Was haltet ihr von Hausbesetzungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kommt drauf an, wenn ein paar Halbstarke ein Haus besetzen, einfach weil ihnen langweilig ist...dann bin ich dagegen.

Wenn es aber darum geht das Mieter um ihre Wohnungen kämpfen und nicht ausziehen, weil ein Privatinvestor eine Luxussanierung machen will...oder wenn es um Häuser geht, die leer stehen, weil der Besitzer hofft, die abreissen zu dürfen (um dann auch meistens Luxusappartments oder Einkaufszentren hochzuziehen), wenn sie kaputt genug sind, dann finde ich das vollkommen in Ordnung.

Wenn ich mir Berlin anschaue, wo die alteingessenen Bewohner aus ihren Wohnungen vertrieben werden, dadurch der Kiez einfach seinen Charakter verliert, dann ist das für mich ein vollkommen gerechtfertigtes Mittel, sich zu wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:26

Danke, schön dass du mir geantwortet hast.

0

warum nicht nutzen wenns leer steht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau meinst du mit "Was haltet ihr von Hausbesetzungen"? Meinst du ein Haus besitzen oder ein fremdes Haus unrechtmäßig in Anspruch nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:19

Es ist nicht unbedingt unrechtmäßig, außerdem glaube ich, dass ich mich klar ausgedrückt habe.

0
Kommentar von MrHilfestellung
31.08.2016, 13:22

"Hausbesetzungen" sind wenn man ein Haus besetzt, dass einem rechtlich nicht gehört.

0

ganz grundsätzlich halte ich nichts davon. jemand besetzt das eigentum eines anderen und sperrt ihn daraus aus.
das ist natürlich besinders ärgerlich, wenn es um z.B. mietswohnung geht.

wenn es sich um leerstehende vll sogar baufällige gebäude handelt, an denen auch nicht gearbeitet wird, dann habe ich verständinis dafür, finde ich es allerings immer nch falsch.

hausbesetzung ist eine in besitznahme. es impliziert also eine weigerung, es wieder zu verlassen. selbst dann, wenn der eigentümer es nutzen will. das finde ich unter aller sau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:24

Danke, interessante Meinung!

0

Wenn das Haus leersteht, da es entweder als Wertanlage genutzt wird oder einfach dem Verfall Preis gegeben wird finde ich, vorallem bei Wohnungsnot, Hausbesetzungen völlig legitim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:20

Danke für deine Antwort :)

0

Eine kriminelle Handlung die leider viel zu häufig vom Staat toleriert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:25

Danke für deine Antwort.

0

Es handelt sich hier um fremdes Eigentum!!! Hausbesetzung geht darum gar nicht und ist kriminell!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:52

Danke dir für deine Antwort.

0

Hausbesetzungen sind meines Erachtens nach ein legitimes, notwendiges Mittel im Klassenkampf. Sowohl um weitere gentrifizierung der Städte zu verhindern als auch um Wohnraum zu schaffen oder Produktionsmittel zu kollektivieren.

Auch als Zeichen des politischen Protest sind (zeitweise) Besetzungen oder Blockaden notwendig und geeignet. Z.B. Besetzung einer Parteizentrale oder Besetzung eines von schließung bedrohten Betriebs durch Gewerkschaften...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SosoDaisy
31.08.2016, 13:55

Danke für deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?