Frage von puritygirl, 138

Was haltet Ihr von keinem Sex vor der Ehe?

Heute haben wir uns im Religionsunterricht darüber ausgetauscht,was wir von keinem Sex vor der Ehe halten. Mir ist aufgefallen,dass fast ALLE dagegen waren!! Ist denn Sex wirklich so wichtig?! Was haltet Ihr davon?

Ich persönlich finde Sex nicht wichtig. Ich mag es nicht wenn Menschen ihren Trieben nachgehen. Das ist so Primitiv. Gerade in der heutigen Gesellschaft geht es um nichts anderes mehr!

Antwort
von DieKatzeMitHut, 75

Ja, Sex ist wirklich so wichtig.
Eine Ehe wird heutzutage aus Liebe eingegangen, es gibt so gut wie keinen anderen Grund mehr. Und dazu gehört in den meisten Fällen nunmal auch Sex.

Innerhalb einer Partnerschaft in dem Thema nicht auf einen Nenner zu kommen, kann die gesamte Beziehung kaputt machen. Denn auch wenn der Sex nicht an erster Stelle steht, wirkt Unzufriedenheit in einem Bereich sich eben auf alles aus.

Jeder Mensch hat andere Vorlieben und Wünsche, darüber sollte man sich im Klaren sein. Und viele Dinge muss man auch erst ausprobieren um zu wissen, was man eigentlich will - was soll man dann in einer Ehe tun, wenn man merkt, dass es sexuell einfach nicht passt?

Wenn man heiratet, sollte man das "für immer" auch ernst meinen. Es ist leichtfertig einen so wichtigen Bereich einfach aussen vor zu lassen.

Natürlich gibt es keine Garantie. Aber man sollte sich schon im Vorfeld wirklich kennen.

Das hat auch nichts damit zu tun, dass man seinen Trieben nachgeht. Viele Paare heiraten heutzutage ja überhaupt nicht mehr.

Antwort
von rosepetals, 19

Kein Sex vor der Ehe hatte ihren Ursprung weit zurück, als es noch keine Verhütung gab. Damals bedeutete es Sex = du bekommst ein Baby. Jedoch ist Sex nichts Schmutziges oder Verbotenes und vor allem mit existierender Verhütung macht "Sex nach Heirat" keinen Sinn. Eine "Reinheit" ist nach dem ersten Mal auch nicht verloren gegangen. Das sind wie oben erwähnt soziale Konstrukte, die einmal Sinn machten, heutzutage aber nicht mehr.

Und zu den "Trieben" - wie alt bist du denn? Sex ist nicht, was zwei Hasen zueinander tun, oder irgendwie 'pervers' sondern kann echt schön sein.

Antwort
von landregen, 44

Es gibt so mancherlei menschliche Triebe: nach menschlicher Gemeinschaft und Kommunikation, nach (gutem) Essen, nach Frohsinn, Lachen und guter Laune... Warum soll ausgerechnet die erotische Seite des Lebens etwas Böses oder Unwichtiges sein?

Kommentar von landregen ,

Sex kann ja wohl kaum "primitiver" sein als Essen. Zu essen ist auch ein elementares und sehr primitives Bedürfnis! Steht uns zu, darüber Bewertungen abzugeben, insbesondere, wenn wir andere als uns selbst meinen?

Antwort
von yamimiri15, 59

Ich kann deine Ansätze verstehen. Hattest du selbst schon Sex? Wenn nicht, kannst du das kaum beurteilen, fürchte ich.

Selbst wenn du so denkst und auch keine Sex vor der Ehe möchtest, musst du ersteinmal jemanden finden, der ähnlich wie du denkt. Die meisten Menschen besonders junge Menschen wollen nicht auf Sex verzichten. Es ist primitiv aber Sex ist ja nicht nur da um sich fortzupflanzen, sondern es baut Stress ab, macht glücklich, ist Sport (lach), ist gesund und es kann auch ein Liebesbeweis sein.

Ich habe auch lange so gedacht wie du, aber irgendwann im fortschreitendem Alter merkt man, dass so eine Einstellung auf Dauer eher einsam macht. Wie gesagt es gibt mehr Menschen die Sex vor der Ehe wollen , als welche die nicht wollen :)

Antwort
von AlexPeter12, 47

In heutigen Zeit bekommen schon Kids mit 14 Jahren , Kinder

Wenn Kinder , Kinder bekommen, das ich halt nich genial , weil die sich teilweise die Zukunft damit verhauen....

Aber sonst wer aufpasst und mindestens 16/17 Jahre alt , finde ich es nciht schlimm , außer wenn man wie eine Dorfmatratze dient

Antwort
von Bestie10, 28

Ich persönlich finde Sex nicht wichtig

schoen fuer dich

deshalb muessen alle anderen Menschen auf der Welt so ticken wie du ?

oder sind ... wie sagtest du : Zitat "primitiv"

also ein bischen ueberheblich bist du nicht

Antwort
von beangato, 50

Nichts. Man kauft doch nicht die Katze im Sack.

Um zu wissen, ob man wirklich in allen Belangen übereinstimmt, sollte man auch Sex vor der Ehe haben.

Antwort
von Gerneso, 53

Ich persönlich finde Sex nicht wichtig. Ich mag es nicht wenn Menschen ihren Trieben nachgehen. Das ist so Primitiv.

Tja, und gerade daher empfiehlt es sich mit dem Sex nicht bis nach der Hochzeit zu warten. Denn wenn der Partner das anders sieht, wird er mit Dir nicht glücklich. Wer kauft schon gerne "die Katze im Sack".

Man sollte auch sexuell auf einer Wellenlänge sein, wenn man eine Partnerschaft / Ehe führen möchte.

Kommentar von NorthernLights1 ,

deswegen klärt man es im Vorfeld, beim kennenlernen ab, was einem wichtig ist :)

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Woher willst du denn wissen was dir wichtig ist, wenn du nichts ausprobiert hast?

Kommentar von Gerneso ,

Ob es sexuell passt und man harmoniert, findet man nur heraus, wenn man es tut - nicht wenn man darüber philosophiert.

Ob man ein Essen schmackhaft findet, stellt man ja auch erst fest, wenn man es tatsächlich gekostet hat, nicht wenn man liest, dass Restaurant über der Eingangstür steht und der Koch behauptet sein Essen sei super.

Kommentar von NorthernLights1 ,

und deshalb muss man dann alles mit dutzenden partnern ausprobieren ? 

nein ! wenn man alles will, dann braucht man wohl mehrere partner, wenn es reicht, was der Partner bietet, dann begnügt man sich auch mit einem und dass ! nennt man dann auch Liebe !


ein Mensch, kann nie alles bringen und das kapieren die menschen nicht und deshalb begnügen sie sich nicht nur mit einem partner. das nenn ich wegwerfgesellschaft = nimmersatt !

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Wenn ich das oben richtig sehe, hattest du noch nie eine Beziehung?

Ich will keinen Partner, mit dem ich mich nur "begnügen" kann. Und wenn ich eben merke, dass ein Partner mir nicht reicht, dann trenne ich mich.

Das hat nichts mit einer "Wegwerf-Gesellschaft" zu tun. Aber ich habe nur ein Leben, und das werde ich nicht mit einem Menschen verbringen, mit dem ich nicht in allen Lebensbereichen glücklich sein kann. Das ist mein gutes Recht.

Und es gibt auch keinen vernünftigen Grund das anders zu handhaben.

Kommentar von Gerneso ,

und deshalb muss man dann alles mit dutzenden partnern ausprobieren ?

Wer sagt das? Es ging doch nur darum ob man bis zur Eheschließung warten sollte. Nicht ob man sich durch alle Betten vögeln sollte vor der Ehe.

Nicht jeder der nicht jungfräulich heiratet war vorher mit Dutzenden Partnern im Bett.

Antwort
von SeanBissacot, 57

Hast du denn schon mal Sex gehabt?

Sex macht Spaß. Sport macht Spaß. Autofahren macht Spaß. Uns Menschen machen eine Menge Dinge Spaß und Sex gehört dazu. Warum sollte ich mich dessen enthalten, nur weil andere auch Sex haben?

Alle Menschen um mich herum essen - ich mache es auch. Menschen um mich herum gehen ins Fitnessstudio, weil es ihnen Spaß macht - ich mache es auch. Und sie gehen ins Kino, weil es ihnen Spaß macht - ich mache es auch. Ich mache es aber nicht, weil die es tun, sondern weil es mir persönlich Spaß macht.

Wenn ich Lust auf Sex habe, habe ich welchen. Vielen Menschen ist Sex in einer Partnerschaft wichtig. Wenn du an Sex keinen Spaß hast, musst du ja keinen haben.

Antwort
von NorthernLights1, 56

Ich kann deine Sicht voll verstehen. 

Aber jeder mensch ist für sich selbst verantwortlich. Wenn  er meint, er müsste Sex ab den 14 lebensjahr haben, egal ob da wirklich Liebe dabei ist oder nicht, bitte. Ich persönlich bin da sehr wählerich bzw habe ich Prioritäten.

Klingt für viele altmodisch oder naiv / romantisch, aber ich will nur einen Partner im Leben haben. Mein erster partner soll auch mein letzter / einzigster Partner sein. 

Für mich ist es jetzt nicht wichtig bis zur Ehe zu warten, aber wenn mein Partner den Wunsch hätte, würde ich es machen, da ich noch JF bin. 

Was für mich zählt ist, egal ob beziehung oder Ehe, mich nur ihm zu schenken und nicht schon dutzenen anderen Männern, die nicht ( vielleicht vornerein ) nicht meine Lebenspartner wären.

Ich sehe sex noch in verbindung zur liebe, die für mich nur einmalig im Leben vorhanden ist.


Antwort
von meini77, 51

Früher war es auch in Deutschland so, daß man jemanden geheiratet hat, den man sich nicht selbst ausgesucht hat. Das war eben so. In dieser Zeit hatte auch eine Frau ihrem Mann "zur Verfügung zu stehen".

Heute sucht man sich seinen Partner selbst aus. Natürlich möchte man dann auch, daß man "zueinander passt". Abgesehen davon, daß man sich liebt, möchten heutzutage auch beide Partner im Bett Spaß haben.

Da wäre es doch unlogisch, wenn man bis zur Ehe damit wartet und dann feststellt, daß man (z.B. körperlich) gar nicht zueinander passt.

Bei Sex geht es eben nicht nur um die Triebe - sondern auch, daß man sich seine Zuneigung zeigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten