Frage von diabolus666, 38

Was haltet ihr vom Herrn der Finsternis?

Ihr wisst schon...der Vater der Lügen und so...

Antwort
von Giustolisi, 3

Die Menschen waren noch nie um Ausreden verlegen. Sie haben sich im Laufe der Geschichte verschiedene Wesen erfunden, um die Verantwortung für ihre schlechten Taten auf sie abzuladen. Es ist doch schön wenn man sagen kann, dass man vom teufel manipuliert oder verführt wurde, wenn man irgendwas Schlechtes getan hat. So spricht man sich selbst von der schuld frei, man war es ja nicht selbst, sondern der Teufel ist schuld. 

Den Teufel kann man auch super als Druckmittel einsetzen. Man macht de Gläubigen einfach mitein paar Schauergeschichten Angst, die sind eh bereit fast alles zu glauben. 

Der Teufel ist also wie Gott sehr praktisch, obwohl beide nicht existieren.

Antwort
von FancyDiamond, 37

Meinst jetzt Ozzy Osbourne?

Kommentar von diabolus666 ,

ich meine Satan, meinen Dad

Kommentar von Inceptiondream ,

Und deine Frage ....? Aber korrekter Typ dein Dad

Kommentar von Shir0yasha ,

Deinen dad? Wusste gar nicht dass ich Geschwister hab xD

Kommentar von diabolus666 ,

Haha hallo Bruder !! :D

Antwort
von HelloWorldHeine, 14

Satan ist für mich eine Alltäglichkeit und gehört zum Leben dazu. Das hilft auch einigen Menschen nicht durchzudrehen weil sie angst haben in die Hölle oder in das Fegefeuer zu kommen ;D

Liebe Grüße

Antwort
von Maimaier, 19

Der Teufel ist eine Personifikation, nicht real. Es gibt böse Menschen, aber die haben keine übernatürlichen Kräfte, das ist der Unterschied.

Antwort
von nowka20, 3

das ist eine hohe göttliche gewalt mit namen AHRIMAN

Antwort
von 486teraccount, 16

Geiler Typ, aber dem mache ich die Hölle heiß :D

Würde ihm gerne mal einen Schlagring in seine Hörner hauen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten