in dem Punkt stehen sie den alteingesessenen Parteien in nichts nach. 

Kommentar von atzef ,

Bislang hat die AfD gar kein Parteiprogramm. Das beschließen die erst Ende diesen Monats auf einem Parteitag. :-)

Kommentar von user21011982 ,

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Gru...

Abgesehen davon wurde im Vorfeld ja auch schon viel geleakt und genügend gesagt. Da lässt sich dann schon erkennen, wo es politisch hingehen soll. 

Antwort
von julekproo, 150

Jeder Mensch hat andere Erfahrungen mit Flüchtlingen oder Ausländern gemscjt also sollte sich jeder ein eigenes Bild machen.. Meine Meinung ist dss das alles viel zu unkontrolliert verlaufen ist ...

Antwort
von Realito, 133

Um gegen Muslime, Kopftuchmädchen, für ein Schiessbefehl, um gegen Klimawandel usw zusein, brauche ich doch nicht ausgerechnet die Afd die hochpopulistisch die zurückgebliebenen, nicht nachdenkenden (die es leider in gehörigem Maße noch gibt) einzufangen zuversuchen. Die Afd wird niemals (da gehe ich jede Wette ein) eine art Entscheidungsgewalt in der BRD bekommen mit ihrem rechtslastigen führern, die nur sich von Steuergeldern bereichern wollen wie die NPD komiker.

Antwort
von tryanswer, 186
Menschen die sich Gedanken machen

Nicht mehr und nicht weniger, als von Leuten die jede andere Partei wählen. Die werden schon wissen warum sie die AfD wählen.

Kommentar von themagicmedic ,

Ja nämlich um sich selbst zu schaden .

Kommentar von tryanswer ,

Sagst du, aber nur weil es dir evtl. schadet heißt es noch nicht, daß es auch anderen schadet oder nicht gar zum Vorteil gereichen könnte.

Kommentar von themagicmedic ,

Ähm es würde ALLEN  nicht nur den strammen Reichsdeutschen wie dir ,sondern ALLEN Schaden die Deutschland ihre Heimat nennen. Aber was soll man denn auch von so einem mickrigen Protestwähler wie dir erwarten .Die AFD ist Arbeitnehmer-,Arbeitslosen-,Frauen-,Umwelt-,Islam-, und Verfassungsfeindlich.

Kommentar von tryanswer ,

Dumm nur das ich kein AfD-Wähler bin, da mir deren Programm in einem entscheidenden Punkt nicht zusagt. Auch das ich Reichsdeutscher oder Protestwähler sein soll wäre mir jetzt neu.

Aber das übersteigt wahrscheinlich deinen Horizont.

Kommentar von themagicmedic ,

Warum verteidigst du dann die AFD und deren Wahlprogramm wenn dir deren Wahlprogramm "nicht zusagt" ?Entscheidene Punkte ,soll die AFD deiner Meinung nach darauf setzen auch noch so genannte "Linke Faschisten" über den Haufen schießen und das Mindestalter für das Gefängnis auf 10 setzen ????

Kommentar von tryanswer ,

Ich verteidige die AfD nicht, aber ich kann durchaus auch andere Meinungen akzeptieren - eine Fähigkeit die immer mehr verloren zu gehen scheint. Im Übrigen würde mir persönlich durch keinen der von dir genannten Beispiele ein Nachteil entstehen, was auch nicht unbedingt heißt, daß ich das gutheiße - es ist mir schlicht und einfach gleichgültig.

Kommentar von themagicmedic ,

Freut mich das dir als reicher Geschäftsmann nichts passiert ,wenn du dich privat versichern musst, ärmere Menschen sehen dies aber ganz anders. 

Kommentar von Christian45xxx ,

lol ^^..ich krieg mich nicht mehr ein ^^ ich sollte es melden, aber es offenbart zu viel

Kommentar von themagicmedic ,

Melden weshalb ? Weil man eine andere Meinung hat und diese mit Worten verteidigen will ?

Kommentar von ReverserK ,

nicht zu vergessen Abtreibung zu verbieten da wird sich das 14 jährige Mädchen riesig freuen;)

Antwort
von Allexandra0809, 227
Menschen die sich Gedanken machen

Zumindest die, die ich kenne und die die AfD gewählt haben.

Kommentar von themagicmedic ,

Ja aber die führen ihre Gedanken nicht zuEnde .

Kommentar von Allexandra0809 ,

Ob diese Leute auch beim nächsten Mal wieder die AfD wählen, kann ich natürlich nicht sagen. Sie haben aber jetzt ein Zeichen gesetzt, dass sie mit der bisherigen Situation nicht einverstanden sind.

Kommentar von Pestilenz2 ,

Jeder kommt zu einem anderen ende.

Antwort
von Victoryice, 9
Menschen die sich Gedanken machen

Diese Menschen wollen Veränderungen zu dem heute und sagen stopp!Von dem was die derzeitige Regierung machte!Denke es liegt auch viel an Gabriels Merkels Verhalten zum Thema Flüchtlinge!Und wie es 2015 gelaufen ist man siehe die enorm hohe Anzahl an Flüchtlinge!Und auch die Straftaten .

Auch wenn es einige Vorfälle waren die zählen doch auch!Und die Vorfälle Köln Freiburg Bochum .Das geht nicht spurlos an jeden vorbei.

Und die Reaktion Aussagen von einigen Politikern!Da könnte man schon mehr erwarten!Könnte mir genau das vorstellen warum es AFD Wähler überhaupt gibt!

Sind wirklich die AFD ein Beschimpungsgrund??Anständig ist das nicht so!

Antwort
von TimeosciIlator, 146

- Unter anderem auch Menschen, die auf diese Weise die Regierungsarbeit, die ihnen aus unverstehbaren Gründen missfällt, boykottieren möchten.

Sie wählen die Partei aus dem Motiv heraus keines zu haben. Ein großer Künstler liefert den passenden Spruch dafür:

"Ein Krüppel ist, der tut, was er nicht will und will, was er nicht tut."

(Picasso)

Kommentar von TimeosciIlator ,

Ebenso unmotiviert wie der Negativbepfeiler kommentarlos hier seinen Stempel aufdrücken muss.

Wie wäre es mit einem Argument, was meinen Beitrag in Frage stellt ? Zu wenig Schneid ? Na Bravo - dann weiter so !

Und auch bei der Bundestagswahl einfach nur einmal irgendwo ein Kreuzlein machen :)

Antwort
von Victoryice, 1
Menschen die sich Gedanken machen

Die haben ihre Gründe und es gab genug was dazu führte!Alleine schon wir schaffen das und was haben wir jetzt?

Antwort
von YanMeitner, 150

Pauschl läßt sich das nicht sagen. Eine Mischung von allem, außer das sich (vernünftig) Gedanken machen. Laut Parteiprogramm dürfte man sie wohl nur wählen wenn man gebürtiger Deutscher, heterosexuell, männlich, gutsituiert, ewiggestrig, erzkonservativ und Klimawandelleugner ist.

Da das wohl kaum eine Mehrhheit der Bevölkerung ist, spricht vieles dafür, dass die meisten nicht wissen wn sie wählen. Das die AFD nicht ins politische System der BRD gehört zeigen die aktuellen Aussagen sehr deutlich. Frau Storch zeigt überdeutlich, dass Christentum übertrieben ausgelegt genauso schlimm ist wieder übertrieben ausgelegter Islam.

Kommentar von Pestilenz2 ,

Ich leugne auch den klimawandel an dem ausschliesslich der mensch schuld sein soll. Das ist blödsinn und darauf "fallen" nur dumme menschen rein.

Kommentar von YanMeitner ,

XD Aha. Sehr interessant. Dann hast Du mich wohl als dumm enttarnt. Mich und meine Kollegen aus der Meteorologiefakultät.

Kommentar von willom ,

Als jemand aus der " Meteorologenfakultät " sollte man meiner Meinung nach aber zumindest skeptisch werden, wenn da bestimmte Organisationen pseudowissenschaftlich versuchen, globale klimatische Vorgänge auf Jahrzehnte im Voraus  zu warsagen, wenn man noch nicht einmal halbwegs exkakt das Wetter der nächsten sechs Wochen im Voraus berechnen kann.

Und welchen Nutzwert " Klimamodelle " haben, die noch nicht einmal mit bekannten Daten gefüttert die klimatischen Veränderungen der letzten Jahrzehnte nachbilden können, darüber brauch ich wohl nix zu sagen.....

Kommentar von YanMeitner ,

Hier wird der Unterschied zwischen Wetter und Klima verwechselt. Das passiert leider häufig. Es stimmt, das Wetter ist nicht über läbgeren Zeitraum vorhersehbar. Spricht man aber vom Klima, so ist die Veränderungen über lange Zeiten gemeint. Um wieviel der Meeresspiegel steigt, das ist schwer zu berechnen. Fakt ist aber er steigt.

Auch der globale Temperaturanstieg ist nicht zu leugnen. Er passiert mit einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Diese Effekte sind menschgemacht. Den Klimawandel in seiner jetzigen Form als natürlich darzustellen entbehrt jeder Logik.
Es ist schade zu sehen, wie viele Menschen es,nicht nur in den USA, sondern auch hier gibt, die lieber auf Verschwörungstheoretiker hören, als auf Wissenschaftler.

Kommentar von Pestilenz2 ,

Ich glaube trotzdem das der mensch nur beschleunigt. Klima hat sich immer schon verändert.

Kommentar von YanMeitner ,

Richtig. Klima verändert sich sehr regelmäßig. Aber gerade dieses Beschleunigen ist das fatale. Das Tempo ist um ein vielfaches höher als jemals zuvor. Das sollte einen Aufhorchen lassen.

Kommentar von Christian45xxx ,

@ Yan Meitner Hast du schicke Quellen oder Buchempfehlungen....das Thema würde mich interessieren. Mein jetziges Wissen zum Klimwandel basiert auf TV-Reportagen

Kommentar von YanMeitner ,

Hey Christian45xxx! Es freut mich, dass Du dich über den Klimawandel informieren willst. Also meine beiden Lieblingsbücher zu dem Thema in allgemeinverständlicher Sprache sind sicherlich

Stefan Rahmstorf/Hans Joachim Schellnhuber: "Der Klimawandel" und

Karl-Heinz Ludwig: "Eine kurze Geschichte des Klimas"

Falls Du Bücher willst, die noch etwas tiefer gehen, melde Dich gerne nochmal. Gruß Yan

Kommentar von wickedsick05 ,

ein gutes Buch ist "CO2 und Klimaschutz" von Horst J Lüdecke

Kommentar von YanMeitner ,

Ist tatsächlich ein Autor, der zumindest versucht, sachlich gegen Klimaschutz zu argumentieren. Auch wenn ich seine Thesen nicht teile.

Kommentar von Christian45xxx ,

Laut Vita hat der Autor für BASF Ludwigshafen gearbeitet. Ich habs nur überflogen, aber da fehlt für mich die Objektivität.

Kommentar von willom ,

Dann frag vielleicht auch mal, wie objektiv ein Herr Rahmstorf und ein Herr Schellnhuber sein können die beide für ein Institut arbeiten ( Schellnhuber ist sogar Vorstand ), welches fast ausschließlich davon lebt das es den angeblich menschgemachten Klimawandel tatsächlich gibt.

Und warum haben es solche Wissenschaftler nötig, sich gern mal Daten passend zurechtzubasteln die ihre Theorien ansonsten nicht stützen würden, wenn doch angeblich " Konsenz " unter den " führenden Wissenschaftlern " ( wer bestimmt, wer da " führt "...? ) zu dieser Thematik herrscht...?

Kommentar von YanMeitner ,

Naja, ich halte es für wahrscheinlicher, dass die Herren beim Institut angefangen haben, weil dieses ihre Ansichten teilen.

Antwort
von willom, 122
Menschen die sich Gedanken machen

Och.....: ich halte mich für jemanden, der mit steigendem Alter offenbar dazugelernt hat ( und noch ständig dazulernt ).

Wenn ich bedenke das ich tatsächlich ( über Jahrzehnte ) SPD und sogar Grün gewählt habe dann erschrecke ich mich vor mir selbst.

Allerdings war manches wohin sich grüne / linke Politik inzwischen entwickelt hat für jemanden der sich politisch nicht besonders interessiert hat damals kaum erkennbar und die Folgen die wir heute auszubaden haben, hat sich niemand ausgemalt.

Allerdings sind natürlich für relativ junge Menschen, die von den gesellschaftlichen Zusammenhängen und Mechanismen die zu ihrer Funktion nötig sind noch nichts mitbekommen haben  Versprechungen von einer " besseren Welt ", die man ganz einfach durch die " richtige " Weltanschauung erreichen könnte attraktiv.

Damals wie heute.

Es gibt da einen Spruch, dessen Warheit normale Menschen mit steigender Lebenserfahrung leicht erkennen......: " Wer mit 20 nicht links ist hat kein Herz, wer mit 40 noch links ist keinen Verstand ".

Das könnte z.B. auch erklären, warum diejehnigen die mit Abstand am lautesten gegen Parteien wie die AFD schreien vorzugsweise aus der Altersklasse kommen, die vor drei ...vier Jahren noch mit Barbiepuppen oder Lego gespielt hat.

Die Menschen die man auf AFD-Veranstaltungen antrifft haben sich viel zu lange tatenlos angeschaut, wohin Deutschland und die anderen europäischen Völker abdriften.

Sie haben zu lange vergeblich darauf gewartet, daß sich ehemalige Volksparteien wieder darauf besinnen, für was sie eigentlich gewählt werden und für wessen Wohl sie da sein sollten.

Und sie haben es satt, daß man ihre Befindlichkeiten komplett ignoriert obwohl sie mit ihrer Arbeistleistung das System finanzieren, wohingegen jeglichen Wünschen auch der unwichtigsten Randgruppen Sorge getragen wird, weil sie dem aktuellen Zeitgeist entsprechen.

Im übrigen zeigt der Umgang mit der AFD und ihren Wählern mehr als deutlich, daß es allerhöchste Zeit ist in unserem politischen-und gesellschaftlichen System mal kräftig durchzukehren.

Was da Vertreter angeblich " demokratischer " Parteien ablassen, unterstützen oder fordern erzeugt bei mir als einem als Bürger, der bislang glaubte in einem halbwegs demokratischen Rechtsstaat zu leben eine Mischung zwischen Ekel, Erschrecken und Abscheu.

Kommentar von themagicmedic ,

Du forderst also allen Ernstes Toleranz für Untolerante ? Wow. Die AFD ist keine Alternative ,dass wird die AFD nie sein. Auf jedenfall keine gute. Alleinerziehende auszugrenzen ,Muslime zu diskriminieren und Sozialleistungen kürzen klingt eher nach ziemlichem Blödsinn.

Kommentar von Ottomansoldiers ,

sei mal jetzt ehrlich ich als deutscher mit türkischem Migrations Hintergrund bin genau so deutsch wie jeder andere meine Eltern sind in einem fremden Land aufgewachsen falls ich mal dort bin und das nur zum Urlaub werde ich als deutscher betitelt ( was ich nicht schlimm finde ) und hier als Türke ich bin hier geboren aufgewachsen und arbeite hier Und zahle auch meine steuern wie jeder andere und diese AFD Leute sind gegen Menschen wie mich nur weil ich vieleicht etwas dunklere haut und Haare habe bin ich ein schlechter/ nutzloser Mensch oder wie ? Und kommen wir zur Religion ich gehöre dem Islam an das ist warscheinlich an weiterer Grund nicht in diesem Land zu leben ( nach denn aussagen der meisten AFD Wählern die ich so in Facebook gesehen habe ) und natürlich gibt es auch warscheinlich irgendwelche Migranten die sich schlecht benehmen ✌

Kommentar von willom ,

sei mal jetzt ehrlich ich als deutscher mit türkischem Migrations Hintergrund bin genau so deutsch wie jeder andere

Hat das irgendjemand bestritten...? Ich nicht und die AFD als Partei bestimmt auch nicht.

....und diese AFD Leute sind gegen Menschen wie mich....

Nö...., wer behauptet sowas...?

Offensichtlich ist dir nicht bekannt, daß in manchen Städten auffallen viele Menschen mit Migrationshintergrund die AFD gewählt haben.....

Warum sollten die das tun, wenn doch angeblich die AFD was " gegen " Leute mit dunklerer Hautfarbe haben....?

Bei der Gelegenheit....: google doch einfach mal nach " Achille Demagbo ".

Und kommen wir zur Religion ich gehöre dem Islam an das ist warscheinlich an weiterer Grund nicht in diesem Land zu leben..

Nach der vorwiegenden Weltanschauug der meisten Menschen in diesem Lande gehört man einer Religion nicht an, sondern man wählt sie allenfalls.

Der Islam ist aber weit mehr als bloß eine Religion, sondern er ist in erster Linie eine zur Gewalt neigende...allumfassende Weltanschauung mit dem Hang dazu, alle anderen Religionen oder  Gesellschaftsmodelle zu unterdrücken.

Selbstverständlich darfst du in diesem Land leben, solange du nicht deine Religion über die freiheitlichen, rechtsstaatlichen und demokratischen Regelungen und die gesellschaftlichen Gepflogenheiten in diesem Staate stellst.

Kommentar von ReverserK ,

ok Auch eine Meinung. Aber das Sprichwort welches besagt das man wenn man mit 40 noch links ist kein Verstand hat finde ich lächerlich. Dann verstehe nicht der Vater eines Kumpels mit 42(Linken Wähler) Prof wurde;)

Kommentar von themagicmedic ,

Ich kenne einen ähnlichen Spruch :0 .

Kommentar von Ottomansoldiers ,

aha und da fängt es schon an Islam Unterdrückung Gewalt Neigung ... ach ist gut

Kommentar von willom ,

Schade...... Ich hatte gehofft das du schon in der Lage bist, den Islam auch sachlich-neutral zu beurteilen.

Ist offensichtlich aber nicht so.....

Und genau das ist " euer " größtes Problem.

Kommentar von MzHyde1 ,

Was da Vertreter der angeblich "demokratischen" AfD ablassen, erzeugt bei mir auch eine Mischung zwischen Ekel, Erschrecken und Abscheu. Wenn ich hören muss, dass eines der höchsten Parteimitglieder erzählt, dass Afrikaner r-Strategen mit einer "Ausbreitungsstrategie sind oder wie du über den Islam redest (und ich bin in der hinsicht sehr neutrale Atheistin) wird mir ganz schlecht.

Kommentar von ReverserK ,

+willom Aus jeder Religion kann man etwas zu seinem Gunsten Herleiten. Da geht es nicht nur dem Islam so. Ich erinnere nochmal an Papst Urabn II

Antwort
von Christian45xxx, 66


Verletzende Beiträge


Zum Schutz aller User dürfen bei uns keine rechtswidrigen,
schädigenden, bedrohenden, missbräuchlichen, belästigenden,
verleumderischen, geschäftsschädigenden, verunglimpfenden, vulgären,
obszönen, hasserfüllten, rassistischen oder bekehrenden Beiträge
veröffentlicht werden.

Sind wohl tatsächlich nur Richtlinien ^^



Kommentar von themagicmedic ,

??

Kommentar von themagicmedic ,

Das hier ist eine Meinungsumfrage, wenn du Fragen und Meinungen anderer nicht magst ,dann lösche deinen Account. 

Kommentar von Christian45xxx ,

Ich amüsier mich hier doch köstlich..vor allem dank dieser "Meinungsumfrage mit der Option: Alles Idioten". So ernsthafte Debatten und Standpunkterklärungen habe ich das letzte mal auf dem Schulhof geführt. ^^

Kommentar von themagicmedic ,

Naja wer eine Partei mit der Begründung wählt "Die AFD wird dafür sorgen ,dass es uns besser geht" ,gleichzeitig aber übersieht ,dass die AFD Sozialleistungen kürzen will ,Kinder ab zwölf ,phychisch Kranke und Alkis in das Gefängnis stecken will ,die Versicherung privatisieren will (wenn du reich bist ist das ja kein Problem aber wenn nicht ), die Atobomben ähm Atomkraftwerke weiterlaufen lassen will ,staatlich kontrollierte Medien einführen will (Logik ?!) und die Wehrpflicht einführen will ,ist nicht der hellste Stern am Himmel .

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs .Also lass es gut sein mit solchen Kommentaren ,die mal wieder zeigen wie wenig Ahnung die AFDler von ihrem eigenen Parteiprogramm haben ,denn dies kann niemand wirklich wollen :)!

Kommentar von themagicmedic ,

*Atombomben 

Kommentar von Christian45xxx ,

wär´ich nicht drauf gekommen ^^

und sei mal weniger aggresiv, würde dich sympathisch machen

https://correctiv.org/blog/2016/03/23/eine-partei-frisst-kreide/


Kommentar von Christian45xxx ,

Meine Meinung zu den durch gesickerten Entwurf ist übrigens, dass er ein genialer Marketing Coup war. Ich zum Bsp. hätte ihn nicht gelesen wenn nicht erstmal das Thema "Sozialversicherungen" aufgekommen wäre. Werbung vom feinsten und wir fallen drauf rein ^^

Kommentar von themagicmedic ,

Klar ein Marketing Coup .Was auch sonst. 

Kommentar von Christian45xxx ,

Alle ironischen Schriftsteller rechnen auf die alberne Gattung von
Menschen, welche sich gerne allen Anderen mit dem Autor zusammen überlegen fühlen wollen, als welchen sie für das Mundstück ihrer Anmaßung ansehen. — Die Gewöhnung an Ironie, ebenso wie die an Sarkasmus, verdirbt übrigens den Charakter, sie verleiht allmählich die Eigenschaft einer schadenfrohen Überlegenheit....

F. Nietzsche (Menschliches, Allzumenschliches Ein Buch für freie Geister)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community